Traumdeutung Hure

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Das Wort „Hure“ stammt aus dem Althochdeutschen, hieß ursprünglich wohl „Liebhaberin“ und wurde später im Sinne von „Ehebruch“ verwendet. Abwertend wird eine Hure auch „Nutte“, „Dirne“ oder „Bordsteinschwalbe“ genannt. Im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet man damit recht abfällig eine Prostituierte oder eine Frau, der unterstellt wird, ein moralisch fragwürdiges Liebesleben zu führen.

Seit gut zwanzig Jahren bezeichnen Prostituierte sich mit gewachsenem Selbstbewusstsein selbst als Huren und setzen sich so über die Abwertung hinweg. Dass es im Allgemeinen trotzdem eher als Schimpfwort benutzt wird, zeigen heute noch Ausdrücke wie „Hurenbock“ oder „Hurensohn“.

Im Bereich der Sadomaso-Szene treten Prostituierte als Domina auf, die einen Freier, der in der Regel unterwürfig ist, absichtlich Schmerzen zufügen; zu einem Geschlechtsakt kommt es dabei häufig nicht, die Fesselungsspiele und der Lustschmerz sind für den Kunden meist schon befriedigend. Kunden, die diese Neigung nicht haben, finden Huren meist in organisierten Bordellen oder auf dem Straßenstrich.

Bei einem Traum, in dem eine Hure in einem Sextraum vorkommt, fragt der Träumende sich vermutlich, in welcher Beziehung er zu ihr steht. Ist es eine Person, die er kennt oder die er gerne kennenlernen würde? Möglicherweise ist es sogar der Träumende selbst, der hier in die Rolle des Freudenmädchens schlüpft. Erfahren Sie nun mehr zum spannenden Traumsymbol „Hure“:



Traumsymbol "Hure" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Hure" verkörpert den Wunsch des Träumenden nach Sex ohne persönliche Bindungen und Verpflichtungen. In der Traumdeutung wird das Symbol häufig als sexueller Wunschtraum gesehen, mit dem der Träumende der bei uns vorherrschenden monogamen Lebensweise zu entfliehen versucht. Er sucht das erotische Abenteuer, ist den Konsequenzen eines solchen Lebenswandels jedoch nicht unbedingt gewachsen.

Da Huren für ihre Liebesdienste mit Geld bezahlt werden, kann das Traumsymbol in der Traumdeutung auch ein Hinweis auf eine Flucht aus einer Liebesbeziehung sein. Bezahlt der Träumende eine andere Person im Traum für den Sex, mangelt es ihm eventuell an Vertrauen in die eigene Potenz. Ist es umgekehrt der Träumende, der Geld erhält, glaubt er womöglich, in einer bestehenden Beziehung zu kurz zu kommen.

Eine Dirne im Traum, wie die Hure oder Prostituierte auch genannt wird, kann ebenfalls das Auftauchen eines Konkurrenten bei einer bevorstehenden Heirat ankündigen. Heiratet der Träumende die Prostituierte, warnt das Traumsymbol ihn vor Gefahr durch einen Gegner. Sieht man im Zusammenhang mit der Hure im Traum auch ihren Zuhälter, sollte man versuchen, sein lasterhaftes Verhalten in der Wachwelt zu ändern.

In der Traumdeutung kann der Umgang mit einer als Hure tätigen Frau das Traumsymbol für verantwortungslosen Hedonismus und für ein problematisches Verhältnis zum Lebensumfeld sein. Der Begriff „Hedonismus“ dabei beschreibt, dass man egoistisch handelt und nur für den Moment der Lust lebt. Vielleicht stellt man eigene sexuelle Bedürfnisse vor die Gefühle nahestehender Menschen?

Traumsymbol "Hure" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "Hure" variiert in seiner Bedeutung je nachdem, ob der Träumende ein Mann oder eine Frau ist:

Träumt ein Mann von einer Liebesdienerin, äußert sich darin häufig ein übertriebenes Verlangen nach einer erotischen Beziehung. Bei einer Frau kann ein solcher Traum bedeuten, dass sie sich nach größerer sexueller Freiheit sehnt.

In der Traumdeutung wird der Träumende, Mann wie Frau, durch den Traum veranlasst, mögliche verdrängte Schuldgefühle, sexuelle Hemmungen oder Unsicherheiten bewusst wahrzunehmen.

Eine Hure kann als Traumsymbol auf sexuelle Spannungen hindeuten. Man versucht im Traum, mangelnde Liebe durch materielle Werte wie Geld und Besitz zu ersetzen. Wahrscheinlich erlebt er damit im realen Leben häufig Enttäuschungen und hat damit zu kämpfen. Die Folge kann auch das Gefühl sein, niemandem zu genügen. Der Träumende sollte sich jemandem anvertrauen und über diese Gefühle sprechen - vielleicht sogar mit einer professionellen Fachkraft wie einem Psychotherapeuten, wenn diese Träume sehr häufig auftreten und quälend sind.

Mitunter wird eine Hure in der Traumdeutung auch als Hinweis angesehen, dass der Träumende die Liebe eines anderen in selbstsüchtiger Weise ausnutzt. Wer eine Prostituierte in erotischer Kleidung im Traum erblickt, der trägt den dringenden Wunsch nach mehr Zärtlichkeit und Berührungen in sich.

Das Traumbild kann manchmal auch ein Zeichen für Zynismus und Verbitterung sein, wenn für den Träumenden im Leben ausschließlich Besitz und hemmungsloser Genuss zählen.

Traumsymbol "Hure" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "Hure" führt dem Träumenden seine eigenen Vorurteile vor Augen und ist in der Traumdeutung eine Aufforderung, diese Aspekte kritisch zu hinterfragen.

Hure
4.7 (93.33%) 9 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Hure
4.7 (93.33%) 9 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload