Traumdeutung angeln


Für viele ist das Angeln eine wunderbare Möglichkeit der Entspannung. Sie befinden sich dabei im Einklang mit der Natur und sich selbst. Um Angeln zu können bedarf es einer Angelrute, auch ein Angelhaken darf an der Nylonschnur nicht fehlen, sowie ein Köder, damit der Fisch auch anbeißt. Hat man die Angelschnur ausgeworfen, dann heißt es: warten. Geduld gehört zum Angeln dazu und es können schon einmal Stunden vergehen, bis ein Fisch gefangen werden kann.

Wie deutet die Traumdeutung das Angeln? Was will Ihnen das Angeln im Traum sagen?

Traumsymbol „angeln“ – Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol „angeln“ als einen Zustand des seelischen Gleichgewichts, in dem sich der Träumende bereits befindet oder den er bald erreichen wird. Außerdem kann das Angeln im Traum als ein Zeichen verstanden werden, dass der Träumende in der Wachwelt geduldig sein soll und am besten mit stoischer Ruhe reagieren sollte.

Im Zusammenhang mit dem Traumsymbol „angeln“ gibt es eine Reihe von Traumsituationen, die unterschiedlich gedeutet werden können. Der Anblick einer Angelrute im Traum weist den Träumenden auf betrügerische Machenschaften und das Misslingen eines Projektes in der Wachwelt hin. Falls wichtige Termine im Wachleben anstehen, sollte der Träumende diese laut der allgemeinen Traumdeutung besser verschieben, um keine übereilten Entscheidungen zu treffen.

Sieht der Träumende im Schlaf eine Angelrute im Wasser, steht diese Traumsituation für einen Fehlschlag bei einem für ihn wichtigen Vorhaben. Das Beobachten eines Anglers bedeutet dem Träumenden, dass er bald auf Wohlstand hoffen darf. Wirft ein Angler im Traum seine Angelrute nach dem Träumenden, so erhält er damit eine Warnung vor Betrügern in der Wachwelt.

Der Anblick von mehreren Anglern im Traum zeigt dem Träumenden, dass er bald einen oder mehrere gute Freunde gewinnen kann. Wirft der Träumende im Schlaf selbst eine Angel aus, so zeigt ihm hier die allgemeine Traumdeutung seine Sehnsucht nach einem Lebenspartner. Das Sitzen und Angeln an einem stillen See im Traum versinnbildlicht dem Träumenden, dass er im Wachleben bald wieder einen Zustand der inneren Harmonie erreichen wird.

Glückliche Entwicklungen und Erfolge bei wichtigen Aufgaben bringt das Angeln von großen Fischen aus klarem Wasser im Traum mit sich. Sieht sich der Träumende im Schlaf als Angler durchs Wasser waten und viele Fische fangen, interpretiert die allgemeine Traumdeutung diese Traumsituation als Hinweis an den Träumenden, dass er durch viel Fleiß zu großem Wohlstand kommen kann.

Traumsymbol „angeln“ – Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol „angeln“ deutet die psychologische Traumdeutung als ein Symbol für das Streben nach Bestätigung, Anerkennung, Dominanz oder Reichtum. Gerade in der psychologischen Betrachtungsweise sollten bei der Deutung des Traumes die weiteren Einzelheiten, wie geangelte Gegenstände, Wasserbeschaffenheit und Emotionen des Träumenden, Beachtung finden.

Wirft der Träumende im Traum seine Angel aus, so möchte er laut der psychologischen Traumdeutung auch in der Wachwelt „etwas angeln“ oder „an Land ziehen“. Dahinter kann sich auch ein begehrter Mensch verbergen. Manchmal wird dieses Traumsymbol auch als sehr starker Machtwunsch des Träumenden interpretiert. Beißt im Traum etwas an, dann darf sich der Träumende auch im Wachleben auf positive Entwicklungen in seinem Leben freuen.

Angelt der Träumende im Traum Fische aus klarem Wasser, ist dies ein positives Zeichen und verheißt ihm Glück und Erfolg. Ist das Wasser dagegen trüb und schmutzig, kann dies als eine Warnung vor Betrügereien und üblen Machenschaften gedeutet werden. Diese können dem Träumenden widerfahren oder er übt sie selber aus.

Traumsymbol „angeln“ – Die spirituelle Deutung

Spirituell gedeutet versinnbildlicht das Traumsymbol „angeln“ die Suche nach Nahrung im Inneren.

angeln
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren