Traumdeutung Meer

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die Weite und das Unbekannte, Sehnsucht und Gefahr - das Meer erweckt in fast allen Menschen bestimmte Gefühle. Es ist ein Ort der Geheimnisse und des Unerforschlichen. Ein Ort, an dem wir uns gleichzeitig wohlfühlen und der doch so unwirtlich für den Menschen ist. Oft wird das Gewässer mit seinem Rauschen mit Erholung verknüpft, Erholung und frischer Luft - und doch birgt es auch Gefahren, die nicht zu unterschätzen sind. Das Schwimmen im Ozean ist aufgrund von Strömungen meist nicht ungefährlich und das Salzwasser macht das Schlucken von zuviel Wasser nicht besonders angenehm.

Das Meer fasziniert dennoch viele Menschen und seit jeher wird es symbolisch gedeutet. Es gilt als der Ursprung allen Lebens. Im ewigen Auf und Ab der Wellen steht es archetypisch für das Leben selbst, mit all seinen Höhen und Tiefen. Was das Meer im Traum bedeuten kann, erfahren Sie im folgenden Text:



Traumsymbol "Meer" - Die allgemeine Deutung

Für die allgemeine Traumdeutung symbolisiert das Meer das Unbewusste in seiner Gesamtheit, also die Fülle von Gedanken, Gefühlen und Hoffnungen. Häufig verweisen Träume vom Meer auf aufgewühlte Gefühle und Emotionen und darauf, dass sich in Ihrem Leben etwas ändern wird.

Träumen Sie vom Meer, kann dies ein Hinweis auf eine Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit sein. Auch wenn Ihnen dieses jetzt noch nicht bewusst ist, werden Sie sich wahrscheinlich schon bald klar darüber werden. Dies kann sich in Form eines emotionalen Ausbruchs oder als starke Unausgeglichenheit und Streitsucht äußern.

Generell können Sie das Meer im Traum als Spiegel Ihrer innersten Wünsche und Sehnsüchte betrachten, die Sie bisher in der Wachwelt noch nicht realisiert haben.

Träume vom der weiten See lassen sich ebenfalls im Hinblick auf den persönlichen Lebensweg deuten, nämlich auf die Art und Weise wie man diesen beschreitet. Das Meer ist hier stets ein Anzeichen dafür, dass etwas Neues beginnt, etwas Unerwartetes oder Überraschendes; das Symbol steht für das Unbekannte und Unergründliche, das uns auf unserem Lebensweg begegnet.

Ist das Meer in Ihrem Traum ruhig oder sieht man einen Leuchtturm, deutet das auf eine sichere, friedliche und behagliche Zukunft hin. Ist das Meer aber aufgewühlt, stürmisch, vielleicht sogar bedrohlich, so verweist der Meerestraum auf Schwierigkeiten oder Auseinandersetzungen hin, die auf Sie zukommen.

Wenn Sie in Ihrem Traum im Pazifik baden, ist dies ein Symbol für Entspannung und Gelassenheit. Ihnen steht eine ruhige Zeit bevor, Sie können Ihre Sorgen eine Zeit lang hinter sich lassen und Ihr Leben unbeschwert genießen.

Sollten Sie in Ihrem Traum in das Meer gehen und in der Flut ertrinken, müssen Sie sich keine Sorgen machen: dieses Bild im Traum kann dafür stehen, dass Sie sich lediglich von einigen belastenden Sorgen befreien werden. Ertrinkt im Traum ein Kind im Wasser, steht das symbolisch für die Überforderung des Träumers mit seiner momentanen Lebenssituation.

Weitere Deutungen zum Traumsymbol "Meer":

  • In das Meer fallen: Warnung vor einem schweren Schicksalsschlag
  • im Meer untergehen: Aufforderung sich auf sich selbst zu besinnen, um glücklicher zu werden
  • aus dem Meer auftauchen: Erweiterung des Bewusstseins; Neubeginn im Leben
  • Wirbelsturm auf dem Meer: Emotionale Überforderung.

Traumsymbol "Meer" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung nach Carl Gustav Jung führt uns der Traum vom Weltmeer oder Strand an den Rand des kollektiven Unterbewusstseins. Meeresträume verweisen darauf, dass sich in ihrem Leben etwas Neues ereignet.

Ein Spaziergang am Meer im Traum ist ein sehr positives Traumerlebnis. Beim Spaziergang kommt es zu einer Verbindung mit diesem kollektiven Bewusstsein; das Ufer ist hierbei die Verbindung zwischen Ihrem Ich und der Welt. Sie werden neue Strömungen, Erkenntnisse und Einsichten erkennen, was im Unterbewusstsein bereits spürbar ist.

Träume vom Meer symbolisieren einen Aufbruch zu neuen Ufern, in einen neuen Lebensabschnitt und damit einhergehend einen Wandel in der eigenen Persönlichkeit.

Wohin die Reise geht, deren Anfang sich hier ankündigt, lässt sich nur im Traumzusammenhang deuten. Achten Sie also darauf, welche weiteren Traumsymbole Ihnen begegnen. Ihr Verhältnis zum Meer im Traum verweist auf Ihre Gefühle gegenüber der Veränderung. Drohen Sie zum Beispiel zu ertrinken, deutet dies auf Ihre Ängste vor dem Wandel hin.

Träumen Männer von einer Meerjungfrau oder von Undinen - wobei sexuelle Verknüpfungen wahrscheinlich sind - so verweist das auf sexuelle Blockaden, die gelöst werden wollen. Produktivität, Lust und Schöpfungsgeist bestimmen die anstehenden Veränderungen im Leben des Träumers. Auch Nahrung aus dem Meer kann im Traum von Bedeutung sein.

Tauchen Fisch, Auster oder auch Muschel im Meerestraum auf, sollte deren Symbolik mit in die Traumanalyse einbezogen werden.

Traumsymbol "Meer" - Die spirituelle Deutung

Träume, in denen Sie auf dem Meer treiben, oder sich auf ihm fortbewegen, lassen sich spirituell deuten. Sie nehmen das Meer nicht körperlich wahr, sondern geistig. Ist Ihr Traum sehr farbbetont, so kann dies bedeuten, dass Sie in der Lage sind, eine besonders enge Beziehung zum eigenen und zum kollektiven Unbewussten herzustellen.

Wenn Sie sich ganz dem Meer der Farben hingeben, so bedeutet dies, dass es Ihnen möglich ist, sich ganz mit den kosmischen Kräften zu verbinden - ohne sich treiben zu lassen bzw. das Steuer aus der Hand zu geben.

Diese spirituelle Traumsymbolik deutet damit auf Ihre spirituelle Begabung und das Erreichen einer höheren Bewusstseinsstufe hin. Sie werden sich auf eine neue, glückliche Weise mit Ihrer Umwelt verbinden.

Meer
4.7 (93.75%) 32 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Meer
4.7 (93.75%) 32 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload