Traumdeutung Essen

Lesedauer: ca. 12 Minuten

Für manche reine Notwendigkeit, für andere die pure Leidenschaft: Wie Sie auch zum Thema Essen stehen, die Nahrungsaufnahme ist ein elementarer Bestandteil Ihres Lebens, ein Grundbedürfnis. Ernährung ist ein wichtiges Thema in vielen Bereichen unseres Alltags. Sie ist Teil der Erziehung und Kultur, in der man aufwächst, bildet die Grundlage für unsere Gesundheit.

Man kann essen gehen und sich im Restaurant oder im Imbiss eine fertig zubereitete Mahlzeit bestellen. Viele Menschen lieben es jedoch, selbst zu kochen. Sie legen Vorräte an, haben vielleicht einen extra Lagerraum oder eine Speisekammer, um immer genügend Lebensmittel im Haus zu haben, wenn sie spontan die Lust auf ein Gericht überkommt. Wer viel unterwegs ist, der steckt sich eher einen Proviant in die Tasche, um jederzeit mit Nahrung versorgt zu sein.

Die Zubereitung unseres Essens ist dabei ein Kulturmerkmal und soziales Ritual. Vom Putzen und Waschen der Zutaten bis hin zum letzten Würzen mit Salz und Pfeffer am Esstisch, das Kochen von Essen ist das Hobby vieler Menschen. Hierzu werden je nach Land und Kultur verschiedene Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Sellerie, Spargel oder Fleisch benutzt.

Wer sein Essen gerne in Szene setzen und genießen möchte, der kauft besonders gute und wertvolle Lebensmittel, der deckt den Tisch entsprechend fein für die Mahlzeit ein: dann kommt das beste Geschirr auf den Tisch, die Messer und Gabeln vom guten Besteck werden noch einmal aufpoliert. Viele Menschen kochen für ihre Gäste Essen und tauschen sich mit ihrem Besuch an der gedeckten Tafel aus.

In sozialen Netzwerken veröffentlichen viele - besonders junge - Menschen Fotos von ihren selbstgemachten Gerichten oder geben Rezept-Tipps und Kochanleitungen. Gut (und gesund) kochen zu können ist heute zu einer Art Statussymbol geworden.

Auch Gegenstand von Träumen kann es sein, das Essen. Egal ob als Festmahl, zu Hause die Iglo-Fischstäbchen oder Fastfood vom Imbiss - Träume von Mahlzeiten können sehr vielfältig sein.

Haben auch Sie im Traum etwas gegessen und fragen sich nun, wie sich dieses Traumerlebnis interpretieren lässt? Für Ihre persönliche Traumdeutung bekommen Sie hier hilfreiche Informationen, die sie in den folgenden häufigsten Träumen zum Symbol sowie der sich anschließenden allgemeinen, psychologischen und spirituellen Deutung des Traumsymbols „Essen“ finden können:



Traumsymbol "Essen" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Selbst gekocht vs. Essen gehen als Traumsymbole

Essen kochen: Hobby oder Last im Traum?

Wer im Traum Essen kocht und in einer Küche steht, könnte tatsächlich Hunger haben, ohne dass das Traumsymbol eine tiefere Bedeutung hat. Kann echter Hunger im Schlaf ausgeschlossen werden, kommt als Deutung in Betracht, dass der Träumende vielleicht bald Gäste im wachen Leben zu bewirten hat und sich darauf vorbereiten sollte. Das geträumte Kochen von Essen kann ebenfalls für andere Alltagsaufgaben stehen, die den Schlafenden erwarten. Wenn demjenigen das zubereitete Essen im Traum nicht schmeckt, sind es Angelegenheiten, auf die er keine Lust hat. Übermäßig viel Essen zu kochen weist meist auf einen Hang zur Grübelei hin.

Der Restaurant-Besuch. Mal etwas gönnen im Traum!

Mit jemandem essen zu gehen bedeutet, in Kontakt mit seinen Mitmenschen zu stehen und das gesellige Beisammensein zu genießen. Der Schlafende sehnt sich oftmals nach Gesellschaft, weil er im wachen Leben nicht gerne allein ist. Achtung: Erkennt sich der Träumer beim Essen mit ihm bekannten Menschen aus der Wirklichkeit, kann es im Alltag Probleme mit diesen Personen geben.

Was gegessen wird im Traum - guten Appetit!

Nahrung essen auf der Traumebene

Wer davon träumt, Nahrung zu sich zu nehmen und etwas zu essen, sollte bei der Deutung dieses Traumes auf die genauen Details achten - vor allem darauf, was gegessen worden ist. Allgemein steht das Essen von Nahrung beziehungsweise das Nahrung-Aufnehmen mit vielfältigen unterschiedlichen Bedürfnissen in Verbindung, die sich an der Lebenssituation des Träumenden orientieren und bisher möglicherweise unerfüllt sind.

Traumdeutung: Chinesisches Essen essen

Aus Sicht der psychologischen Traumdeutung verbirgt sich hinter einem Traum, in dem jemand traditionelles Essen aus China isst, ein unterbewusstes Bedürfnis nach Weisheit und nach dem Geheimnisvollen. Vielleicht möchte der Träumer in bisher unbekannte Welten eintauchen und diese neu entdecken.

Wird man im Traumgeschehen zu einem chinesischen Essen eingeladen, darf man sich auf ein langes, erfülltes Leben freuen; umgekehrt eine Einladung zum Essen auszusprechen signalisiert ein anstrengendes Gespräch mit einer bestimmten Person.

Pommes, Burger & Co.: Vom schnellen Junk-Food-Essen träumen

Unter dem Begriff „Junkfood“ versteht man vor allem Lebensmittel, die als ungesund, fettig, kalorienreich und minderwertig gelten, wie zum Beispiel Burger, Pommes und Chips. Oft ähneln sich „Fast-Food“ und „Junk-Food“ sehr und sind gleichbedeutend und vieles davon bekommt man bei McDonalds, Burger King und anderen Imbissen. Wenn wir davon träumen, Junk-Food zu essen, weist dies möglicherweise auf die Sehnsucht nach Genuss und nach der Befriedigung von Bedürfnissen hin. Ähnliches gilt für das Verzehren von Fastfood im Traum.

Wuff! Hundefutter essen in meinen Träumen

Auch wenn das Essen von Hundefutter im Traum etwas komisch erscheint, verbirgt sich dahinter dennoch eine tiefere Bedeutung. Isst man in seinen Träumen Hundefutter, kann dies in sinnbildlicher Art und Weise dafür stehen, dass man den Eigenschaften eines Hundes - Treue, Schutz und Freundschaft, aber auch instinktive Triebhaftigkeit - mehr Platz im eigenen Leben einräumen möchte.

Wie schmeckt das Essen aus der Traumwelt?

Traum-Naschzeit: Etwas Süßes essen

Süßigkeiten wie Schokolade, Eiscreme, Lutscher, Bonbons, Gummibärchen, Marshmallows, leckere Kekse oder ein Stück Torte - genascht wird in unserem Leben fast täglich. Im Traum süße Speisen essen, gilt in der allgemeinen Traumdeutung als möglicher Hinweis darauf, dass man sich auf kleinere Streitigkeiten einstellen muss. Diese können sich insbesondere im Umkreis der Familie abspielen. Allerdings kann das Verkosten von Süßem allgemein oder Desserts auch für Zufriedenheit und Glück stehen. Bereut man allerdings die Nascherei im Traum, stehen einem möglicherweise Nachteile aufgrund des eigenen Handelns bevor.

Das Essen ist im Traum sauer - macht das lustig?

In der Traumwelt saures Essen essen, kann je nach der genauen Traumsituation und den empfundenen Emotionen sowohl positiv als auch negativ gedeutet werden. Auf der positiven Seite symbolisiert der Traum vom sauren Essen eine gute Stimmung, während er in negativer Hinsicht für Widerwille und schlechte Laune steht. Der Biss in eine Zitrone beispielsweise symbolisiert in der Regel den Mut zum Risiko.

Hmm! Leckeres Essen essen in der Traum-Welt

Leckeres Essen essen kann ein wahrer Genuss sein. Nimmt der Träumende das Traumgeschehen auch in genussvoller Weise wahr, ist er mit großer Wahrscheinlichkeit zufrieden in seinem Leben. Allerdings mahnt der Traum auch zur Vorsicht vor falschen Freunden, die sich bei ihm einschmeicheln wollen. Hierbei gilt es, erst einmal vom Essen sinnbildlich zu probieren, also seine „Freunde“ auf Treue und Ehrlichkeit zu testen.

Bäh! Übles Essen, das im Schlaf Ekel hervorruft

Verfaultes Essen essen im Traum - ob das noch gesund ist?

Verschimmeltes Essen zu essen, das kann bei der träumenden Person schnell ein Gefühl von Abwehr hervorrufen. In der Traumwelt schlechtes Essen essen, gibt dem Träumenden zu verstehen, dass er möglicherweise eine gute Chance in der Wachwelt verpasst hat. Zudem kann das Verspeisen des fauligen Essens auch auf eine reale Abneigung gegen ein bestimmtes Lebensmittel hinweisen. Hat ein Schimmelpilz ein erträumtes Nahrungsmittel vollständig mit einem Pelz bedeckt, hat der Träumer das Gefühl, in seinem Leben Zeit zu verschwenden und auf der Stelle zu treten, das heißt nicht voranzukommen.

Ekliges Essen und was es als Traumbild bedeutet

Wer davon träumt, Essen zu sich zu nehmen, welches eklig schmeckt, kann vielleicht in der Wachwelt nicht immer nach dem Streben, was ihm selbst gefällt. Er unterliegt gewissen Einschränkungen und muss auf bestimmte Freuden im Leben verzichten. Wurde ein Problem nicht vollständig gelöst, kann der Traum ebenfalls von übel aussehendem und stinkendem Essen handeln. Auch wenn der Träumende bestimmte Lebensmittel nicht gerne isst, kann sich dies im Traum mit Ekel bemerkbar machen.

Essen teilen als nette Geste in Träumen

Wer im Traum sein Essen mit anderen teilt, zum Beispiel Brot, der erhält oftmals einen Hinweis auf sein Mitgefühl und seine Anteilnahme am Leben anderer Menschen. Vor allem, wenn sich diese Personen in einer realen Notsituation befinden, sollte der Träumer versuchen, ihnen zu helfen und sie zu unterstützen.

Durch das Teilen des Essens im Schlaf kann ferner die Bereitschaft des Schläfers verdeutlicht werden, seine Kraft in der Realität für andere einzusetzen. Lehnt die im Traum erschienende Person allerdings das Essen ab, so wird der Träumende meist auch im Wachleben auf Ablehnung stoßen.

Traumsymbol "Essen" - Die allgemeine Deutung

Allgemein verweisen Träume von Essen auf Ihre Gefühle und im Speziellen auf Ihre ungestillten Bedürfnisse. Entscheidend für die Traumdeutung ist, ob Sie als Träumende oder Träumender das Essen freiwillig oder unfreiwillig zu sich nehmen und was Sie im Traum verzehren.

Kommt es im Traum zur Nahrungsaufnahme, so verweist dies darauf, dass Sie ein dringliches Bedürfnis stillen können, vielleicht weil Sie bereit sind, neue Schritte zu wagen. Das Essen kann hier für die Einverleibung von Erfahrungen, Erkenntnissen und geistigen Werten stehen.

Und auch eine ganz einfache Auslegung von Träumen rund um das Essen ist möglich: Vielleicht haben Sie einfach Hunger, aufgrund einer Diät zum Beispiel. Wenn Sie von einem bestimmten Nahrungsmittel träumen, kann dies auch ein Zeichen dafür sein, dass Ihnen rein körperlich gewisse Nährstoffe fehlen.

Die Gesellschaft beim Essen ist ein weiterer wichtiger Hinweis für die Traumdeutung:

Isst der Träumende alleine, dann kann daraus entweder ein Verlust oder Niedergeschlagenheit abgelesen werden. Wenn er dabei eine große Mahlzeit verspeist, dann kann dies in einigen Fällen als Hinweis für seine Unbeliebtheit durch seine teilweise rücksichtslose Handlungsweise und seinen Mangel an Mitgefühl gedeutet werden. Handelt es sich um eine kleine Mahlzeit, lässt dies auf die Reue des Träumenden schließen.

Sitzt der Träumende dabei alleine an einem großen Tisch, dann wünscht er sich mehr Geselligkeit. Befindet sich der Träumende beim Essen in Gesellschaft, interpretiert die Traumforschung dies als positives Zeichen für beruflichen Erfolg und gutes Geschäftsklima.

Das Verspeisen von Obst, wie beipielsweise Melonen, Quitten oder auch Stachelbeeren, oder Früchten wie die Maulbeere oder der Granatapfel, ist in diesem Zusammenhang das Symbol für erhoffte Küsse.

Das Essen von Delikatessen oder etwas Süßem wie Marzipan im Schlaf verspricht glückliche und zufriedene Stunden. Isst man im Traum Nudeln, wie beispielsweise Makkaroni, so kann dies häufig zur Eile ermahnen. Wer in seinem Traum Brot verzehrt, dem steht meistens eine erfolgreiche Zeit bevor.

Wird Ihnen im Traum das Essen verweigert, so deutet dies auf einen noch bestehenden Mangel hin. Überlegen Sie im Wachzustand, was Ihnen im Leben grundlegend fehlt und wie Sie Ihre Situation verbessern können. Werden Sie zum Essen gezwungen, so kann dies auf unangenehme Gefühle und Pflichten im Alltag hinweisen.

Ist das Essen verbrannt, dann symbolisiert es schlechte Nachrichten. Wenn der Träumende sehr hastig isst, dann deutet dies auf seine gute Gesundheit.

Kann der Träumende nichts Essbares finden, obwohl er gerne ein Mahl einnehmen würde, wird dies als Zeichen für kommende Veränderungen im wachen Leben gedeutet. Wenn der Träumende in der Traumwelt isst, aber einfach nicht satt wird, dann wird dies als Aufforderung dafür gedeutet, dass er auf zu viel Reichtum verzichten soll. Wird beim Essen bereits abgeräumt, obwohl der Träumende noch nicht fertig gegessen hat, kündigen sich möglicherweise berufliche Probleme mit Angestellten und Untergebenen an.

Weitere Deutungen zum Traumsymbol "Essen":

  • Essen einkaufen und Vorrat anlegen: Aufmerksamkeit und Sympathie anderer käuflich erwerben, Bestechung
  • Essen kochen: realer nächtlicher Hunger; eine neue Aufgabe im Leben tritt auf
  • vom Essen abbeißen: Träumer ist empfänglich für sinnliche Genüsse
  • Essen teilen: Anteil nehmen an der Not anderer
  • Essen gehen: Bedürfnisbefriedigung, Sehnsucht nach Geselligkeit
  • reich gedeckte Tafel mit dem Lieblingsessen: seelische Fülle und innerer Reichtum
  • Einladung zum Menü oder Festessen: unruhige Zeiten stehen bevor
  • Trost-Essen aus Kindertagen: Sehnsucht nach einfacheren Zeiten
  • ein Koch bereitet Essen zu: eine positive Persönlichkeitsentwicklung steht bevor
  • von Süßigkeiten träumen: sexuelle Unzufriedenheit, Bedürfnisse
  • Eier oder Eierkuchen essen: verborgene Talente und Fähigkeiten entwickeln sich und kommen zum Vorschein
  • schweres Essen mit Sahne-Soße: Zeichen der Extravaganz
  • viele Gerichte allein und rasch verschlingen, „fressen“ wie ein Tier: Besitzgier und mangelndes Mitgefühl für andere
  • als Feinschmecker ein leckeres Essen genießen: Streben nach den besten, höchsten Erkenntnissen
  • beim Essen schmatzen: eine eigenverschuldete Peinlichkeit steht bevor
  • Essen hassen: unbewusste Abneigungen einer bestimmten Sache gegenüber
  • sich vor Essen ekeln: Ende einer bestimmten Sache fällt schwer
  • selbst gegessen werden, zum Beispiel von einem Kannibalen: eigene Ängste und Gefühle oder die anderer verzehren den Träumer
  • sich nach dem Essen mit einer Serviette den Mund abwischen: Wankelmut kann negative Auswirkungen mit sich bringen.

Traumsymbol "Essen" - Die psychologische Deutung

Psychologisch gedeutet steht das Essen im Traum für eine Bedürfnisbefriedigung auf emotionaler Ebene. Ein Traum vom Lebensmitteln kann also ein Hinweis darauf sein, dass Ihnen im Leben ein grundlegendes Gefühl oder Feedback fehlt. Relevant für die psychologische Traumdeutung ist die Qualität der Speisen im Traum.

Ein im Traum gegessene Frühstück am Morgen zeigt auf, dass der Träumende tatkräftig an seinen Zielen arbeitet. Das Mittagessen steht für Wünsche, die sich erfüllen, und ein Abendessen versinnbildlicht in Träumen meist eine glückliche, erfolgreiche Zeit in der Wirklichkeit. Isst man die Mahlzeit im Esszimmer, gibt das Traumsymbol Hinweise, wie man mit Kritik umgeht: Genießt man das Essen, fühlt man sich selten angegriffen; schiebt man es beiseite oder verweigert die Nahrungsaufnahme, kann man mit dem Urteil anderer schwer umgehen.

Futtern Sie im Traum nur Reste, so kann dies darauf hinweisen, dass Sie sich auch im echten Leben emotional mit dem Allernötigsten zufriedengeben. Denken Sie darüber nach, mit welchen Zutaten Sie Ihr Wachleben emotional bereichern können.

Für die psychologische Auslegung ist zudem von Interesse, was genau im Traum gegessen wurde. Dieses sollte auch näher betrachtet werden, denn daraus lassen sich weitere Hinweise auf die Botschaft gewinnen. Was also lag auf Ihrem Teller im Traum? Fleisch, Fisch, wie zum Beispiel Makrelen, oder Gemüse, wie beispielsweise Sellerie, Meerrettich, Rüben oder Paprika? Vielleicht auch eine leckere Pastete oder Feldsalat? Oder ein Snack, wie eine heiße Wurst mit Senf?

Ihre Gefühle gegenüber der Nahrung im Traum verweisen auf Ihren allgemeinen emotionalen Zustand. Speisen Sie mit Genuss, so enthüllt dies ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit mit Ihrem Leben. Sie glauben daran, dass Ihnen gute Zeiten bevorstehen.

Gieriges Essen, das Sie mit einer Gabel in sich hineinschaufeln, kann auf eine missachtete Seite Ihres Selbst hindeuten, auf unerfüllte Bedürfnisse, einen Mangel an Zuneigung, Unterstützung und Liebe. Vielleicht drückt sich hier auch die Angst aus, dass gute Zeiten nicht lange halten werden und jetzt auszukosten sind.

Handelt es sich um üppige Speisen, wie beispielsweise Braten mit Klößen und Soße, dann ist auch das Leben in der Wachwelt eher extravagant. Ist die Persönlichkeit des Träumenden förmlich ausgehungert, dann verschlingt sie das Essen in der Traumwelt. Dies gibt einen Hinweis auf unerfüllte Bedürfnisse.

Ein kärgliches Essen, das Ihnen nicht schmeckt, kann darauf hinweisen, dass Sie nur einen geringen Erfolg erzielt haben, der Sie nicht glücklich macht. Vielleicht haben Sie auch Schuldgefühle.

Geht es in Ihrem Traum darum, dass Sie eben nicht essen können oder die Kost aktiv verweigern, so kann dies bedeuten, dass Sie positive Veränderung nicht zulassen, obwohl Sie genau diese benötigen. Es kann auch sein, dass Sie sich emotional isolieren oder mit sich selbst und Ihrem Körper unzufrieden sind.

Träume vom Essen treten ebenfalls oft im Rahmen einer suchtartigen Essstörung auf. Sie können dann gegebenenfalls Aufschluss über die Ursachen der Krankheit geben und sollten mit einem Therapeuten besprochen werden.

Traumsymbol "Essen" - Die spirituelle Deutung

Ein bekanntes Sprichwort lautet: „Der Mensch ist, was er isst.“ Träumen Sie vom Essen, kann dies auf einen „spirituellen Hunger“ hinweisen, den Sie stillen sollten.

Träumen Sie von Ihrem Lieblingsessen, steht dies für spirituellen und geistigen Wachstum.

Essen
4.7 (93.33%) 6 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Essen
4.7 (93.33%) 6 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload