Traumdeutung schnarchen

Lesedauer: ca. 4 Minuten

"Schatz, du schnarchst!" - Diesen Satz wird man wohl in der Nacht in vielen Schlafzimmern hören können. Denn schließlich betrifft dieses Atmungsgeräusch recht viele Menschen. Bei Männern sind es meist rund 60 Prozent, während bei den Frauen lediglich 40 Prozent betroffen sind. Selbst Kinder können schnarchen.

Neben der Ruhestörung kann das Schnarchen allerdings auch gefährlich sein, denn dadurch kann es zu einer Unterversorgung mit Sauerstoff kommen. Deshalb müssen manche Menschen in der Nacht sogar eine Maske tragen, über diese zusätzlich Sauerstoff zugeführt wird.

Die Ursachen für das Schnarchen können recht vielfältig sein. Oftmals verbirgt sich dahinter eine Verengung der Nasenatemwege, wie beispielsweise durch vergrößerte Polypen. Doch auch die Zunge selbst kann durch ein Zurückfallen die Atemwege verkleinern und es entsteht das bekannte Gurgeln.

Bei vielen Menschen kommt es auch auf die Schlafposition an, so wird zum Beispiel in Rückenlage meist mehr geschnarcht als in der Seitenlage. Aber auch Übergewicht sowie der Verzehr von Alkohol können ein Schnarchen begünstigen.

Umgangssprachlich wird das knatternde Schnarch-Geräusch auch oft mit einer Säge verglichen. Deshalb wird hier dann häufig von "einen ganzen Wald durchsägen" oder "einen ganzen Wald zusägen" gesprochen.

Viele Träumende erleben das Schnarchen im Traum, besonders, wenn eine Person neben ihnen liegt, die tatsächlich schnarcht. Daneben ist das Schnarchgeräusch symbolisch behaftet und kann etwas anderes bedeuten, als man meinen könnte. Erfahren Sie jetzt mehr zu den häufigsten Traumsituationen mit dem Symbol "schnarchen":



Traumsymbol "schnarchen” - Die häufigsten Träume zum Symbol

Das laute Schnarchen als Traumbild

Wie eine Motorsäge, so laut kam Ihnen im Traum das Schnarchen einer Person vor? Ist das Schlaf-Geräusch, das im Traumverlauf eine wichtige Rolle spielt, besonders laut und nervig, warten große Ereignisse auf den Träumer. In der Wachwelt kann es zu neuen Entwicklungen kommen, die allerdings problembehaftet sind. Schnarcht eine Traumfigur deshalb so laut, weil sie beispielsweise viel Bier getrunken hat, verweist das Symbol auf den möglichen Verlust von Kontrolle. Mitmenschen könnten den Träumenden in seinen realen Handlungen behindern.

Traumsymbol "schnarchen" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "schnarchen" kann laut der allgemeinen Traumanalyse dahingehend verstanden werden, dass es aufgrund der Bosheit anderer Menschen zu Spannungen oder auch Streitereien in der Familie kommen kann. Man sollte deshalb in der Wachwelt aufmerksam sein und sich diesen intriganten Einflüssen entziehen.

Ist das Schnarchen im Traum sehr laut und wird sogar als Lärm empfunden, stehen einem eventuell aufregende Ereignisse bevor. Diese können sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich auftreten und werden vermutlich einige Probleme mit sich bringen. Das Ratzen aufgrund eines starken Alkoholgenusses kann als Traumbild einen Kontrollverlust anzeigen, den man im Wachleben durch das störende Verhalten anderer Menschen erleiden wird.

Wer in seinem Traum wegen Übergewicht schnarcht, der sollte sich oftmals nicht durch andere Menschen allzu sehr beeinflussen lassen und an sich selbst zweifeln. Nimmt der Träumer im Schlaf ab, um nicht mehr zu schnarchen, kann dies auf eine schwierige Lebensphase hinweisen, welche der Betroffene aktuell durchzustehen hat.

Kann der Schläfer in seinem Traum wegen seines schnarchenden Partners nicht einschlafen, beschäftigen ihn allgemein betrachtet eventuell in der Wachwelt Probleme innerhalb der Beziehung oder aber er fühlt sich mit sich selbst nicht im Reinen.

Hört man ein Tier, wie beispielsweise einen Hund, im Schlaf schnarchen, sollte man sich unter Umständen mit den Charaktereigenschaften beschäftigen, für die dieses Tier bekannt ist. Sägen andere Menschen im Traum, kann dies zu mehr zwischenmenschlichen Kontakten ermahnen, auch wenn dies den Träumenden möglicherweise Überwindung kosten könnte.

Traumsymbol "schnarchen" - Die psychologische Deutung

Unter einem psychologischen Blickwinkel betrachtet kann das Schnarchen als Traumbild, da es oftmals an ein Sägegeräusch erinnert, als ein Sinnbild für das Durchsetzungsvermögen des Träumers sowie eine kämpferische Energie angesehen werden.

Ein schnarchender Mann kann im Traum häufig für einen Persönlichkeitsanteil stehen, der nun massiv in das Bewusstsein des Schlafenden vordringen möchte. Mit diesem sollte man sich dann auch auseinandersetzen und ihn nicht ignorieren. Schnarcht im Schlaf dagegen eine Frau, wäre laut der psychologischen Traumdeutung meistens eine Beschäftigung mit den eigenen Wünschen im sexuellen Bereich angebracht.

Wer in seinem Traum in einem Bett liegt und wegen des Schnarchens eines anderen nicht schlafen kann, der sehnt sich auf der bewussten Ebene oftmals nach Entspannung und Ruhe, kann dies allerdings in seiner momentanen Lebenssituation nicht finden. Wird in dieser Traumsituation zusätzlich noch die Decke über den Kopf gezogen oder das Kissen auf die Ohren gedrückt, verdeutlicht dies den Wunsch nach Unterstützung und Beistand, um sich im Wachleben eine Auszeit zu gönnen.

Traumsymbol "schnarchen" - Die spirituelle Deutung

Laut der spirituellen Traumdeutung kann das Geräusch des Schnarchens im Traum den Schlafenden zu mehr Aufmerksamkeit auffordern. Denn eventuell stehen ihm in naher Zukunft einige Erkenntnisse bevor, welche sich für ihn als wichtig erweisen werden.

Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload