Traumdeutung Entführung

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wird im Traum eine Person entführt, kann dies auf verschiedene Weise gedeutet werden. Es kann sein, dass ein Herzenswunsch in Erfüllung geht, aber auch, dass der Träumende Opfer seiner Ängste und Zweifel geworden ist. Grundsätzlich ist unter einer Entführung der kriminelle Akt zu verstehen, dass eine Person, oft ein plötzlich verschwundenes Kind, mit Gewalt an einen anderen Ort gebracht, dort mit Fesseln gehalten und ein Lösegeld erpresst wird.

Da diese Situation von einer Ohnmacht geprägt ist, kann sich der Träumende fragen: Welche Situation präsentiert sich mir hier? Welche Verantwortung übernehme ich?



Traumsymbol "Entführung" - Die allgemeine Deutung

Ist der Träumende selbst der Entführer, möchte er in der Wachwelt mit einer Erpressung etwas durchsetzen und glaubt, es auf friedlichem Wege nicht erreichen zu können. Um Geld oder Macht muss es dabei nicht unbedingt gehen. Es können Gefühle sein oder die Idee, dass sich eine Situation nun endlich ändern müsse.

Ist der Träumende das Opfer, kann das Kidnapping ein Symbol für seine Handlungsunfähigkeit sein, aber auch der Wunsch da sein, einmal nicht für alles verantwortlich sein zu müssen.

Für eine konkrete Deutung ist es wichtig, seine eigenen Handlungsweisen im Alltag zu hinterfragen: Setze ich oft Vorhaben mit aller Macht durch? Oder fühle ich mich häufig ausgeliefert und habe die Opferrolle schon fast freiwillig angenommen, weil ich keine Kraft zum Kämpfen habe?

Oft steht hinter dem Entführungstraum auch die vermeintlich banale Angst, dass einem etwas genommen wird und die Situation außer Kontrolle gerät.

Traumsymbol "Entführung" - Die psychologische Deutung

Die Ursache einer Entführung muss im Traum keineswegs etwas mit einer tatsächlichen Entführung zu tun haben. Vielmehr zeigt sich hier überdeutlich die Angst vor dem Verlassenwerden.

Möglicherweise steht für den Träumenden die Entscheidung an, selbst eine Person verlassen zu müssen oder zu wollen und die Entführung ist ein Zeichen der übermächtigen Schuldgefühle. In jedem Fall zeigt sie an, dass der Träumende mit der Situation nicht einverstanden ist und sie schmerzhaft für ihn ist.

Da in der Traumwelt allgemein Sorgen und Ängste verarbeitet werden, kann ein Entführungstraum schon einmal auf eine kommende Trennung aufmerksam machen. Diese wiederum zieht dann eine positive Wendung nach sich, so dass lang gehegte Wünsche in greifbare Nähe rücken.

Der Psychiater Carl Gustav Jung hielt fest, dass das Unbewusste nach Bewusstwerdung strebt. Seiner Auffassung nach ist die Aufgabe der Traumdeutung, die gesendete Botschaft so präzise wie möglich zu untersuchen. Er stellte fest: "Ein Symbol verschleiert nicht, es enthüllt zur rechten Zeit."

Es kann also festgehalten werden, dass ein Alptraum wie der der Entführung ein Lenken des Unbewussten, eine Art ist, sich mit Macht zu zeigen. Der Entführungstraum kann demnach auch ein Zeichen für ein verdrängtes Gewalterlebnis sein, möglicherweise auch ein sexuelles, und die Angst symbolisieren, sich einer anderen Person auszuliefern.

Traumsymbol "Entführung" - Die spirituelle Deutung

Der Entführer ist ein Seelendieb, aber nichts, was man sich mit Gewalt nimmt, wird einem Heil bringen.

Entführung
4.4 (88.7%) 69 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Entführung
4.4 (88.7%) 69 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload