Traumdeutung geradeaus


„Geradeaus“ kann zum einen eine Richtungsanweisung sein, beispielsweise wenn man nach dem Weg zu einem bestimmten Ziel fragt. Zum anderen kann sich dahinter auch eine Verhaltensweise verbergen. Diese ist gekennzeichnet durch große Offenheit und Unverblümtheit. Man nimmt sozusagen „kein Blatt vor den Mund“.

Auch im Traum kann das Traumsymbol „geradeaus“ auf diesen beiden Ebenen betrachtet werden, je nachdem in welchem Zusammenhang es im Schlaf erscheint. Kann man im Zusammenhang mit dem Symbol „geradeaus“ eine Himmelsrichtung erkennen, so sollte auch die Bedeutung dieses Traumbildes herangezogen werden. Denn daraus können sich weitere Aspekte ergeben.

Traumsymbol „geradeaus“ – Die allgemeine Deutung

Laut der allgemeinen Traumanalyse kann das Symbol „geradeaus“ den moralischen Standpunkt oder die Lebensposition des Träumers veranschaulichen. Zudem kann ein solcher Traum versinnbildlichen, wie der Betroffene in der Wachwelt mit bestimmten Situationen umgeht. In diesem Fall soll ihm bewusst werden, dass er im Wachleben Dinge offen und direkt anspricht. Er überwindet Schwierigkeiten ohne Umweg.

Geht man im Traum mit seinem Partner sehr freimütig um, erhält man allgemein betrachtet die Aufforderung auch im realen Leben ein solches Verhalten zu zeigen. Bisher hatte der Träumende möglicherweise Probleme damit, seine Wünsche kundzutun. Dies sollte er nun zukünftig mehr umsetzen.

Möchte der Träumende im Schlaf abbiegen oder um eine Kurve fahren und fährt stattdessen aber weiter geradeaus, sollte er im Wachleben momentan an seinem eingeschlagenen Lebensweg festhalten. Auch wenn er sich nach einer Veränderung sehnt, ist dafür gerade jetzt nicht die richtige Zeit.

Trifft der Schlafende auf sehr unverblümte Menschen in seinem Traum, beispielsweise auf einen Arzt oder Ähnliches, sehnt er sich in seiner Umgebung nach Menschen, die ihm die Wahrheit sagen. Der Träumer fühlt sich möglicherweise von zu vielen Schmeichlern umgeben. Ein frontaler Verkehrsunfall als Traumsymbol warnt allgemein betrachtet vor Leichtsinnigkeit und Sturheit.

Traumsymbol „geradeaus“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Ebene der Traumdeutung interpretiert das Symbol „geradeaus“ in zwei unterschiedliche Richtungen. Zum einen kann ein solcher Traum den Schlafenden ermahnen, dass er sein Leben klarer ausrichten sollte. Er sollte es besser gestalten und bewusster leben. Zum anderen kann sich in diesem Traumbild zeigen, dass man zu sehr nach starren Vorstellungen lebt. Man sollte sein aktuelles Leben mehr auflockern und Abwechslung hineinbringen.

Eine Straße oder Allee im Traum, auf welcher der Träumende nur geradeaus fahren kann, verweist auf den Lebensweg, der sehr unbeschwert verlaufen wird.

Wer im Traum freiheraus seine Meinung sagt, in der Wachwelt aber Vieles herunterschluckt, der erhält die Aufforderung sein Verhalten zu überdenken. Auf Dauer kann dieses „Hinunterschlucken“ sich als gefährlich für die Psyche des Träumers erweisen. Er sollte deshalb lernen, seine Meinung oder seinen Unmut unmittelbar zu äußern.

Bekommt der Träumende aufgrund seiner Geradlinigkeit und Freimütigkeit im Schlaf einen „Maulkorb“ verpasst, sollte er auch im Wachleben mehr Zurückhaltung zeigen. Denn sein geradliniges und direktes Verhalten kann andere Menschen möglicherweise verschrecken.

Traumsymbol „geradeaus“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol „geradeaus“ kann laut der spirituellen Traumdeutung in Verbindung mit einer Position im Traum als Hinweis verstanden werden, wo sich der Träumer in seiner spirituellen Entwicklung befindet. Zudem kann es als Aufforderung betrachtet werden, in dieser Entwicklung weiter voranzugehen.

geradeaus
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Kurve
  • Allee
  • abbiegen
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz