Traumdeutung Känguru

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Kängurus sind Beuteltiere und ihr Lebensraum konzentriert sich auf den Kontinent Australien, was auch die australischen Inseln miteinschließt. Die bekanntesten Merkmale eines Kängurus sind seine langen kräftigen Hinterbeine, welche zum Springen benutzt werden, und sein langer Schwanz für das Stützen oder Balancieren. Bei den Weibchen kommt als besonderes Kennzeichen noch der typische Beutel am Bauch hinzu, in welchem die Jungen herumgetragen und aufgezogen werden.

Haben auch Sie von einem Känguru geträumt und wollen erfahren, wie Sie diesen Traum am besten interpretieren können? Dann werfen Sie doch einen Blick in die folgenden häufigsten Träume zum Symbol sowie die allgemeine, psychologische und spirituelle Traumdeutung dieses spannenden Traumbildes:



Traumsymbol "Känguru" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Ein Känguru-Baby - ziemlich niedlich im Traum!

Von einem Baby-Känguru zu träumen, gibt der betroffene Person zu verstehen, dass ein Konkurrent in der realen Welt versucht, ihre Unschuld auszunutzen. Diejenige oder derjenige sollte in diesem Fall die eigene Kraft und Flexibilität nutzen, um sich gegen dieses Vorgehen zu wehren.

Ausgehüpft: vom toten Känguru träumen

Ein totes Känguru ist zwar sicherlich auch im Traum kein schöner Anblick, jedoch kann sich dahinter etwas durchaus Positives verbergen. Ist im Traum das Känguru tot, steht dies in sinnbildlicher Weise für das Ende eines Lebensabschnittes und zugleich für den Beginn einer neuen Phase, innerhalb derer man seine Energie gut einsetzen kann.

Achtung, Känguru-Angriff! Was bedeutet der Traum?

Der Angriff von einem Känguru kann einerseits für eine Bedrohung stehen, auf die der Träumer aber vorbereitet ist. Andererseits sollte er sich nach einem solchen Traum vor Verunglimpfungen in Acht nehmen. Das Traumbild „von Känguru verfolgt“ symbolisiert die Flucht vor der Durchführung von Vorhaben. Trauen Sie sich, diese umzusetzen!

Das Riesen-Känguru in der Traumanalyse

Taucht ein Riesen-Känguru in der Traumwelt auf, gilt dies als eine besondere Verstärkung des Traumsymbols. So ist es gut möglich, dass der oder die Schlafende ein besonders großes Maß an Spontanität und Anpassungsfähigkeit besitzt oder dass bald wichtige und entscheidende Veränderungen im Leben anstehen.

Traumsymbol "Känguru" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Känguru" oftmals als ein Sinnbild für Mutterschaft oder auch Kraft. Diese Kraft und auch Energie wird der Träumende in der Wachwelt brauchen, um sich den Veränderungen zu stellen, welche ebenfalls mit dem Känguru als Traumsymbol einhergehen.

Der Betroffene sollte flexibel und handlungsbereit sein, denn häufig treten die Änderungen in seinem Leben sehr spontan auf. Wenn er sich an diese Handlungsweise hält, kann er Veränderungen gut begegnen und darf er sich im Wachleben zudem über finanzielle Fortschritte freuen.

Der Anblick eines Kängurus verweist allgemein betrachtet auf einen durchtriebenen Rivalen, der dem Träumenden schaden möchte. Doch der Träumende wird diesen rechtzeitig ausschalten können. Wer in seinem Traum von einem Känguru angegriffen wird, sollte im Wachleben auf seinen Ruf achten. Dieser ist gerade wahrscheinlich gefährdet und es besteht möglicherweise die Gefahr, dass einem durch üble Nachrede geschadet wird.

Das Töten eines Kängurus als Traumsymbol steht für Erfolge in der Wachwelt. Sieht man Kängurufell in seinem Traum, darf man sich freuen. Denn man befindet sich auf dem richtigen Weg zum Erfolg.

Manchmal kann das Traumsymbol "Känguru" laut der allgemeinen Traumdeutung auch dazu auffordern, Projekte endlich zu verwirklichen und so die eigenen Ziele und Hoffnungen zu erreichen. Wichtige Eigenschaften sind dabei Schnelligkeit und Spontanität, welche der Träumende aber vermutlich bereits ausreichend besitzt.

Traumsymbol "Känguru" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "Känguru" ist laut der psychologischen Traumdeutung ein Ausdruck für die mütterlichen und pflegerischen Empfindungen des Träumenden. Ihm soll durch seinen Traum bewusst werden, dass er sich im Moment in der Wachwelt anderen Menschen gegenüber sehr beschützend verhält. Der Träumende sollte diese Verhaltensweise allerdings nicht übertreiben, da er sonst diese Personen zu sehr einengt.

Manchmal kann das Känguru im Traum zudem für ein aggressives Verhalten des Träumenden stehen, vor allem wenn das Traum-Känguru zum Angriff übergeht.

Ein hüpfendes Känguru als Traumsymbol verweist psychologisch betrachtet auf eine große Sprunghaftigkeit des Träumenden. Dem Träumenden fällt es in der Wachwelt möglicherweise schwer, sich auf eine bestimmte Sache zu konzentrieren oder er ist ständig unterwegs. Er sollte zur Ruhe kommen und seine Aufmerksamkeit im Wachleben auf das Wichtige fokussieren.

Gleichzeitig kann mit dieser Deutung des Traumsymbols auch eine Aufforderung einhergehen. Denn zeigt sich der Träumende im Wachleben sehr passiv und nur wenig spontan, sollte er dieses Verhalten ändern und mehr Abwechslung in sein Leben bringen.

Traumsymbol "Känguru" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Ebene der Traumdeutung sieht in dem Traumsymbol "Känguru" ein Zeichen für eine große und einschneidende Erleuchtung in spirituellen Belangen. Durch diese kann der Träumende einen wichtigen spirituellen Entwicklungsschritt vollziehen.

Känguru
4.5 (90%) 4 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Känguru
4.5 (90%) 4 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload