Traumdeutung Suizid

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Als Suizid bezeichnet man die bewusst herbeigeführte Beendigung des eigenen Lebens. Ein Mensch kann sich selbst das Leben nehmen, indem er zum Beispiel ein Gift einnimmt oder sich mit einer Waffe tödlich verletzt. Bei der passiven Selbsttötung werden dem Körper lebensnotwendige Stoffe vorenthalten, zum Beispiel Flüssigkeit und Nahrung oder dringend benötigte Medikamente. Auch das regelmäßige Ritzen mit einer Klinge als krankhafte Art der Selbstverletzung kann dazu führen, dass der Mensch bei einem zu tiefen, ungünstigen Messerschnitt verblutet oder sich die Wunden entzünden.

In Deutschland nehmen sich rund 10.000 Menschen pro Jahr das Leben. Meistens sind es Ältere, die ihrem Leben ein Ende setzen. Männer sind wesentlich häufiger betroffen als Frauen. Dem Selbstmord gehen oft psychische Beeinträchtigungen wie Depressionen und Schizophrenie oder auch eine schwere körperliche Krankheit voraus. In vielen Kulturen und Religionen wird der Suizid abgelehnt, da das Leben als Geschenk Gottes betrachtet wird, das der Mensch nicht zurückweisen darf.

Wer vom Tod durch die eigene Hand träumt, beschäftigt sich vermutlich unbewusst damit, unter irgendetwas in seinem Leben einen Schlussstrich zu ziehen. Meistens stecken keine tatsächlichen Selbstmordabsichten dahinter. Für eine genaue Traumdeutung sollte der Träumende sich darüber klar werden, ob es Aspekte in seinem Leben gibt, die er loswerden möchte, und welche Veränderung er sich möglicherweise wünscht.

Eingangs möchten wir Ihnen die häufigsten Traumsituationen schildern, die im Zusammenhang mit einem Selbstmord im Traum auftauchen:



Traumsymbol „Suizid“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Der eigene Suizid im Traumgeschehen

Wer sich im Traum das eigene Leben nimmt und stirbt, der wird vermutlich erschrocken am nächsten Morgen aufwachen. Muss man sich nun um den eigenen Lebenswillen sorgen? Nein, diese außergewöhnliche Traumsituation ist lediglich eine Warnung des Unterbewusstseins an den Träumenden. In letzter Zeit hat sich der viele Stress bemerkbar gemacht: Der Träumer fühlt sich nicht fit und ausgelaugt. Der Suizid im Traum ist als guter Rat zu verstehen, eine Pause einzulegen und den eigenen rastlosen Lebensstil zu überdenken.

Welche andere Person begeht im Traum Suizid?

Suizid der Mutter im Schlaf

Die Mutter symbolisiert in der Traumdeutung nicht nur das Weibliche und Fürsorgliche, sondern auch diesen Teil in der eigenen Seele. Dabei können auch Männer vom Selbstmord der eigenen Mutter träumen, denn jeder Mensch besitzt feminine Persönlichkeitsaspekte in sich. Diese gilt es näher zu erforschen und auszuleben, wenn ein solches Traumbild erscheint.

Zudem kann der Selbstmord der Mutter bedeuten, dass man sich in der Realität weniger Einmischung von diesem Menschen in das eigene Leben wünscht. Keineswegs wird mit dem Freitod der Mutter ihr echter Tod angekündigt.

Der Suizid des Vaters im Traumerlebnis

Auch wenn der Vater im Traum einen Suizid begeht und stirbt, ist diese Traumsituation kein böses Omen für den tatsächlichen Tod des Vaters. Vielmehr ist dieser Traum ein Sinnbild für den eigenen Entwicklungsprozess. Das Bild, das man seit seiner Kindheit vom eigenen Vater in sich trägt, wandelt sich nun. Das muss nicht negativ sein, die Sichtweise ändert sich aufgrund der eigenen fortschreitenden Lebenserfahrung. Manchmal kann allerdings auch ein negatives Erlebnis mit dem Vater dazu beitragen, dass man diesen Menschen mit anderen Augen sieht.

Davon träumen, dass der Bruder Suizid verübt

Der Bruder ist ein guter Ratgeber, im Traum wie auch (meist) in der Wachwelt. Stirbt dieser wichtige Menschen nun im Traumgeschehen durch einen Selbstmord, so deuten sich schlechte Zeiten für den Träumer an. Das Leben wird unruhig und Sorgen machen sich breit. Es zeichnet sich eine Entwicklung ab, die nicht geplant war und negativ ausfällt. Der Träumende sollte den Wink seines Unterbewusstseins ernst nehmen und rechtzeitig die richtigen Weichen auf dem Lebensweg stellen, um Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen.

Der Partner begeht Suizid und stirbt im Traum

Der selbst herbeigeführte Tod des geliebten Partners ist als Traumbild verstörend, wacht man doch mit einem mulmigen Gefühl auf. Hat mir der Liebste etwas verschwiegen? Hat er tiefe Sorgen und spielt er etwas tatsächlich mit dem Gedanken …?

Nein, meist nimmt das Traumsymbol „Partner Suizid“ und der geträumte Tod des Partners auf das Leben des Träumenden Bezug. Steht eine Veränderung bevor? Das Unterbewusstsein verarbeitet beispielsweise Probleme in der Partnerschaft auf diese Weise. Auch Unzufriedenheit im Job oder mit der Wohnsituation können sich hierdurch ausdrücken.

Suizid der Freundin - ein Albtraum

Ist eine gute Freundin im Traum durch Selbstmord gestorben? Dann symbolisiert dieses Traumbild, das etwas im Leben des Träumers zuende geht. Das kann eine Beziehung sein oder die Aufgabe des alten Arbeitsplatzes. Es ist Zeit, Abschied zu nehmen - vielleicht ziehen Sie auch in eine andere Stadt oder sogar in ein anderes Land? Die Seele ist bereit für einen Neuanfang.

Traumdeutung: Der Selbstmord einer anderen Person, ein Fremder begeht Suizid

Der Suizid eines Fremden im Traum kann irritieren, denn warum sehen wir einen Unbekannten bei einer solchen dramatischen Handlung? Eine fremde Person ist in der Welt der Traumdeutung eine interessante Angelegenheit, denn in Wirklichkeit sehen wir einen Teil unseres Selbst: Der andere steht für den Verstand und den Geist des Träumers. Tötet sich dieser selbst, gehen Persönlichkeitsaspekte auf der einen Seite verloren - auf der anderen Seite kann man neue, spannende Wesensmerkmale hinzugewinnen und stärker ausbilden.

Einen Suizid sehen im Schlaf

Wenn man grundsätzlich einen Selbstmord im Traum beobachtet - unabhängig davon, wer sich selbst umbringt -, dann sollte sich der Träumende auf eine Niederlage vorbereiten. Das kann denjenige selbst, aber auch eine andere Person betreffen. Gibt es einen Menschen, der Einfluss auf den Träumenden ausübt, so gelingt es dem sich davon zu befreien und eigenständiger zu werden.

Traumsymbol "Suizid" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Suizid" versinnbildlicht in der Traumdeutung meistens Anfang und Ende bestimmter Lebensphasen. Es zeigt jedoch auch die Angst des Träumenden vor der Veränderung. Ein radikaler Umbruch, dessen Folgen ungewiss sind, löst Unsicherheit aus.

Gleichzeitig spiegelt sich in einem Traum vom Suizid auch eine gewisse Aggression gegenüber den Dingen, von denen man sich trennen will. Es erfordert Kraft, sich von Althergebrachtem zu lösen, auch wenn der Schnitt notwendig ist.

So kann das Traumsymbol zum Beispiel auf die überfällige Loslösung von den Eltern hinweisen oder auf eine gebotene berufliche Neuorientierung. In der Traumdeutung ist der Suizid darum auch ein Symbol der Alternativlosigkeit.

Die Zerstörung eines Teils des eigenen Lebens im Traum ist ein von Gewalt geprägtes Erlebnis, das sich in der Traumdeutung jedoch als notwendiger Schritt darstellt. So kann das Traumsymbol "Suizid" davor warnen, dass der aktuelle Lebenswandel dem Träumenden schadet. Vielleicht mutet er sich körperlich und geistig zu viel zu. Der Freitod ist dann als Zeichen zu verstehen, welches zum Aufgeben von ungünstigen Gewohnheiten und der Verbesserung des eigenen Lebensstils motivieren soll.

Wer im Traum den Suizid eines anderen mit ansieht, muss sich in der Realität vielleicht gegen den unerwünschten Einfluss außenstehender Personen wehren.

Traumsymbol "Suizid" - Die psychologische Deutung

In psychologischer Hinsicht ist das Traumsymbol "Suizid" in der Traumdeutung ein Ausdruck für die Ausweglosigkeit, die der Träumende unbewusst empfindet. Möglicherweise leidet er unter Misserfolgen oder einer belastenden Lebenssituation. Das Gefühl, die Lage nicht in der Hand zu haben und nicht ändern zu können, bewegt den Träumenden dazu, im Traum mit einem gewaltsamen Schnitt diese Lebensphase zu beenden.

Daran schließt sich in der Traumdeutung jedoch im Normalfall der Beginn eines neuen, vielversprechenderen Lebensabschnitts an.

Überdies kann das Traumsymbol auch auf noch bevorstehendes Leid verweisen. Der Suizid im Traum bestärkt den Träumenden in der Fähigkeit, sich diesem zu stellen und den seelischen Schmerz zu ertragen und zu verkraften.

Der Selbstmord einer anderen Person kann in der Traumdeutung unterschiedliche Bedeutungen haben. Es könnte sich um eine reale Person handeln, um welche der Träumende sich sorgt.

Oft verbergen sich in der Traumfigur aber auch bestimmte Persönlichkeitsanteile des Träumenden. Ein Suizid ist dann ein Traumsymbol für den Wunsch, diese nicht akzeptierten Charaktereigenschaften zu eliminieren.

In der Traumdeutung ist der Suizid häufig auch ein Anzeichen für eine Zukunfts- oder Lebensangst. Das Traumsymbol vermittelt dem Träumenden aber gleichzeitig, dass er die Kontrolle über die Beendigung von Leid und Angst hat und ist damit letztlich ein positives Signal.

Traumsymbol "Suizid" - Die spirituelle Deutung

In dem Traumsymbol "Suizid" drückt sich auf der spirituellen Ebene der Wunsch nach geistiger Veränderung aus. Voraussetzung dafür ist die Trennung von dem alten Selbst im Traum. Dafür steht in der Traumdeutung der eigene Tod, der selbst herbeigeführt wird.

Suizid
4.5 (90.91%) 11 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Suizid
4.5 (90.91%) 11 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload