Traumdeutung Kreuzotter

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Kreuzotter zählt zu den kleinen bis mittelgroßen Giftschlangen Eurasiens. Sie ist außerdem die einzige Schlangenart, welche auch nördlich des Polarkreises lebt. Kreuzottern können in ihrer Färbung recht unterschiedlich sein. Die Weibchen haben meist einen braunen Rücken, Männchen neigen dagegen eher zu einer leichten Graufärbung. Jedoch können Kreuzottern auch in den Farben Blau, Rotbraun und Schwarz erscheinen.

Trifft man im Traum auf eine giftige Schlange wie die Kreuzotter, kann ebenfalls ihre Farbe für die Auslegung von Bedeutung sein. Doch auch die Begleitumstände und die Handlung des Traumes können für die Deutung wichtige Hinweise liefern.



Traumsymbol "Kreuzotter" - Die allgemeine Deutung

Innerhalb der allgemeinen Traumanalyse will das Symbol der Kreuzotter den Schlafenden in erster Linie darauf aufmerksam machen, dass er es bald mit neidischen oder bösen Menschen zu tun bekommen wird. Diese wollen ihm schaden und er sollte sich deshalb vor ihnen hüten. Außerdem wird man sich in der Wachwelt um gute Freunde sorgen müssen. Möglicherweise wird man sogar einen guten Freund verlieren.

Sieht eine junge Frau in ihrem Traum eine Kreuzotter, muss sie sich auf Ärgernisse einstellen, welche durch eine hinterhältige Person in ihrem Umfeld verursacht werden. Kriecht die Schlange aber vor ihr im Schlaf davon, wird sie sich erfolgreich im Wachleben gegen alle äußeren Angriffe wehren.

Als Giftschlange im Traum gesehen kann das Traumbild "Kreuzotter" Verdorbenheit und Bestechlichkeit veranschaulichen. Bekämpft der Träumende erfolgreich eine Kreuzotter im Traum, so ist dies laut der allgemeinen Traumdeutung für ihn ein positives Zeichen für die Zukunft. Er wird auch schwierige Situationen in seinem Leben erfolgreich meistern können.

Bei der allgemeinen Auslegung des Traumsymbols "Kreuzotter" kann zudem die Farbe der Schlange im Traum eine Rolle spielen. Eine schwarze Kreuzotter als Traumbild, welche auch angreift, kann beispielsweise vor Feinden beziehungsweise Rivalen warnen. Diese haben sich zusammengetan und arbeiten nun gemeinsam am Untergang des Betroffenen.

Traumsymbol "Kreuzotter" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung wird die Kreuzotter im Traum als eine Warnung verstanden. Er sollte sein Umfeld sehr genau betrachten, denn ihm droht von einem nahestehenden Menschen Gefahr. Der Biss einer Kreuzotter als Traumbild symbolisiert oftmals tiefgreifende seelische Veränderungen, welche den Träumer ängstigen.

Wer in seinem Traum viele Kreuzotter-Schlangen erblickt, der erhält einen Hinweis auf seine Energie in sexuellen Dingen. Sind diese im Traum zusammengerollt und ruhen, soll dem Träumer bewusst werden, dass sich diese sexuelle Kraft jederzeit entladen kann.

Versteckt sich der Schlafende vor einer Kreuzotter in seinem Traum, so möchte er sich mit den Inhalten seines Unbewussten, welche gerade in sein Bewusstsein vordringen, nicht näher beschäftigen. Taucht im Traum die Kreuzotter plötzlich aus dem Dunkel auf, fürchtet sich der Schlafende vor der Entdeckung eines Geheimnisses in der Wachwelt.

Traumsymbol "Kreuzotter" - Die spirituelle Deutung

Spirituell gesehen kann das Traumsymbol "Kreuzotter" darauf hinweisen, dass die metaphysische Entwicklung des Träumenden in der Wachwelt durch Betrügereien oder Niedertracht behindert wird.

Kreuzotter
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kreuzotter
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz