Traumdeutung Kapern


Kapern sind die eingelegten Blütenknospen des Kapernstrauches. Bereits seit der Antike werden Kapern als eine pikante Kochzutat in verschiedensten Gerichten verwendet. Zudem gelten sie als Heilmittel und sogar als Aphrodisiakum.

Doch warum erscheint uns das Traumsymbol „Kapern“ im Traum? Worauf will dieses hinweisen? Sehnen wir uns vielleicht nach Heilung? Oder steht der Wunsch nach sexueller Erfüllung im Vordergrund? Bei der Auslegung des Traumbildes „Kapern“ sind aber auch die Begleitumstände von besonderer Bedeutung. Denn daraus können sich noch einmal weitere Betrachtungsweisen ergeben.

Traumsymbol „Kapern“ – Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol „Kapern“ bringt für den Schlafenden meist glückliche und erfreuliche Zeiten mit sich. Auch eine neue Liebesbeziehung kann sich durch den Traum von Kapern ankündigen. Wer in seinem Traum Kapern isst, wird in der Wachwelt bald neue Erfahrungen machen. Diese werden für den Träumer angenehm sein und ihm werden seine geistigen Werte bewusst werden.

Kocht der Träumende mit Kapern im Traum, wird er in der Wachwelt eine neue Aufgabe erhalten, welche sich für ihn vorteilhaft entwickeln wird. In diesem Zusammenhang ist es laut der allgemeinen Traumdeutung auch von Bedeutung, was für ein Gericht mit Kapern gekocht wird. Denn dieses kann für die Auslegung des Traumes weitere wichtige Inhalte bieten. Wird beispielsweise ein Nudelgericht mit Kapern im Traum gekocht, sollten zusätzlich auch die Aspekte des Traumsymbols „Nudeln“ beachtet werden.

Schmecken einem die Kapern im Traum nicht, kann man einen Hinweis auf die eigene Arroganz erhalten oder aber man muss sich im Wachleben mit einer Angelegenheit arrangieren, welche einem zuwider ist. Schmeckt dem Träumenden jedoch das Kapern-Gericht in seinem Traum, darf er sich über einen guten Gesundheitszustand freuen.

Traumsymbol „Kapern“ – Die psychologische Deutung

Als Blütenknospe interpretiert kann das Traumbild der Kapern innerhalb der psychologischen Traumdeutung auf neue Denkweisen und Ideen hinweisen. Diese wird der Träumer in der Wachwelt entwickeln. Denn bisher war ihm sein eigenes geistiges Potential noch nicht vollständig bewusst. Oftmals geht mit dieser Erkenntnis auch eine Veränderung der Lebensweise einher. Der Schlafende ist bereit für neue Erfahrungen, welche auch einen gewissen Wandel der bisherigen Lebenssituation erfordern.

Möchte der Schlafende im Traum keine Kapern essen, soll ihm aufgezeigt werden, dass er für bestimmte Änderungen in seinem Wachleben noch nicht bereit ist. Er muss erst manches innere Hindernis überwinden, um sich neuen Erkenntnissen zu stellen. Wer gerne in seinem Traum ein Kapern-Gericht isst, dem soll seine Bereitschaft für die Aufnahme von geistiger Nahrung bewusst werden. Der Träumer ist in der Wachwelt fähig, seinen Horizont zu erweitern. Dies kann sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich geschehen.

Traumsymbol „Kapern“ – Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene der Traumanalyse verweist das Symbol „Kapern“ auf Möglichkeiten, welche sich vor dem Träumenden im spirituellen Bereich entfalten und welche er auch nutzen sollte.

Kapern
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Knospe
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz