Traumdeutung Besen

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Ein Besen gehört zu den bekanntesten Reinigungs-Utensilien. Mit ihm kann man Dreck und Schmutz zusammenfegen und abkehren, um es dann über ein Kehrblech oder eine Schaufel aufzunehmen und zu beseitigen. In den Sagen und Märchen taucht der Besen als Transportmittel für Hexen auf, die auf ihm fliegen können. Aber auch in der Traumwelt hat der Besen sehr unterschiedliche Funktionen.

Der Besen ist mehr als nur ein Reinigungshelfer. Da er dem Volksglauben nach auch als Fluggerät für Hexen gilt, hat er Einfluss auf Kunst und Kultur genommen. Hier lesen Sie erstaunliche Analysen von Träumen mit Besen:



Traumsymbol "Besen" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Fegen, fliegen, reiten. Was man mit einem Traum-Besen machen kann

Mit einem Besen fegen - die Traumdeutung

Das Kehren mit einem Besen oder Handfeger im Traum deutet auf Spannungen innerhalb der Familie hin. Es besteht ein starker Wunsch nach Ordnung und Klarheit innerhalb persönlicher Beziehungen. Es besteht nun die innere Bereitschaft für klärende Gespräche. Zur Verbesserung der Situation ist es für den Träumenden ratsam, auch das eigene Verhalten gegenüber Familienmitgliedern kritisch zu hinterfragen.

Das Fliegen mit einem Besen im Traum, hui, was ein Erlebnis!

Wer im Traum mit einem Besen durch die Luft fliegt, steht im Leben vor großen Herausforderungen. Das in der Traumwelt gezeigte Selbstbewusstsein ist ein hoffnungsvolles Signal. Nun besteht die Bereitschaft, sich auch im Wachleben schwierigen Aufgaben zu stellen. Ein fliegender Besen im Traum weist darauf hin, dass bei der Bewältigung des Problems Kreativität gefragt ist.

Das Reiten eines Besens und was der Traum bedeutet

Reitet der Träumende auf einem Besen und bleibt dabei auf der Erde, deutet dies auf einen Wunsch nach mehr Entspannung und Albernheit im Alltag. Oftmals möchte man in diesem Fall strengen Regeln und Umgangsformen im Berufsleben entfliehen. Nach dieser Traumerfahrung besteht meist eine gute Chance, mit etwas Mut für mehr Lockerheit im Job zu sorgen.

Der Besenstiel im Traum. Eine Interpretation

Bleibt nach einem Traum der Stiel eines Besens besonders in Erinnerung, ist meist eine sexuelle Sehnsucht die Ursache. Hierbei spielt das Alter und Geschlecht des Träumenden keine Rolle. Der Traum ist ein guter Anlass, sich offen mit den eigenen sexuellen Bedürfnissen auseinanderzusetzen und diese in einer Partnerschaft offen anzusprechen.

Die Hexe auf dem Besen - der Klassiker im Traum

Träumt man von einer Hexe auf einem Besen, ist große Vorsicht in der Wachwelt geboten. Es deutet vieles darauf hin, dass Menschen mit falschen Absichten persönliche Nähe suchen werden. Hat der Träumende Blickkontakt mit einer Hexe aufgenommen, sollten neu geschlossene Bekanntschaften kritisch überprüft werden.

Traumsymbol "Besen" - Die allgemeine Deutung

Der Besen wird meist als positives Zeichen für Glück, einen Gewinn oder eine Erbschaft gesehen. Handelt es sich um alte Besen, kündigen sie Kontakte mit eher unangenehmen Menschen an. Dieses Traumbild wird auch als Warnung vor falschen Freunden verstanden. Sind neue Besen in der Traumwelt zu sehen, symbolisieren sie Sparsamkeit und Glück. Der Träumende wird eine gute Zeit haben und sollte die Chancen, die sich ihm bieten, nutzen.

Ist die Bürste des Besens noch völlig unbenutzt, dann steht er für eine wichtige Angelegenheit, die vom Träumenden großen Einsatz und gutes Selbstvertrauen abverlangt. Wenn der Besen jedoch beschädigt ist vom vielen Beseitigen des Kehrichts, zeigen sich dadurch Unsicherheiten oder Misstrauen, dass der Träumende gegenüber einem Bekannten hat. Hat der Feger keine Borsten, ist der Träumende gerade dabei, ein neues Vorhaben zu starten.

Wenn der Träumende mit dem Besen fegt, soll dieses Traumbild darauf hinweisen, dass er nichts unerledigt lassen soll, wenn er es selbst schaffen kann. Außerdem ist das Kehren ein Zeichen dafür, dass Schwierigkeiten und Hindernisse bald beseitigt sind. Sieht der Träumende, wie er in der Traumwelt kehrt, wird er dazu aufgefordert, seine Angelegenheiten in Ordnung zu bringen, um Unstimmigkeiten zu vermeiden. Werden im Traum Ginster-Zweige als Besen verwendet, kann dies auf eine Trennung von etwas Unliebsamen verweisen.

Eine überraschende Wende zum Guten wird dadurch in der Traumwelt dargestellt, wenn der Träumende einen anderen Menschen mit einem Besen jagt.

Traumsymbol "Besen" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird der Besen meist als Instrument der Reinigung interpretiert. Dabei kehrt er jedoch keinen Schmutz weg, sondern hilft dem Träumenden bei der Lösung eines Problems, was eine Situation bereinigen wird. Beschäftigt sich daher der Träumende mit einem Besen und kehrt in der Traumwelt Unrat, dann hat er vor, in seinem Leben für Ordnung zu sorgen. Störende Hindernisse möchte er beseitigen und seelische Belastungen loswerden.

In einer anderen Funktion ist der geträumte Besen eine Warnung vor falschen Freunden und Menschen, die dem Träumenden mit Ratschlägen schädigen wollen. Handelt es sich um einen neuen Besen, der in der Traumwelt benutzt wird, dann gilt er als Hinweis dafür, dass eine neue Idee hilfreich sein kann, um alte Probleme zu lösen.

Die Psychoanalytiker interpretieren den geträumten Besen außerdem als Sexual- und Phallussymbol. In diesem Zusammenhang weist der Besen auf vernachlässigte sexuelle Bedürfnisse hin.

Hat nicht der Träumende, sondern ein anderer Mensch einen Besen in der Hand, dann ist dies eine Warnung. Dieses Traumbild deutet darauf hin, dass jemand mit dem Träumenden streiten oder ihn hereinlegen will.

Traumsymbol "Besen" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung wird der Besen als Symbol für die Bereinigung einer Situation interpretiert.

Besen
4.5 (90%) 2 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Besen
4.5 (90%) 2 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload