Traumdeutung Shiva

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Shiva ist eine der wichtigsten Gottheiten der indischen Religion des Hinduismus, er vereinigt viele verschiedene Gegensätze. So gilt er gleichzeitig als Gott der Zerstörung als auch des Wiederaufbaus und Beseitiger von schlechtem Karma.

Er bildet mit der Göttin Parvati und dem Gott Ganesha die Heilige Familie, andererseits steht er für Askese und Einzelgängertum. In Darstellungen ist er meist als Tänzer oder im Lotussitz zu sehen, mit weißer oder blauer Haut und vielen Armen, die seine kosmischen Kräfte symbolisieren. Oft hält er einen Dreizack in der Hand und eine Schlange windet sich um seinen Hals. Für Europäer fungiert er häufig als Symbol für den Hinduismus als solches. Hat er in der Traumdeutung ähnliche Bedeutung? Weshalb träumen wir von Shiva?



Traumsymbol "Shiva" - Die allgemeine Deutung

Für die Traumdeutung stehen die widersprüchlichen Eigenschaften Shivas als Zerstörer und Erschaffer im Vordergrund. Da diese Aspekte eigentlich unvereinbar sind, kann der Traum mit diesem Traumsymbol auf einen Konflikt hindeuten, meist handelt es sich um einen inneren Konflikt. Der Träumende befindet sich in einem Prozess des Wandels, der ihm vermutlich Angst macht oder gegen den er sich wehrt. Der Traum weist darauf hin, die Veränderung im Leben zu akzeptieren. Andererseits kann es auch sein, dass der Träumende vor einer schwierigen Entscheidung steht. Es beunruhigt ihn, dass er sich am Ende für eine Möglichkeit entscheiden muss.

Wenn der Träumende in seinem Traum sich selbst als den Gott Shiva sieht, so deutet dies darauf hin, dass er neue oder noch unentwickelte Eigenschaften in sich trägt. Er ist auf dem Weg, sich selbst und seine Fähigkeiten zu entdecken oder von einem neuen Blickwinkel aus zu betrachten. Der Traum von sich selbst als Shiva kann aber auch auf Hochmut hinweisen. Der Träumende betrachtet sich als anderen überlegen und schaut auf sie herab. Hochmut kommt aber bekanntlich vor dem Fall.

Traumsymbol "Shiva" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung weist das Traumsymbol "Shiva" darauf hin, dass sich der Träumende mit den zerstörerischen Aspekten in sich selbst auseinandersetzt. Dabei kann es um Selbstzerstörung und Masochismus gehen, aus dem Chaos kann aber auch etwas Neues entstehen. Der Traum bildet den inneren Wandel und die Entwicklung des Träumenden ab.

Das Traumsymbol kann außerdem für eine Angst stehen, vor der der Träumende davonzulaufen versucht. Er sollte sich der Angst stellen. Was auch immer ihm Furcht einjagt, seine Vermeidungstaktik führt zu nichts. Stattdessen sollte er sich der Sache zuwenden und sie lösen oder unter Kontrolle bringen.

Traumsymbol "Shiva" - Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Sinne steht Shiva für Versuchung und die inneren Dämonen des Träumenden, möglicherweise handelt es sich um einen Hinweis auf schlechtes Karma. Der Traum kann zur Veränderung auffordern, nachdem der Träumende seinen spirituellen Weg vernachlässigt hat, ist es Zeit für eine Transformation.

Shiva
4.5 (90%) 2 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Shiva
4.5 (90%) 2 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload