Traumdeutung Jagd

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wenn wir an das Wort "Jagd" denken, haben sicherlich die meisten Menschen das Bild eines Jägers vor Augen, der im Wald auf der Pirsch ist oder auf einem Hochstand wartet, um Wildtiere wie ein Reh, einen Hirsch, einen Truthahn, ein Wildschwein oder sogar einen großen Bären zu erlegen. Oder wir sehen eine Meute von Jagdhunden vor uns, die einen Fuchs verfolgen und so in die Enge treiben, dass die Teilnehmer der Jagd ihnen nur noch zu Pferd folgen müssen, um dann das gestellte Tier zu erlegen. Auch Gegenstände wie eine Flinte oder ein Jagdmesser können Bilder von der Jagd in uns hervorrufen.

Dabei hat die Jagd ihren Ursprung bereits in der Steinzeit, als der Mensch noch als Jäger und Sammler unterwegs war und das Heimbringen von Beute überlebensnot­wendig war. Hier diente das Fleisch des erlegten Tieres als Nahrung und aus dem Fell fertigte man Bekleidung, Decken und nutzte es ebenfalls zum Bau von Behau­sungen und Unterkünften. Im Mittelalter galt das Vorrecht der Jagd den Adligen, heute stellt der Jäger einen anerkannten Beruf dar, der einer entsprechenden Aus­bildung bedarf.

Allerdings ist es nicht überall und zu jeder Zeit erlaubt, zu jagen. In unserem Land gibt es entsprechende Jagdgesetze, die genau festschreiben, wo und wann gejagt werden darf. Auch welche Tierarten zur Jagd freigegeben sind und wel­che dem Jagdschutz unterliegen ist in den einzelnen Gesetzen der Länder genau geregelt. Beispielsweise dürfen Rebhühner nicht mehr gejagt werden, da sie in Europa zu den bedrohten Tierarten gezählt werden.



Traumsymbol "Jagd" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Jagd" kann in der Traumdeutung sehr unterschiedlich interpretiert werden und sicherlich kann ein Traumgeschehen, in dem man selbst gejagt wird, auch beängstigend für den Träumenden sein. Doch hat dies durchaus nicht immer auch eine negative Bedeutung.

Hier sind vor allem die Hintergründe und Vorkomm­nisse des eigenen Lebens von entscheidender Bedeutung. Werden Sie beispiels­weise durch Ihren Traum gejagt, kann sich hier möglicherweise ein verpasster Ter­min oder eine noch nicht zu Ende gebrachte Arbeit widerspiegeln. Womöglich unter­liegt der Träumende großem Stress und zeitlichem Druck. Macht der Betroffene selbst bei einer Jagd mit mehreren Personen mit, verheißt ihm das der Traumfor­schung zufolge großen geschäftlichen Erfolg und eine glückliche Zukunft.

Weitere Deutungsmöglichkeiten für das Traumbild "Jagd" können sein:

  • Jagd auf kleine Tiere: rechnen Sie mit Enttäuschungen
  • Jagd auf große Tiere: hier winkt zukünftiger Wohlstand
  • man sieht Jagdhunde: Vorsicht vor falschen Freunden, man wird hintergan­gen
  • zur Jagd aufbrechen: bald werden Hochzeitspläne gemacht
  • sich auf der Jagd verirren: man könnte in Verlegenheit geraten, sollte aber nicht anfangen, an sich zu zweifeln
  • man stellt das Wild: Hindernisse werden aus dem Weg geräumt und Wün­sche können in Erfüllung gehen
  • zur Jagd eingeladen werden: verheißt Glück im Spiel.

Traumsymbol "Jagd" - Die psychologische Deutung

Die Jagd als Traumbild kann bei dem Träumenden die Frage aufwerfen, wo er in sei­nem realen Leben womöglich Dingen und Zielen hinterherläuft oder aber auch, vor welchen Herausforderungen er noch wegläuft. Das Traumsymbol "Jagd" hat in die­sem Zusammenhang auch immer eine erotische Komponente. Hier kann das Jagen auch als Zeichen für den Wunsch nach sexuellen Abenteuern gedeutet werden, nach denen sich der Träumende vielleicht noch unbewusst sehnt.

Sich als Jäger in seinem Traum wiederzufinden, kann jedoch ebenso Ausdruck der destruktiven und dunklen Seite des Träumenden sein. Vielleicht ist er zu sehr auf der Jagd nach Erfolg und Anerkennung und ist dafür bereit, auch über sprichwörtliche Leichen zu gehen.

Verbindet der Betroffene jedoch gute Gefühle mit seinem Traumerleben, so zeigt sich hier möglicherweise auch nur eine tiefe Sehnsucht nach einem Partner und dem Wunsch, endlich anzukommen und nicht mehr länger auf der Suche sein zu müssen.

Erlebt der Träumende sich hingegen auf der Flucht vor einer ganz bestimmten Per­son, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass er sich auch im wahren Leben von die­ser Person bedrängt fühlt und eine nähere Bindung zu ihr scheut. Blieb die Jagd erfolglos, fühlt er sich womöglich auch im wahren Leben als Verlierer und von seinen Mitmenschen unverstanden.

Traumsymbol "Jagd" - Die spirituelle Deutung

Aus spiritueller Sichtweise der Traumdeutung betrachtet versinnbildlicht das Traum­symbol "Jagd" mit Tod und Zerstörung einen Teil der spirituellen Reise. Um auf seinem spirituellen Pfad zu bleiben, bedarf es manchmal des Zurücklassens und Ablegens alter Strukturen, da diese auf dem Weg zu einer anderen Bewusstseins­ebene nicht mehr dienlich sind.

Jagd
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Jagd
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload