Traumdeutung Marienkäfer

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Der Marienkäfer ist ein sogenannter Nützling im Garten, frisst er doch mit Vorliebe die Insekten, die man auf Blumen und Kräutern gar nicht gerne sieht: Blatt- und Schildläuse sowie Larven von Spinnmilben. Darum und auch aufgrund seines Äußeren hat er ein sehr positives Image; der Marienkäfer gilt auch als Glückskäfer. An Neujahr wird er gerne symbolisch verschenkt, meist mit einem Kern aus Schokolade.

Mit seinen hübschen dunklen Punkten auf dem leuchtend gelben oder roten Rücken entspricht der Marienkäfer unserem Sinn für Schönheit. Seinen Namen hat das Tier dem Glauben, dass es mit der Heiligen Jungfrau Maria in Verbindung stehe, zu verdanken. Die symbolträchtige Zahl Sieben findet sich auf der bei uns beheimateten Art in den sieben Punkten auf dem Rücken wieder. So ist es also kein Wunder, dass das Insekt bei uns als Glückssymbol gilt und ein häufiges Motiv auf Postkarten, Kaffeebechern und Ähnlichem abgibt.

Wer von einem Marienkäfer träumt, wird vermutlich ganz angetan sein von dem kleinen Krabbeltier. Im Gegensatz zu anderen Insekten ruft es im Allgemeinen keinen Ekel hervor, sondern eher Freude. Vielleicht hat der Träumende ja einen eigenen Garten und weiß die Ernährungsgewohnheiten des Marienkäfers zu schätzen. Welche Bedeutung dem Traumsymbol in der Traumdeutung zukommt, ergibt sich aus den persönlichen Lebensumständen und Beziehungen des Träumenden.

Erfahren Sie hier mehr über die häufigsten Träume zum Traumsymbol „Marienkäfer“ sowie die verschiedenen Deutungsweisen:



Traumsymbol "Marienkäfer" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Ein Riesen-Marienkäfer erscheint im Traum

Wenn ein großer Marienkäfer oder sogar ein Riesen-Marienkäfer in der Traumwelt auftaucht, gilt dies als eine Verstärkung des Traumsymbols „Marienkäfer“. Das bedeutet, dass die betroffene Person unter anderem ein besonders großes Liebesglück ereilen kann und sich verschiedene Dinge in der Wachwelt möglicherweise sehr positiv entwickeln.

Viele Marienkäfer - was bedeuten sie in meinen Träumen?

Sind viele Marienkäfer in unseren Träumen zu sehen, müssen wir uns eventuell darauf einstellen, Aufgaben zu erledigen, die uns nur wenig Freude bereiten. Darüber hinaus ist es gut möglich, dass in unserem Leben momentan Unruhe herrscht, was sich negativ auf unser Wohlbefinden auswirkt.

Toter Marienkäfer: Deutung des Traumbildes

Wer im Traum einem Marienkäfer begegnet, der gestorben ist und den der Tod ereilt hat, wird möglicherweise schon bald in einen neuen Lebensabschnitt übertreten, der glückliche Zeiten mit sich bringt. Hinter dem toten Marienkäfer verbirgt sich häufig ein Neuanfang. Eine schlechte Phase wird beendet und Positives kündigt sich an.

Traumsymbol "Marienkäfer" - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung kündigt das Traumsymbol "Marienkäfer" kleine Erfolge, Glück in der Liebe und eine positive Entwicklung an. Sitzt ein solches Tier im Traum auf dem Finger des Träumenden, entsprechen die Sekunden, die er dortbleibt, bevor er wegfliegt, den Jahren, die es noch bis zu einer Hochzeit dauert. Wer sich bereits in einer glücklichen Beziehung befindet, kann davon ausgehen, dass die Zukunft von unbeschwerter Freude geprägt sein wird. Der Marienkäfer verkörpert in der Traumdeutung auch Freundschaftsdienste, die beiden Seiten zum Vorteil gereichen.

In beruflicher und geschäftlicher Hinsicht ist das Traumsymbol "Marienkäfer" in der Traumdeutung ebenfalls ein gutes Omen. Der Träumende wird sich über Gewinne freuen können und auch die Zusammenarbeit mit den Kollegen wird produktiv und effizient sein.

Erscheinen jedoch ganze Heerscharen von Marienkäfern im Traum, muss man sich auf eine Vielzahl unliebsamer Aufgaben gefasst machen. Auch dem persönlichen Wohlbefinden ist eine große Anzahl der kleinen Krabbeltiere in der Traumdeutung eher abträglich, verbreiten sie doch viel Unruhe. Ein einzelner Marienkäfer verheißt als Traumsymbol jedoch, dass der Träumende sich um seine Gesundheit keine Sorgen zu machen braucht und das Dasein genießen kann.

Traumsymbol "Marienkäfer" - Die psychologische Deutung

Der Marienkäfer ist ein Insekt und steht als Traumsymbol in der Traumdeutung wie dieses für die Spannungen, die zwischen der eigenen Persönlichkeit und den Anforderungen der Gesellschaft entstehen können. Tief im Unterbewusstsein schlummernde Gedanken und Gefühle können in einem Traum mit einem Marienkäfer Gestalt annehmen. Besonders, wenn das Traumsymbol "Marienkäfer" nicht einzeln, sondern in großer Zahl auftritt, ist es als Gefahrensignal zu verstehen, ein Notruf der Seele.

Ein einzelner Marienkäfer steht in der Traumdeutung allerdings meistens für die sich ständig erneuernde Lebenskraft. Der Träumende ruht vermutlich in sich selbst und vertraut auf seine geistige und körperliche Energie. Sein Unterbewusstsein teilt ihm im Traum mit, dass es bei allem Glück von außen letztlich auf die eigenen Kräfte und Fähigkeiten ankommt.

Traumsymbol "Marienkäfer" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "Marienkäfer" gilt in der Traumdeutung als Schutz vor dem Bösen, aber auch als Glückssymbol. Es gibt dem Träumenden Hoffnung und Zuversicht für die weitere Entwicklung seines Lebenswegs. Der Marienkäfer mahnt jedoch im Traum, nicht zu vergessen, dass das Glück nicht immer etwas ist, das von außen auf uns zukommt, sondern dass die Fähigkeit, Glück zu schaffen und zu empfinden, in jedem Menschen selbst ruht.

Marienkäfer
4.5 (90%) 8 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Marienkäfer
4.5 (90%) 8 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz