Traumdeutung Kissen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit Kissen können wir unser Heim gemütlicher und dadurch auch unser Leben behaglicher machen. Ein bequemes Kopfkissen  oder Polster zum Beispiel trägt in einem hohen Maß zu einer guten Nachtruhe bei. Auch auf ein bequemes Sofa gehört häufig mindestens ein Kissen. Ein Nadelkissen hilft dabei, die spitzen Nadeln zusammenzuhalten und sich nicht zu stechen, wenn man in den Nähkorb greift.

Doch was will Ihnen nun das Traumsymbol Kissen sagen? Warum haben Sie davon geträumt?



Traumsymbol "Kissen" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung steht das Traumsymbol "Kissen" für Beistand und Unterstützung. Außerdem wird der Träumende darauf hingewiesen, dass er sich in der Wachwelt mehr Ruhepausen zur Regeneration gönnen sollte. Vielleicht befindet sich der Träumende gerade in einer sehr stressigen Phase in seinem Leben.

Das Traumsymbol warnt ihn nun, seine Kraftreserven nicht völlig auszuschöpfen, sondern auch einmal inne zu halten und sich auszuruhen.

Der Anblick von Kissen im Traum bringt dem Träumenden für die Wachwelt erfolgreiche Zeiten in beruflichen und privaten Dingen. Kauft sich der Träumende ein Kissen im Traum, erhält er laut der allgemeinen Traumdeutung den Hinweis, dass er sich im Wachleben erschöpft fühlt und sich nach Ruhe und Entspannung sehnt.

Das Liegen auf Kissen als Traumsymbol, vielleicht auch in einem Harem, verspricht dem Träumenden Beistand und Unterstützung in einer schwierigen Situation. Je behaglicher sich der Träumende dabei aber im Traum fühlt, desto größer werden die anstehenden Probleme sein. Häkelt man sich im Schlaf einen Kissenbezug, sollte man in der Wachwelt nicht zu neugierig sein.

Ruht der Träumende sich auf seidenen Kissen im Traum aus, will ihn die allgemeine Traumdeutung darauf hinweisen, dass seine Bequemlichkeit in der Wachwelt nur zu Lasten anderer Menschen möglich ist. Sieht eine junge Träumende sich im Traum Seidenkissen nähen, bedeutet ihr das Traumsymbol, dass sie in naher Zukunft den Mann ihrer Träume finden wird. Erstickt man im Traum eine andere Person mit einem Kissen, zeigt dies wiederum, dass man seine Feine besiegen möchte.

Traumsymbol "Kissen" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene ist das Traumsymbol "Kissen" ein Sinnbild für den Wunsch des Träumenden nach Hilfe und Komfort in der Wachwelt. Vor allem wenn es sich bei dem Kissen im Traum um ein mit Federn gefülltes handelt, steht der Aspekt der Bequemlichkeit im Vordergrund. Ist die Füllung des Kissens im Traum dagegen aus einem härteren oder raueren Material, so ist dem Träumenden sein Wunsch nach Beistand wichtiger.

Ein Kissen als Traumsymbol verdeutlicht außerdem in der psychologischen Traumdeutung die weichen Persönlichkeitsteile des Träumenden sowie seine Sehnsucht nach Frieden, Entspannung und emotionale Geborgenheit.

Wird das Kissen im Traum als ein gemütlicher Einrichtungsgegenstand wahrgenommen, erhält der Träumende den Hinweis, dass er sich in seinem Zuhause wohl und sicher fühlt. Ein zerrissenes Kissen im Traum deutet aber Probleme in der Partnerschaft an.

Neue Federn oder ein daunenweiches Kissen veranschaulichen laut der psychologischen Traumdeutung eine neue berufliche Position in der Wachwelt. Das Aufschütteln eines Kissens im Traum wird als ein Symbol für Sorgen um das eigene Zuhause gedeutet.

Ein frisch überzogenes Kissen als Traumsymbol bringt dem Träumenden in der Wachwelt glückliche und fröhliche Zeiten. Eine Kissenschlacht im Traum deutet auf einen Scheinkonflikt im Wachleben hin und veranschaulicht den Wunsch des Träumenden, seine Wut nicht länger zu verdrängen, sondern sich endlich Luft zu verschaffen.

Traumsymbol "Kissen" - Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet versinnbildlicht das Kissen als Traumsymbol einen Zustand der Zufriedenheit und des Wohlbefindens für den Träumenden.

Kissen
4.6 (92%) 5 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kissen
4.6 (92%) 5 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload