Traumdeutung Kanu

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Kanus sind längliche Boote, die mit Paddeln bewegt werden. Ursprünglich wurden sie von den Indianern Nordamerikas und den Eskimos entwickelt und genutzt. Zu der Zeit fertigte man sie aus Tierhaut, Knochen, Baumrinden und Holz.

Heute bestehen Kanus in der Regel aus Kunststoff oder Aluminium. Obwohl wir mittlerweile unterschiedliche, sehr viel modernere Möglichkeiten haben, uns auf dem Wasser schnell fortzubewegen, sind Kanus weiterhin beliebt. Es hat sich über die Jahrhunderte auch im europäischen Raum eine angesehene Sportart aus dem Kanufahren entwickelt. Sogar Regatten finden im Kanurennsportbereich statt.

Doch nicht nur in der Realität haben Kanus eine lange Tradition. Seit jeher können sie auch als Symbole in unseren Träumen erscheinen. Was aber bedeutet ein Kanu auf dieser Ebene? Warum sieht oder benutzt man ein solches Boot in den eigenen Träumen?



Traumsymbol "Kanu" - Die allgemeine Deutung

Als Traumsymbol kann ein Kanu sehr unterschiedliche Bedeutungen haben. Für die konkrete Interpretation sollten daher immer die genauen Umstände in der Traumsituation berücksichtigt werden. Hieraus ergibt sich, dass das Traumsymbol "Kanu" Erfolge im Berufsleben ankündigen kann. Dies gilt vor allem dann, wenn man im Traum auf einem ruhigen Fluss dahingleitet. Der Träumende ist dann im Einklang mit sich selbst. Er hat ein hohes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und kann es dadurch im Leben weit bringen.

Ist das Wasser jedoch verdreckt und schlammig, sieht die allgemeine Traumdeutung in dem Bild Gegenteiliges: Eine solche Traumsituation warnt vor Misserfolgen und Verlusten. Man sollte sich insbesondere im Arbeitsumfeld nicht übernehmen. Gleichermaßen kann auch das Verlieren eines Paddels auf vergebliche Bemühungen hinweisen.

Manchmal lässt ein Kanu im Traum darüber hinaus Rückschlüsse über private Angelegenheiten zu, vor allem über das Liebesleben. Wer zu zweit in einem Kanu sitzt, darf sich über Glück, Zufriedenheit und Treue des Partners freuen. Allerdings sollte man dennoch nichts überstürzen. Auch wenn man große Gefühle für einen Menschen empfindet, ist es ratsam mit einer Eheschließung noch zu warten.

Unruhiges Gewässer, durch welche man in der Traumsituation ein Kanu steuert, zeigen nach der allgemeinen Traumdeutung wiederum, dass man eine Person, die man begehrt, erst noch von sich überzeugen muss. Dem Träumenden wird es in dieser Hinsicht nicht leicht gemacht.

Traditionell kann ein geträumtes Kanu neben diesen Bedeutungen gelegentlich auch mangelnde Lebensfreude versinnbildlichen. Die Traumanalyse legt hier besonderes Augenmerk darauf, dass man in einem Kanu in der Regel allein sitzt. Dies lässt auf eine zu zurückgezogene Lebensweise schließen.

Traumsymbol "Kanu" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung nimmt das Symbol "Kanu" immer Bezug auf die Gefühlswelt des Schlafenden. Er ist sich bewusst, dass seine Emotionen grundsätzlich etwas Positives sind. Durch sie kann er sich im Leben weiterentwickeln.

Zugleich machen Empfindungen den Träumenden aber auch verletzbar und bieten eine Angriffsfläche. Das geträumte Kanu zeigt in diesem Zusammenhang, dass man versucht, seine Gefühle zu kontrollieren. Nach der psychologischen Traumanalyse trennt der Betroffene hierfür die emotionale Ebene von rein sachlichen Angelegenheiten. Auf diese Weise möchte er sich vor Verletzungen schützen.

Traumsymbol "Kanu" - Die spirituelle Deutung

Ein Kanu hat die Form eines Halbmondes. Daher interpretiert die spirituelle Traumdeutung das Boot im Traum häufig als Sinnbild für den Mond. Daneben kann das Traumsymbol "Kanu" aber manchmal auch ein Werkzeug sein, welches den Träumenden führt.

Kanu
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kanu
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload