Traumdeutung Raubvogel

Adler, Bussard, Habicht – all diese Vögel bezeichnen wir als Raubvögel. Doch ungeachtet ihres räuberischen Triebes besitzen sie bei ihrem lautlosen Flug durch die Lüfte etwas Majestätisches, was uns Menschen mit Bewunderung und Ehrfurcht erfüllt. Schauen wir einem Raubvogel zu, wie er seine Schwingen ausbreitet und sich scheinbar schwerelos in die Lüfte erhebt, wird auch in vielen von uns Zweibeinern der Wunsch wach, ebenso mühelos davon schweben zu können und frei zu sein wie ein Vogel.

Diese Sehnsucht kann sich auch im Traumsymbol „Raubvogel“ widerspiegeln. Jedoch kommt es für die Traumdeutung darauf an, wie genau der Raubvogel in unserer Traumwelt erschienen ist.

Traumsymbol „Raubvogel“ – Die allgemeine Deutung

Beobachtet man während seines Traumes, wie ein Raubvogel hoch oben am Himmel seine Kreise zieht, legt diese Traumsituation die Vermutung nahe, dass man sich große Ziele für die Zukunft gesetzt hat und diese auch mit Leichtigkeit erreichen wird. Raubvögel, wie beispielsweise der Adler, stehen in der allgemeinen Traumdeutung grundsätzlich für Erfolg und gutes Gelingen. Der Raubvogel verkörpert die Kraft der träumenden Person, sich gegen Negatives durchzusetzen und sich im Leben zu behaupten.

Fliegt man gemeinsam mit einem Raubvogel durch die Lüfte, spricht dies für eine große Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer. Möglicherweise steht Ihnen aber auch eine baldige Reise bevor, der sie mit großer Neugier und Aufregung entgegen sehen. Sehen Sie hingegen einen Raubvogel in einem Käfig gefangen, sollten Sie überprüfen, wo in Ihrem Leben Sie sich eingeschränkt oder in Ihrem Freiraum eingeengt fühlen. Ein Raubvogel, der Sie im Traum angreift, kann eine drohende Gefahr symbolisieren. Seien Sie daher in nächster Zeit besonders wachsam in Ihrem Alltag und mit den Menschen, die Ihnen begegnen. Jagen Sie selbst einem Raubvogel hinterher und es gelingt Ihnen, diesen einzufangen, werden Sie im Wachleben mit Verlusten rechnen müssen. Diese können sich sowohl auf die materielle als auch auf die menschliche Ebene beziehen.

Traumsymbol „Raubvogel“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung verkörpert ein Raubvogel sehr häufig die Lebenseinstellung der träumenden Person. Sieht man ihnen beim Fliegen zu, lassen die Gefühle während dieser Traumsituation Rückschlüsse auf das seelische Empfinden des Träumenden zu. Fühlt er sich glücklich beim Betrachten der fliegenden Raubvögel, ist er wahrscheinlich auch in seinem realen Leben ein zufriedener und ausgeglichener Mensch, der in der Lage ist, die guten Dinge des Lebens wahrzunehmen. Sein Blick ist auf ein klares Ziel in der Ferne gerichtet und er hat keine Zweifel, es zu erreichen.

Spürt man während der Beobachtung der Raubvögel eine traurige oder gedrückte Stimmung, sehnt man sich womöglich im Wachleben nach etwas, was nahezu unmöglich zu erreichen scheint. Dabei sollte man sich vielleicht einmal die Frage stellen, ob man nicht selbst etwas tun kann, um diese Situation zu verändern, anstatt nur passiv in seiner Sehnsucht zu verharren.

Fliegende Raubvögel im Traum können uns auch dazu auffordern, uns einen besseren Überblick über unser Leben zu verschaffen und so zu mehr Klarheit und Weitsicht zu gelangen.

Traumsymbol „Raubvogel“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild „Raubvogel“ steht eng mit dem Element Luft in Verbindung. Raubvögel symbolisieren Kommunikation, Klarheit und Freiheit und werden als Botschafter zwischen der menschlichen und der geistigen Welt angesehen.

 

Raubvogel
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz