Traumdeutung Geräusch

Lesedauer: ca. 4 Minuten

In der Realität wie auch im Traum können wir auf die unterschiedlichsten Geräusche treffen. Dabei können diese manchmal sehr überraschend oder auch aufregend sein, beispielsweise wenn man einen lauten Knall hört, mit dem man nicht gerechnet hat. Doch auch leise Geräusche, wie ein Flüstern oder ein seltsames Rauschen, können hörbar sein. Schweigen kann dagegen auch als Geräuschlosigkeit bezeichnet werden.

Oftmals geht einem Geräusch aber eine bestimmte Aktion voraus und man ist innerlich bereits auf das jeweilige Geräusch eingestellt. Zum Beispiel der Anblick eines Hundes, der auf uns zuläuft, lässt das folgende Bellen bereits erahnen. Hören wir eine Schelle von einer Türklingel, erwarten wir im Traum vielleicht Besuch. Sieht man ein Baby, rechnet man schon fast mit einem baldigen Geschrei. Steht man an der Brandung eines Meeres, an einer Klippe oder am Strand, vernimmt man das laute oder auch sehr leise, ruhige Rauschen des Wassers, des Windes und der Wellen.

Was ein Geräusch im Traum nun bedeutet, hängt immer auch von der jeweiligen Traumsituation und den anderen Traumbildern ab. Im nachfolgenden Text möchten wir Ihnen die geläufigsten Traum-Töne erläutern.



Traumsymbol "Geräusch" - Die allgemeine Deutung

Laut der allgemeinen Traumdeutung können Geräusche im Traum ihren Ursprung in der realen Welt haben. Dies bedeutet, der Traum wird noch durch Geräusche beeinflusst, welche in der Wachwelt während des Schlafes zu finden sind. Beispielsweise kann das Ticken eines realen Weckers oder das Schnarchen auch im Traum vorkommen.

Lässt sich der Auslöser für das Traumbild "Geräusche" allerdings nicht auf einen äußeren Einfluss zurückführen, so kann ein solcher Trauminhalt auf eine starke Beeinflussbarkeit des Träumers hinweisen.

Ein lautes Geräusch im Traum kann allgemein betrachtet ein Zeichen für Konflikte und Streitereien im familiären Bereich sein. Je lauter das Geräusch im Schlaf ist, desto ernsthafter sind die Streitigkeiten in der Wachwelt. Sonderbare Geräusche als Traumsymbol, wie vielleicht das Tippen auf einer Schreibmaschine, bringen unangenehme Neuigkeiten mit sich. Wird man durch ein Geräusch aus dem Schlaf gerissen, sollte man sich auf eine tiefgreifende Veränderung einstellen.

Hört man im Traum einen lauten Knall, so befürchtet man, dass man selbst oder andere zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Der Schlafende möchte manche Bereiche seines Lebens privat halten und nicht vor anderen Personen preisgeben. Klingeln oder Klopfen als Lärm im Schlaf deutet meist auf Aufregung hin, welche den Träumenden im privaten oder beruflichen Bereich erwartet. Rasselnde Geräusche können ermahnen, mehr auf sein Bauchgefühl zu achten, während das Schmatzen im Schlaf vor einer Blamage warnen will.

Wer im Traum die knatternden Geräusche einer Mähmaschine oder eines Motorrads vernimmt, der befindet sich eventuell in einem nervlich angespannten Zustand. Mit diesem sollte man sich in der Wachwelt näher beschäftigen. Hört der Träumer im Schlaf ein tiefes Brummen, zum Beispiel das eines Maikäfers oder eines Motors, stehen ihm möglicherweise Schwierigkeiten und Probleme bevor.

Ein sachtes Rauschen wie aus einem Radio oder vom Meer deutet als Traumbild auf eine Zeit der Ruhe. Der Träumende wird in der Lage sein, endlich einmal abzuschalten und sich eine Auszeit zu gönnen.

Traumsymbol "Geräusch" - Die psychologische Deutung

Laute Geräusche oder auch Gebrüll, welche als Lärm im Traum auftauchen, verweisen auf der psychischen Ebene der Traumanalyse zumeist auf psychische Belastungen. Diese sind oft in einer inneren Unruhe und Nervosität des Schlafenden begründet. Wer in seinem Traum die Geräusche eines Helikopters vernimmt, der sehnt sich in der Wachwelt nach Unabhängigkeit oder persönlicher Freiheit.

Tauchen im Schlaf Echo-Geräusche auf, so soll dem Betroffenen bewusst werden, dass er bestimmte Ereignisse und Gedanken in der realen Welt verdrängt. Mit diesen sollte er sich nun beschäftigen und sie vollständig verarbeiten. Eine Selbstanalyse kann hierbei hilfreich sein.

Das Geräusch von lautem Donnern als Traumsymbol verweist auf angestaute negative Gefühle, welche bald an die Oberfläche drängen werden. Man sollte deshalb vorsichtig sein.

Eine besondere Art von Traum-Geräuschen sind die, welche durch Tiere verursacht werden. Beispielsweise kann man im Schlaf das Trompeten eines Elefanten oder das Schreien eines Esels hören.

Auch das Summen von Mücken kann im Traum wahrgenommen werden. Häufig erhält der Träumende durch ein solches Tier-Geräusch einen Hinweis auf seine eigene Lebenskraft. Für eine erweiterte Traumanalyse sollten aber zusätzlich noch die Aspekte des jeweiligen Tieres beachtet werden.

Traumsymbol "Geräusch" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Symbol "Geräusch" als eine Aufforderung an den Träumenden aufmerksam zu sein, denn sein spirituelles Wissen kann sich jederzeit erweitern.

Geräusch
4.8 (95%) 4 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Geräusch
4.8 (95%) 4 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload