Traumdeutung Samen

Samen sind in der Pflanzenwelt Grundlage für Wachstum und Fortpflanzung. In ihnen sind alle wichtigen Anlagen enthalten, die für das Heranwachsen einer neuen Pflanze notwendig sind. Dennoch braucht es auch von außen die idealen Bedingungen dazu. Wer beispielsweise gerne gärtnert, der weiß, mit wie viel Liebe, Geduld und Arbeit das Heranziehen von Pflanzen aller Art verbunden ist.

Auch in unserer Traumwelt kann der Samen eine wichtige Rolle spielen. Er kann dem Träumenden viel über seine Persönlichkeit verraten und je nach Trauminhalt auch auf baldigen Nachwuchs hinweisen.

Traumsymbol „Samen“ – Die allgemeine Deutung

Samen repräsentieren als Traumsymbol sehr häufig das Potential der träumenden Person. Möglicherweise beschäftigt man sich gerade mit neuen Projekten oder hat Ideen, die man gerne umsetzen möchte. Der Grundstein hierfür ist gelegt, dies zeigt der Samen im Traum an. Nun heißt es jedoch, sich ausdauernd und liebevoll um das Wachstum zu kümmern und Schritt für Schritt an der Weiterentwicklung zu arbeiten. Geduld und Durchhaltevermögen werden hier vom Träumenden verlangt, wenn er irgendwann einmal die Früchte seiner Arbeit ernten beziehungsweise das anvisierte Ziel erreichen will.

Sät man den Samen selbst im Traum aus, verheißt diese Traumsituation dem Betroffenen großen beruflichen Erfolg. Auch kann man sich der Anerkennung anderer Menschen sicher sein. Das Aussäen von Samen zeigt zudem, dass die träumende Person ein gutes Händchen beim Wirtschaften hat. Auch auf den ersten Blick wenig vielversprechende Angebote vermag er richtig einzuschätzen und greift auch entgegen aller Warnungen zu, wenn er von der Sache überzeugt ist. Meist zeigt sich dann im Nachhinein, dass er tatsächlich das richtige Näschen hatte.

Traumsymbol „Samen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung ist das Traumbild „Samen“ manchmal auch als Sinnbild einer baldigen Schwangerschaft zu verstehen. In alten Traumbüchern liest man zudem, dass das Traumsymbol für ein kinderreiches Leben steht und Fruchtbarkeit und Sexualität verkörpert. Für die träumende Person kann dies bedeuten, wenn in der Realität tatsächlich ein Kinderwunsch besteht, nun bereits alle Voraussetzungen für diese große Verantwortung zu schaffen. Dies gilt sowohl für männliche als auch für weibliche Träumende.

Der Traum von Samen kann aber auch ein Hinweis auf den richtigen Zeitpunkt sein. Hat man bislang womöglich noch mit der Gründung einer Familie gewartet, ist eventuell nun der rechte Moment hierfür gekommen. Sei es, weil nun endlich der passende Partner ins Leben getreten ist oder man sich selbst inzwischen reif genug fühlt, die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen.

Träumt man davon, den Samen lediglich zu kaufen, ohne ihn anschließend einzusäen, spricht dies für Hemmungen, die dem Träumenden im Privatleben Probleme bereiten. Möglicherweise hat der Betroffene große Selbstzweifel und wagt sich nicht an die Umsetzung seiner Pläne heran. Vielleicht fürchtet er auch, für seine Träume oder Vorstellungen ausgelacht und nicht ernst genommen zu werden und behält diese dann lieber für sich. Auch kann nicht gesäter Samen für Hemmungen auf sexueller Ebene sprechen. Dies kann jedoch jeder Träumende nur für sich selbst beurteilen.

Traumsymbol „Samen“ – Die spirituelle Deutung

Das Traumbild „Samen“ ist in der spirituellen Traumdeutung Symbol für große schöpferische Kräfte. Es will den Träumenden ermutigen, die richtigen Grundlagen für sein spirituelles Wachstum zu schaffen.

 

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • säen
  • Sperma
  • Saat
  • Obst
  • Früchte
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz