Traumdeutung Emotionen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

In Träumen kann man Gefühlen leichter freien Lauf lassen, denn man muss sich nicht um die Konsequenzen sorgen. Hier kann ungehindert gelacht oder geweint, geküsst, gehasst oder gestritten werden. Man kann Angst empfinden, unter Selbsthass oder sogar einer traurigmachenden Depression leiden, Freude fühlen, Glück genießen oder seine Wut herausbrüllen. Das Sozialverhalten des Menschen hat sich dahingehend entwickelt, dass man negative Gefühle wie beispielsweise Wut oder Jähzorn möglichst für sich behält oder zumindest in der Öffentlichkeit meidet, um einen friedlichen Umgang miteinander zu gewährleisten.

Ein Traum, in welchem Emotionen im Vordergrund sind, geschieht nicht ohne Grund. Der Träumende sollte seine Gefühlslage in der Wachwelt einmal sehr genau betrachten und überlegen, ob hier wirklich alles so in Ordnung ist wie er es gerne hätte.



Traumsymbol "Emotionen" - Die allgemeine Deutung

Um das Traumsymbol "Emotionen" richtig zu deuten, ist in der allgemeinen Sichtweise der Traumdeutung der Traumkontext von sehr großer Bedeutung. Der Träumende sollte sich fragen, ob es in der Wachwelt einen konkreten Anlass für diese geträumte Emotion gegeben hat oder ob er das Gefühl wiedererkennt, weil er sich in einer bestimmten Situation so gefühlt hat. Auch das Umfeld oder die beteiligten Personen sollten näher betrachtet werden.

Da es eine große Bandbreite an Emotionen gibt, kann an dieser Stelle nur auf die in Träumen geläufigsten Gefühle näher eingegangen werden. Weiterführende Auslegungen können auch unter den einzelnen Gefühls-Traumsymbolen gefunden werden.

Steht in einem Traum die Emotion "Angst" im Vordergrund, spricht die allgemeine Traumdeutung auch von Angstträumen. Da Angst stets ein negativ empfundenes Grundgefühl ist, ist diese Art von Träumen den Alpträumen sehr ähnlich. Ein Angsttraum will den Träumenden aber meistens warnen und vor allem auffordern, sich in der Wachwelt mit seinen Ängsten auseinanderzusetzen und den Ursachen nachzuspüren.

Wer in seinem Traum Freude oder Heiterkeit als eine Unterkategorie des Traumsymbols "Emotionen" empfindet, hat oftmals auch in seinem realen Leben einen Grund zur Fröhlichkeit. Sein Unterbewusstsein nimmt dieses Gefühl dann mit in seinen Traum. Gibt es allerdings in der Wachwelt keinen Grund zur Freude, kann sich in einem solchen Traum die Sehnsucht des Träumenden nach mehr Freude und Fröhlichkeit widerspiegeln.

Ein Kuss oder das Küssen interpretiert die allgemeine Traumdeutung im Hinblick auf Emotionen im Traum als Zeichen der Liebe und als Ausdruck einer mentalen Verbindung zu seinem Gegenüber. Erfolgt der Kuss allerdings nicht im gegenseitigen Einverständnis, kann er auch auf ein kommendes Unheil verweisen.

Wie im realen Leben ist auch ein Streit im Traum Ausdruck eines Konfliktes. Allerdings handelt es sich dabei um einen inneren Konflikt des Träumenden. Der Träumende befindet sich möglicherweise in einem Gewissenskonflikt oder er ringt mit verschiedenen Seiten seiner Persönlichkeit.

Das Weinen als Emotion im Traum wird allgemein betrachtet als ein Zeichen der Befreiung angesehen. Trauer, Wut, Zorn oder vergleichbare Gefühle suchen sich in den Tränen des Träumenden ihren Weg. Ist allerdings kein konkreter Grund im Traum für die Tränen erkennbar, können diese als Traumsymbol auch auf eine tief liegende Traurigkeit verweisen.

Ärger oder auch Ärgern kann als Emotion auf ein tatsächliches Ärgernis verweisen. Eventuell ist der Träumer auf Schwierigkeiten in seinem Leben getroffen, die ihn auch auf der Traumebene weiter beschäftigen.

Traumsymbol "Emotionen" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung sieht in Träumen, in denen Emotionen stark im Vordergrund stehen, ein Zeichen für verdrängte Gefühle. Denn diese sind noch lange nicht verarbeitet und können sich innerlich anstauen, bis sie schließlich aus dem Träumenden mit Gewalt herausbrechen. Der Träumende sollte deshalb in der Wachwelt besser in sich hineinhören und seine Gefühlslage genauer beobachten.

Auch die Ursache für die Emotionen im Traum sollte bei der Auslegung Beachtung finden. Denn daraus lassen sich weitere Hinweise für die Botschaft des Traumes finden. Beispielsweise kann auch eine Melodie oder ein Lied, das auf einem Instrument wie dem Harmonium gespielt wird, bestimmte Gefühlsreaktionen auslösen.

Traumsymbol "Emotionen" - Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet verweisen Emotionen als Traumsymbol auf verschiedene spirituelle Inhalte.

Ein Streit steht beispielsweise in der spirituellen Traumdeutung für einen Konflikt zwischen dem spirituellen und physischen Selbst des Träumenden. Das Küssen im Traum ist dagegen Kennzeichen einer spirituellen Segnung.

Emotionen
4.8 (95%) 4 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Emotionen
4.8 (95%) 4 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload