Traumdeutung Überfall

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die meisten Menschen beschleicht ein unangenehmes Gefühl, wenn sie allein in dunklen Parks oder einsamen U-Bahnunterführungen unterwegs sind. Wenn sich uns die Nackenhaare aufstellen und wir immer wieder hinter uns blicken, fürchten wir einen Überfall. Früher mussten Reisende damit rechnen, auf der Landstraße überfallen zu werden, auch Postkutschen sind ein klassisches Beispiel für Ziele von Überfällen. Im Mittelalter stellten die Überfälle von Wikingern ein großes Übel dar.

Heute ist das Reisen wesentlich sicherer geworden, und Ziel eines Überfalls sind eher Banken, Tankstellen, das Kiosk nebenan und auch Geldtransporte. Doch mitunter kann es auch Einzelpersonen treffen, wenn es heißt: "Geld oder Leben." Es kann passieren, dass es in solchen Momenten zu einer Geiselnahme und Enführung kommt.

Die Täter tragen bei einem Raub oft eine Sturmmaske oder ein Tuch vor dem Gesicht, um ihre Identität bei einem Überfall zu verschleiern; einige Menschen glauben dabei beispielsweise, Rocker seien potentiell kriminell, da sie im Alltag häufig ein solches Accessoire bei sich führen - doch sollte man sich nicht von Vorurteilen hinreißen lassen und einen Menschen vorverurteilen. Ein Überfall kann von Menschen aller ethnischen und gesellschaftlichen Gruppen vollzogen werden, wenn die Geldnot nur groß genug ist. Denn meist geht es hierbei um Geld, in schlimmen Fällen auch um erzwungen Sex, Vergewaltigung und Erpressung.

Als Traumsymbol taucht das Überfallen-Werden recht häufig auf - und wie Sie gleich lesen werden, einige Traumsituationen mit einem Überfall sogar besonders oft. Spiegelt ein Überfalltraum nur die Angst davor, einem Verbrechen zum Opfer zu fallen, oder steckt mehr dahinter? Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie dieses Traumsymbol deuten können:



Traumsymbol „Überfall“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Der Raub-Überfall in der Traumanalyse

Das Traumbild „Überfall Raub“ legt die Traumdeutung als Warnung dafür aus, dass die eigenen Unternehmungen womöglich nicht erfolgreich verlaufen werden. Im übertragenen Sinn kann der Raubüberfall im Traum auch darauf hinweisen, dass man eine falsche Vorstellung von jemand anderem hat und nun die schmerzhafte Wahrheit über diese andere Person annehmen muss.

Überfällt man selbst im Traum eine andere Person und raubt diese aus, versucht man im wahren Leben vielleicht, ein Gefühl von Minderwertigkeit auszugleichen. Der Banküberfall wird in der Traumanalyse als Angst interpretiert, seinen Lebensunterhalt nicht bestreiten zu können.

Gleich knallt’s! Überfall mit Pistole, ein gefährliches Traum-Abenteuer

Erlebt die träumende Person einen Überfall mit Pistole, symbolisiert dies der allgemeinen Traumdeutung gemäß Probleme und Konflikte in der Wachwelt, aus denen sich Verluste ergeben können. Die Waffe steht dabei symbolhaft für eine männliche, aggressive und möglicherweise sexuelle Energie. Diese kann innerhalb der schlafenden Person selbst gären oder auch auf deren Auslebung in der Wachwelt hinweisen.

Ist man als träumende Frau Opfer eines Überfalls mit einer Pistole, so steht das Traumbild oftmals für die Angriffe, denen man in der Wachwelt tatsächlich ausgesetzt ist.

Traumsymbol "Überfall" - Die allgemeine Deutung

Wie ein Räuber sein Opfer, so überfallen uns manchmal schlagartig Gefühle oder Gedanken, mit denen wir nicht gerechnet haben. In der Traumdeutung symbolisiert ein Überfall daher häufig Gefühle oder Wünsche, die sich mit einem Mal, eben überfallsartig, ins Bewusstsein des Träumenden drängen. Hier ist es hilfreich, sich nach dem Aufwachen zu fragen, welche Wünsche im Leben unerfüllt bleiben oder was für Gefühle der Träumende seit längerer Zeit verdrängt.

Werden Sie von Ihnen bekannten Personen überfallen, kann das bedeuten, dass Sie sich von Ihnen bedroht fühlen oder einen inneren Konflikt mit ihr ausfechten. Überfallen zu werden deutet außerdem auf Verlustängste hin, sei es die Angst die Kontrolle über die eigenen Finanzen zu verlieren, oder etwas anderes, das Ihnen lieb und teuer ist. Finanzielle Sorgen können hier eine Rolle spielen.

Träumen Sie dagegen, selbst jemanden zu überfallen oder in eine Schießerei verwickelt zu sein, können Neid oder Eifersucht dahinterstecken - besonders, wenn das Überfallsopfer eine Frau ist.

Träumt ein Mann davon, Frauen zu überfallen und ihnen Gewalt anzutun, kann dies außerdem auf versteckte Aggressionen hindeuten, die zum Beispiel von einer Zurückweisung herrühren, die auch sexueller Natur sein kann. Vereinzelte Träume dieser Art sind normal und kein Grund zur Beunruhigung.

Nur dann, wenn diese Gewaltfantasien immer wieder über längere Zeiträume auftauchen, kann ein ernstes Problem mit der eigenen Sexualität dahinterstecken, und der Träumende ist gut beraten, sich in psychotherapeutische Behandlung zu begeben.

Träumt eine Frau, dass sie umgekehrt einen Mann überfällt, deutet dies auf das Gefühl hin, in der Beziehung oder allgemein von Männern zurückgewiesen zu werden, in sexueller Hinsicht oder weil Wünsche nicht erfüllt werden. Die Wut darüber wird dann über das Traumbild zum Ausdruck gebracht. Der Überfall durch einen Stalker veranschaulicht häufig die Überforderung, welche durch die eigenen Ansprüche zustande kommt.

Ein Banküberfall steht in der Traumdeutung außerdem für Hemmungen und Existenzängste. Dabei ist es unerheblich, ob der Träumende an der Tat beteiligt oder nur Zuschauer ist.

Wichtig sind hierbei die übrigen Traumbilder für die „richtige“ Deutung des Traums. Wird der Träumer zudem zu einem solchen Verbrechen im Schlaf genötigt, soll ihm seine eigene Schutzlosigkeit aufgezeigt werden. Er ist in der Wachwelt Menschen mit schlechten Absichten hilflos ausgeliefert.

Traumsymbol "Überfall" - Die psychologische Deutung

Psychologisch kann dieses Traumsymbol auf starken Stress hinweisen, der Sie im Alltag nicht zur Ruhe kommen lässt. Die Nerven liegen blank, und im Traum erleben Sie die Angst und das Gehetztsein in aller Deutlichkeit, die Sie eigentlich die ganze Zeit über verfolgen. Oder Sie überfallen im Traum selbst jemanden, um dem starken Druck, dem Sie ausgesetzt sind, ein Ventil zu geben.

Hier handelt es sich um einen deutlichen Hinweis des Unterbewusstseins, sich zu schonen, bevor Sie "durchdrehen" vor Angst oder Aggression.
Ursache kann auch eine tiefe Unstimmigkeit in zwischenmenschlichen Beziehungen sein.

Je nachdem, wer in Ihrem Traum Überfallener ist und wer Täter, können Sie Rückschlüsse auf die Menschen ziehen, von denen Sie sich im Wachleben bedroht fühlen. Oder Sie fühlen sich in Ihrer Liebesbeziehung zu wenig beachtet, hegen Wünsche, die Sie sich selbst nicht einmal bewusst gemacht haben, die Sie nun aber im Traum überfallen.

So kann ein Überfall als Traumsymbol auch auf Unzufriedenheit und Langeweile in einer Partnerschaft hindeuten - der Träumende sehnt sich danach, dass endlich einmal etwas Aufregendes passiert.

Traumsymbol "Überfall" - Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet kann ein Überfall im Traum bedeuten, dass die eigenen Pläne scheitern werden.

 

Überfall
4.4 (87.5%) 24 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Überfall
4.4 (87.5%) 24 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload