Traumdeutung Amoklauf

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bei einem Amoklauf handelt es sich um die Gewalthandlung eines Täters, der mehrere Menschen bei einer Tat ermordet oder verletzt. Der Begriff Amok leitet sich aus dem Malaiischen ab und bedeutet übersetzt: randalieren oder toben. Umgangssprachlich wird auch vom Durchdrehen gesprochen.

Im indonesischen Kulturraum galt Amok als kriegerische Strategie, die das Ergebnis einer Schlacht beeinflussen konnte. Dort griffen einzelne Krieger den Feind blindwütig an. Ein ähnliches kriegerisches Verhalten gab es auch bei den Berserkern.

Inzwischen bedeutet Amok die blindwütige Aggression eines einzelnen Menschen, die zu Todesopfern führen kann. Dabei kann es sich um eine rein fremdgerichtete Aggression handeln oder um einen erweiterten Selbstmord (Suizid). Je nach den verwendeten Tatwaffen wird vom Amokläufer, Amokschützen oder Amokfahrer gesprochen: Solch ein Mensch kann also von Schusswaffen Gebrauch machen und wild um sich schießen, wahllos Personen mit dem Messer angreifen, mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge fahren oder sogar eine Bombe zünden. Insbesondere in den USA häufen sich in den letzten Jahren die Amokläufe an Schulen, bei denen Schüler andere Mitschüler und Lehrer verletzen oder töten.

Auch in der Traumwelt kann es zu Gewalttaten kommen. Diese Träume sind für den Träumenden meist sehr verstörend und sollten sehr sorgfältig gedeutet werden.



Traumsymbol "Amoklauf" - Die allgemeine Deutung

Der Amoklauf kann sich auf unterschiedliche Arten in der Traumwelt zeigen. Ist es der Träumende selbst, der einen Amoklauf begeht, dann soll ihn dieses Traumbild davor warnen, sich vor Schande zu hüten. Es kann auch bedeuten, dass sich der Träumende für eine Sache opfern wird, die jedoch völlig aussichtslos ist.

Ist der Träumende eher als Augenzeuge bei einem Amoklauf anwesend, dann wird er auch in der Wachwelt Glück im Unglück haben und in einer schwierigen Situation einen guten Ausweg finden.

Wird der Träumende Opfer eines Amoklaufs, kann es auch im wachen Leben zu Schwierigkeiten und Gefahren kommen. Der Träumende wird in der Wachwelt nicht alle Probleme gelöst bekommen. Fließendes Blut bedeutet entsprechend der Traumforschung meist Verluste im geschäftlichen oder privaten Bereich.

Traumsymbol "Amoklauf" - Die psychologische Deutung

Der geträumte Amoklauf bewirkt beim Träumenden ähnliche Gefühle wie in der Wachwelt. Der Träumende fühlt sich ausgeliefert und hat Angst vor Gewalt. Meist ist es das Unterbewusstsein, das durch dieses Traumbild zeigt, dass es sich vor seelischer Verwundung fürchtet.

Die psychologische Traumdeutung interpretiert den Amoklauf auch als Hinweis auf einen Überraschungsangriff. Der Träumende sollte also auf der Hut sein, um nicht das Opfer vom Zorn anderer Menschen zu werden.

Ist es der Träumende selber, der Amok läuft, dann weist dies auf eine schwierige und nahezu aussichtslose Lage in der Wachwelt hin. Dem Träumenden fehlen Lösungen und Auswege, um die aktuelle Situation zu retten.

Wenn der Träumende als Augenzeuge einen Amoklauf aus sicherer Entfernung beobachtet, dann zeigt dies seine Souveränität und Zuverlässigkeit, die auch in schwierigen Situationen funktioniert.

Traumsymbol "Amoklauf" - Die spirituelle Deutung

Der Amoklauf wird in der spirituellen Traumdeutung als Hinweis auf einen überraschenden Angriff gedeutet.

Amoklauf
4.4 (87.06%) 17 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Amoklauf
4.4 (87.06%) 17 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload