Traumdeutung Skateboard

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein Skateboard ist ein Brett aus Furniersperrholz, an dessen Unterseite zwei Metallachsen mit je zwei Rollen aus Hartgummi angebracht sind. Man fährt es im Stehen, indem man sich mit einem Fuß darauf stellt und mit dem anderen abstößt. Gelenkt wird das Skateboard durch Gewichtsverlagerung.

Erfunden wurde das Brett in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts in Kalifornien, als junge Windsurfer auf die Idee kamen, die gleitende Fortbewegung vom Wasser auf die Straße zu verlegen. Im Lauf der Jahrzehnte lag es mal mehr, mal weniger im Trend. Ziel bei diesem vor allem von Jüngeren betriebenen Sport ist das Erlernen von Tricks, bei denen bestimmte Sprünge ausgeführt werden, die häufig Drehungen des Boards und des Körpers beinhalten.

Träumt man davon, richtig gut mit einem Skateboard umgehen zu können, nimmt man sich selbst vermutlich als cool und jugendlich wahr. Auch wenn der Traum nicht der Realität entspricht, hat der Träumende wahrscheinlich ein Gefühl der Ungebundenheit. Möglicherweise genießt er aber auch einfach nur die schnelle Vorwärtsbewegung. In der Traumdeutung ist für den Träumenden die Frage wichtig, wo es ihm in seinem Leben an jugendlicher Unbeschwertheit fehlt.



Traumsymbol "Skateboard" - Die allgemeine Deutung

Ein Fahrer, der mühelos Sprünge vollführt und in rasender Geschwindigkeit durch die Halfpipe saust, macht immer den Eindruck völliger Leichtigkeit.

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol "Skateboard" darum ein Hinweis auf die Fähigkeit des Träumenden, schwierige Situationen mit scheinbarer Gelassenheit zu meistern. Für andere wirkt es so, als sei für den Träumenden die Lösung von Problemen nicht mit Anstrengungen verbunden. Darüber hinaus kann Skateboard fahren in der Traumdeutung auch die freie, lebensbejahende Seite des Träumenden hervorheben.

Das Traumsymbol spiegelt zudem die Motivation des Träumenden, aus eigener Kraft ans Ziel zu kommen. Dazu setzt er Geschicklichkeit sowie körperliche und mentale Beherrschung ein. Der Traum fordert den Träumenden auf, sich auf diesem Weg persönlich weiter zu entwickeln, um erfolgreich zu sein.

Ein Skateboard kann darüber hinaus in der Traumdeutung auch Nervenkitzel verkörpern. Das schnelle Weiterkommen ist wichtiger als vernünftige Überlegungen. Der Traum warnt den Träumenden, in einer ganz konkreten Situation nichts zu übereilen.

Traumsymbol "Skateboard" - Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht kann das Traumsymbol "Skateboard" in der Traumdeutung ein Licht auf die Selbstwahrnehmung des Träumenden werfen. Dabei kommt es auch auf seine tatsächliche Einstellung zu dieser Sportart an.

Bewundert er die scheinbar mühelose Beherrschung kunstvoller Sprünge, sieht er sich entweder selbst in der Rolle eines gelassenen Menschen, dem nichts zu schwierig ist. Oder er hat tatsächlich genau entgegengesetzte Eigenschaften, wünscht sich jedoch, von anderen so wahrgenommen zu werden, wie er sich selbst mit dem Skateboard im Traum sieht.

Sind für den Träumenden die Beherrschung des eigenen Körpers und die des Skateboards in der Realität besonders beeindruckend an dieser Sportart, wünscht er sich selbst mehr Kontrolle über sein Leben sowie über seine Triebe und Schwächen.

Das Traumsymbol "Skateboard" sagt in der Traumdeutung auch einiges über die soziale Aktivität des Träumenden aus. Sieht er sich im Traum selbst Skateboard fahren, kann das auf die Zufriedenheit des Träumenden mit seinem gesellschaftlichen Leben hindeuten. Schaut er anderen nur zu, ist das möglicherweise eine Aufforderung des Unterbewusstseins, sich mehr auf andere zuzubewegen.

Traumsymbol "Skateboard" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "Skateboard" ist in der Traumdeutung gleichbedeutend mit Bewegung. Der Traum versinnbildlicht die Hinwendung des Träumenden zur Spiritualität und sein Streben nach geistiger Weiterentwicklung.

Skateboard
4.7 (93.33%) 3 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Skateboard
4.7 (93.33%) 3 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload