Traumdeutung Kündigung

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Ich bin gefeuert! Eine Kündigung kann ein großer Schock sein - wovon die Familie ernähren und woher so schnell eine neue Wohnung nehmen, die nun bezahlbar ist? Durch eine verbesserte Gesetzgebung ist die plötzliche, fristlose Kündigung mit einem unvermittelten Rauswurf glücklicherweise selten geworden, dennoch kann sie uns manchmal überraschen und unfreiwillig in eine ganz neue Situation stürzen. Auch wenn eine Kündigung erst in einigen Monaten wirksam wird, so hat man als Gekündigter doch oft eine Menge zu regeln und muss schauen, wie es weitergeht.

Anders herum kann es wie ein Befreiungsschlag wirken, endlich die eigene Kündigung einzureichen, nachdem man sich in einem eigentlich unpassenden Job und mit unliebsamen Kollegen jahrelang abgeplagt hat, oder wenn man sich bewusst verändern und einfach den Job wechseln möchte. Wer selbst kündigt, geht natürlich das Risiko ein, dass die neue Arbeitsstelle anders ausfällt, als gedacht, und man am Ende unglücklicher als zuvor ist.

Wir sprechen außerdem davon, jemandem die Freundschaft oder das Vertrauen zu kündigen. Damit meinen wir, dass ausgesprochen wird, was einem nicht gefällt und unter die Beziehung ein Schlussstrich gezogen beziehungsweise diese aufgelöst wird.

Was hat es damit auf sich, wenn wir von einer Kündigung träumen? Lesen Sie nun, wie die Kündigung als Traumsymbol gedeutet werden kann:



Traumsymbol „Kündigung“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Den Job verlieren oder aufgeben: Die Kündigung der Arbeit im Traum

Eine Kündigung des Jobs im Traum kann in der Wachwelt eine massive Veränderung mit sich bringen - beruflich wie auch privat. Beendet der Träumende sein Angestelltenverhältnis oder ist er daran beteiligt, so ist er auch in der Realität für die Veränderungen in seinem Leben verantwortlich. Kündigt der Träumende selbst, vielleicht, weil er im Traum einen neuen Job hat, sollte er vielleicht überlegen, wen er in der Wachwelt für fähig hält.

Wird dem Schlafenden umgekehrt gekündigt und nimmer er diese Kündigung im Traumgeschehen von seinem Chef zur Kenntnis, sollte er sich im Wachleben gedanklich von längst beendeten Beziehungen endgültig lossagen. Ist es der Arbeitgeber selbst, der seine Position im Job kündigt und geht, kann es zu einer realen Veränderung im beruflichen Umfeld kommen.

Traumsymbol "Kündigung" - Die allgemeine Deutung

Wer im Traum eine Kündigung erhält, macht sich einschneidende Veränderungen im Leben bewusst.

Obwohl die Entlassung zunächst einmal verunsichernd wirken mag, steht sie als Traumsymbol für materielle Sicherheit - und die Veränderung muss nicht negativer Natur sein. Möglicherweise ist es gut, bestimmte Bereiche hinter sich zu lassen, und Dinge oder Strukturen aufzugeben, die nicht oder nicht mehr zu einem passen. Selbst dann, wenn eine Kündigung ungerechtfertigt ist und unfreiwillig geschieht.

So steht die Kündigung oder das Aufgeben im Traum - egal ob Job oder Wohnung - oft für die Annahme einer Situation, die sich ohnehin nicht ändern lässt oder die sich in Wirklichkeit sogar wohltuend auf den Träumenden auswirkt.

Wer anderen im Traum die Kündigung erteilt, beschäftigt sich vermutlich mit seinem Verhältnis zu anderen Menschen in seinem Umfeld, sofern er nicht gerade beruflich im Wachleben in einer Position ist, die das Kündigen von Mitarbeitern erforderlich macht. Je nachdem, um wen es im Traum geht, kann es sein, dass der Träumende jemandem sein Vertrauen entzieht oder sich in einer Partnerschaft oder Freundschaft unwohl fühlt.

Hier kommen manchmal Partnerschaftsprobleme an die Oberfläche, die zu einer Trennung führen könnten, wenn sich die Partner nicht zusammensetzen und den Konflikt besprechen.

Traumsymbol "Kündigung" - Die psychologische Deutung

Wenn der Träumende im Traum gekündigt wird, kann es sich um einen Hinweis auf Ängste handeln, im Beruf oder im Familienleben nicht den Erwartungen gerecht zu werden. Oftmals sind die Befürchtungen im Hinblick auf die Realität vollkommen unbegründet und fußen eher auf einem übertriebenen Perfektionismus. Der Träumende sorgt sich, nicht alles bis ins letzte Detail wirklich richtig gemacht zu haben und fürchtet Folgen. Bedenken Sie: Niemand ist perfekt.

Kündigt der Betroffene im Traum selbst, zum Beispiel als Chef einer Firma, so setzt er sich mit seiner aktuellen Lage auseinander und gibt etwas auf. Im positiven Sinne nimmt er so seine eigenen Grenzen an und halst sich nicht zu viel auf.

Unter Umständen kann es sich bei dem Verlust der Arbeitsstelle aber auch um ein Zeichen für den vorschnellen Rückzug handeln. Dann bedeutet das Traumsymbol, dass der Träumende lieber einen Schnitt macht, anstatt nach einer Lösung zu suchen. Oftmals erscheint dann ein Jobwechsel im Traum.

Traumsymbol "Kündigung" - Die spirituelle Deutung

Spirituell ist das Traumsymbol als Einsicht ins Unvermeidliche zu deuten. Manchmal muss man sich den Umständen oder dem Lebensweg beugen, statt auf verlorenem Posten zu kämpfen. Zur Aufgabe gehören auch Weisheit und Mut.

Kündigung
4.4 (87.86%) 28 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kündigung
4.4 (87.86%) 28 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload