Traumdeutung Wut

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Türenknallen, laute Schreie oder Gebrüll, Schimpfwörter oder zerschlagenes Geschirr können Möglichkeiten sein, Wut zum Ausdruck zu bringen. Das Gefühl hat einen recht schlechten Ruf: wir finden meist, dass Wut andere Leute verletzt, assoziieren sie mit brutalen Menschen, die ihre Partnerin schlagen, oder einem Chef, der sich zwar ständig aufregt, den wir aber nicht ernst nehmen können.

In ein harmonisches Miteinander scheint Wut erst einmal weniger zu passen. Dabei kann Wut eine gesunde Emotion sein, wenn wir sie ernst nehmen, anstatt sie wild herauszulassen oder zu unterdrücken. Wenn wir immer nur "vor uns hinköcheln", besteht die Gefahr, dass uns eines Tages der Kragen platzt - und unsere Wut zum Beispiel im Rahmen einer Schlägerei auf Menschen niedergeht, die damit gar nichts zu tun haben.

Wenn wir von Wut träumen, hat dies laut Traumdeutung meist mit unseren eigenen Gefühlen zu tun.



Traumsymbol "Wut" - Die allgemeine Deutung

Die Wut im Traum verweist laut der Traumdeutung im Allgemeinen auf eine tatsächliche Wut oder auch Leidenschaft hin, die den Träumenden umtreibt. Oft drückt er diese Gefühle im Wachleben zu wenig aus. Im Traum kann er verschiedene Möglichkeiten ausprobieren, mit Wut oder Zorn umzugehen und Szenarien durchspielen, wie sein Umfeld reagiert. Vielleicht fühlt er sich auch nicht berechtigt, wütend zu sein, oder ist hin und hergerissen zwischen der inneren Stimme, die ängstlich zur Vorsicht mahnt, und derjenigen, die endlich rücksichtslos mit der Faust auf den Tisch hauen möchte.

Die Wut als Traumsymbol kann auch auf Konflikte aufmerksam machen, derer sich der Träumende noch nicht richtig bewusst geworden ist. Vielleicht schwelt ein Streit mit einer nahestehenden Person oder es sammelt sich in ihm Wut über die Verhaltensweisen Anderer an. Der Träumende sollte herausfinden, was die Ursache des Konflikts ist, und wie er ihn besonnen lösen kann. Oft liefert die Traumhandlung Hinweise darauf.

In manchen Fällen mahnt der Traum von Wut und Hass auch dazu, im Wachleben milder und nachsichtiger zu sein. Er kann außerdem als Traum vom Gegenteil für Versöhnung stehen.

Wenn der Träumende in seinem Traum nicht selbst wütend ist, sondern jemand anders, kann das verschiedene Bedeutungen haben:

  • gelassen bleiben, während Verwandte auf ihn wütend sind: der Träumende ist Vermittler zwischen streitenden Freunden und erhält Dank dafür
  • jemanden in Wut bringen, weil man ihn vielleicht ärgert: ein Streit wird beigelegt, aber der Träumende ist damit unzufrieden
  • wütende Person sehen: steht für Wiedervereinigung
  • wütender Mann: der Träumende hat Feinde, die ihm offen schaden wollen
  • wütende Frau oder auch Furie: starke Hassgefühle
  • ein wütendes Tier sehen: von einem Freund in Schutz genommen werden, auch: Hindernisse beseitigen
  • mit einem Wüterich ein Gespräch führen: möglicherweise wird es zu Problemen in der Familie kommen.

Traumsymbol "Wut" - Die psychologische Deutung

Auch auf der psychologischen Ebene gedeutet steht das Traumsymbol "Wut" für Zorn und Leidenschaft. Dabei kann es auch um sexuelle Leidenschaft gehen. Im Traum erhält der Träumende von sich selbst die Erlaubnis, seine Gefühle auszuleben und zu kanalisieren. Mit Hilfe des Traumsymbols kann er sich mit dem richtigen Umgang mit seiner Wut auseinandersetzen.

Wut ist im Traum aus psychologischer Sicht positiv zu bewerten, zeigt sie doch, dass der Träumende sich, zumindest auf der Gefühlsebene, gegen etwas wehrt. Vielleicht fühlt er sich ungerecht behandelt oder ist auf andere Weise unzufrieden, in jedem Fall begehrt er dagegen auf, anstatt sich klein und ohnmächtig zu fühlen.

Traumsymbol "Wut" - Die spirituelle Deutung

Spirituell gedeutet weist die Wut im Traum auf den Zorn der Götter beziehungsweise der höheren Welt hin.

Wut
4.5 (90%) 6 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Wut
4.5 (90%) 6 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload