Traumdeutung Geschmack

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Jeder Mensch besitzt ein eigenes Empfinden in Sachen Geschmack. Was für den einen Menschen bereits zu scharf oder salzig ist, kann für einen anderen völlig normal oder sogar noch fade sein. Ein Feinschmecker kann sogar einen ganz auserlesenen Geschmack besitzen.

Jedoch kann sich der Begriff des Geschmacks nicht nur auf das Essen oder Trinken beziehen. Im übertragenen Sinn kann sich hinter dem "guten Geschmack haben" auch ein sicheres Stilgefühl in Mode oder auch anderen Dingen zeigen.

Auch die Traumdeutung unterscheidet bei der Auslegung des Traumbildes "Geschmack" zwischen diesen beiden Ebenen. Deshalb sollte bei der Deutung genau betrachtet werden, in welchem Zusammenhang das Traumsymbol im Schlaf erschienen ist.



Traumsymbol "Geschmack" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet kann sich im Traumsymbol "Geschmack" all das zeigen, was den Neigungen des Schlafenden entspricht. Er weiß in der Wachwelt zu unterscheiden, was ihm gefällt oder nicht. Ist etwas im Traum nicht nach dem Geschmack des Träumenden, so deckt es sich nicht mit seinen Wertvorstellungen und Idealen. Stellt man im Traum fest, dass die Umgebung einen "guten Geschmack" besitzt, so kann dies ein Hinweis darauf sein, dass man schöne Dinge zu schätzen weiß.

Ein angenehmer Geschmack im Mund oder auf der Zunge im Traum verweist meistens auf die Fülle der Möglichkeiten im Leben des Träumers. Diese sollte er auch zu nutzen wissen. Ein unangenehmer Geschmack als Traumsymbol kann darauf hinweisen, dass man in der Wachwelt falschen Überzeugungen oder Bedürfnissen folgt. Wer das gute Aroma oder Bukett eines Weines im Traum genießt, dem steht eine positive Zukunft mit freudigen Zeiten bevor.

Im Zusammenhang mit dem Traumsymbol "Geschmack" empfiehlt die allgemeine Traumdeutung auch zu beachten, was den guten oder auch schlechten Geschmack auslöst. Welche Speise haben Sie in Ihrem Traum gesehen? Waren es Obst oder Beeren, wie die Maulbeere, oder eher Wurst und Käse? Auch die Geschmacksrichtung kann weitere Aspekte liefern. War das Essen salzig oder süß? Oder wurde ein anderer Geschmackssinn angesprochen?

Wer im Traum in Sachen Kleidung oder Mode einen guten Geschmack beweist, der ist mit seinem Selbstbild im Wachleben im Einklang. Kein guter Schönheitssinn im Traum zeigt dagegen an, dass man mit sich selbst und seiner Darstellung nicht im Reinen ist. Zeigen andere Menschen im Traum ein gutes Stilgefühl oder Farbensinn, so werden die Fähigkeiten des Schlafenden in der Wachwelt geschätzt und anerkannt.

Traumsymbol "Geschmack" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung kann das Traumbild "Geschmack", vor allem wenn es ein guter ist, auf die Wertbestimmungen des Träumers hinweisen. Er weiß, was ihm gefällt und seine eigene Meinung ist ihm bewusst. Im Traum können diese Maßstäbe allerdings auch durcheinander geraten. Dies kann sich dann darin zeigen, dass dem Träumenden plötzlich Sachen oder Farben gefallen, welche sonst nicht seinen Geschmack treffen.

Gefällt einem der Eigengeschmack bestimmter Gerichte im Traum und man ist glücklich über diese Gaumenfreuden, ist man in der Wachwelt mit seinem Leben zufrieden. Fehlt allerdings etwas Würze an einem Gericht im Schlaf, lässt dies auf eine gewisse Unzufriedenheit schließen.

Traumsymbol "Geschmack" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "Geschmack" kann den Träumer zu mehr Sensibilität und Bewusstheit auffordern. Denn dadurch lernt er auf der spirituelle Ebene schönere und feinere Dinge zu schätzen.

Geschmack
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Geschmack
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz