Traumdeutung Knecht

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Als Knecht bezeichnete man früher einen Hilfsarbeiter, der im landwirtschaftlichen Bereich zur Verrichtung niederer Arbeiten eingesetzt wurde. Ein Knecht gehörte zu jedem Hof, ebenso wie das weibliche Gegenstück - die Magd. Die Einsatzgebiete des Knechts konnten unterschiedlich sein. So gab es den Stallknecht, den Hausknecht oder den Hofknecht. Zu Zeiten von Hinrichtungen war es auch ein Knecht, welcher die Todesstrafe ausführte: der Henkersknecht.

Knechte gibt es auch heute noch, jedoch benennt man sie nun eher als landwirtschaftlichen Mitarbeiter oder Hilfskraft. Spricht man in der heutigen Zeit umgangssprachlich von einem Knecht, ist damit häufig ein Mensch gemeint, den man rumschubsen kann. Ein "Opfer", welches sich nicht wehrt und von anderen ausgenutzt und lächerlich gemacht wird.

Auf Traumebene können wir selbst zu einem Knecht werden, was sicherlich einige Fragen beim Aufwachen aufwerfen kann. Wichtig für die Traumdeutung kann sein, wie man sich während der Traumsituation gefühlt hat.



Traumsymbol "Knecht" - Die allgemeine Deutung

Ist man im Traum selbst ein Knecht, bedeutet dies nach Meinung der allgemeinen Traumdeutung, dass man im realen Leben von Menschen abhängig ist, die nur wenig liebevoll und gütig sind. Verrichtet man als Knecht in der Traumsituation schwere Arbeiten, kann dies jedoch als glückliches Zeichen verstanden werden, denn hier winkt eine erfolgreiche Zeit im Beruf und in allen geschäftlichen Bereichen.

Sieht man in der Traumsituation mehrere Knechte bei der Arbeit, sollte man damit rechnen, unangekündigten Besuch von Verwandten oder Freunden zu bekommen. Streitende Knechte verheißen hingegen nichts Gutes, denn diese kündigen Ärger und Konflikte an.

Sind dem Träumenden viele eigene Knechte im Traum zu Diensten, sollte man dies als warnenden Hinweis verstehen und die Personen im näheren Lebensumfeld genauer betrachten. Nicht alle sind das, was sie vorgeben zu sein. Wenn der Träumende nicht aufpasst, wird er eventuell mit großen Enttäuschungen rechnen müssen.

Auch die Gefühle, die man im Traum verspürt, können maßgeblich für dessen Deutung sein. Das Traumsymbol "Knecht" ist möglicherweise mit unguten Gefühlen verbunden, was in der Traumdeutung ebenso negativ gedeutet wird und vor einem möglichen Betrug warnt.

War der Traum vom Knecht jedoch von positiven Gefühlen begleitet, kann dies im Sinne der allgemeinen Traumdeutung ein gewinnbringendes Zeichen sein. Im finanziellen Bereich läuft alles bestens, unerwarteter Reichtum ist möglich.

Traumsymbol "Knecht" - Die psychologische Deutung

Aus Sicht der psychologischen Traumdeuter verkörpert das Traumbild "Knecht" Unterwürfigkeit und Nachgiebigkeit. Die träumende Person ist möglicherweise ein sehr gutherziger Mensch, dem stets das Wohlergehen anderer wichtiger ist als das eigene. In älteren Interpretationen dieses Traumbildes wird der Knecht als Symbol für Hinterlist und Untreue angesehen.

Eine andere Deutungsweise sieht den Knecht im Traum als Vorbildfunktion. Arbeitet man als Knecht in der Traumwelt hart, ist man möglicherweise im realen Leben ein Mensch, der anpacken kann und sich für keine Arbeit zu schade ist. Selbst wenn der Träumende das Mitarbeiten gar nicht nötig hätte, so ist ihm dennoch wichtig, anderen ein Vorbild zu sein. Er zeigt, dass es wichtig ist, Einsatz und Tatkraft zu beweisen, ungeachtet der Tatsache, ob man arm oder reich ist.

Traumsymbol "Knecht" - Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Zusammenhang der Traumdeutung steht das Traumsymbol des Knechts für Demut und Opferbereitschaft.

Knecht
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Knecht
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload