Traumdeutung Schanze

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit dem Ausdruck Schanze kann im Bereich des Militärwesens ein Teil einer Festung oder Festungsanlage bezeichnet werden. Zudem findet sich dieser Begriff im Wintersport, wo damit die Sprunganlage für das Skispringen benannt wird.

Auch auf der Traumebene wird zwischen diesen beiden Bedeutungen unterschieden. Deshalb sollte genau beachtet werden, welche Art von Schanze im Traum gesehen wurde. Außerdem spielen für die Auslegung dieses Traumbildes die Begleitumstände eine wichtige Rolle und sollten deshalb ebenfalls herangezogen werden.



Traumsymbol "Schanze" - Die allgemeine Deutung

Wird die Schanze im Traum als Teil einer Befestigung gesehen, so warnt dieser Traum laut der allgemeinen Traumdeutung vor gefährlichen Freunden. Es wäre deshalb ratsam, seine Freundschaften in der Wachwelt genauer zu betrachten, um herauszufinden, wer einem schaden möchte.

Das Graben einer Schanze als Traumbild bringt für das Wachleben meist Abenteuer und Aufregung mit sich. Sieht man im Traum einen Schutzwall, der mehrere Schanzen miteinander verbindet, sollen dem Schlafenden kleine Hindernisse in seinem Leben bewusst werden. Diese wird er aber leicht überwinden. Die Schanze als Befestigungsanlage im Traum kann zudem den Wunsch des Träumers nach Geborgenheit und Schutz symbolisieren.

Im Bereich des Wintersports kann das Symbol "Schanze" als Sprungschanze im Traum gesehen laut der allgemeinen Traumanalyse auf eine hohe Geschicklichkeit des Träumers im körperlichen Bereich hinweisen. Wer in seinem Traum eine Skischanze hinaufsteigt, dem soll bewusst werden, dass er im Leben seine Ziele langsam, aber sicher umsetzen wird.

Springt der Träumer mit seinen Ski einen Bakken hinunter, wird ihm veranschaulicht, dass er sich im Wachleben auf seine Kraft und seine Fähigkeiten verlässt. Gelingt ihm dabei eine sichere Landung im Traum, wird er durch dieses Verhalten erfolgreich sein. Eine unsichere oder missglückte Landung in diesem Zusammenhang kann auf gewisse Unsicherheiten des Schlafenden hinweisen.

Traumsymbol "Schanze" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung kann die Schanze als Festung oder Teil eines Bollwerks im Schlaf auf ein vermindertes Selbstwertgefühl, Ängste oder auch Hemmungen verweisen. Der Träumer fühlt sich in seiner augenblicklichen Lebenssituation unsicher oder er kann eine bestimmte Situation beziehungsweise Angelegenheit nicht umgehen. Möglicherweise sind seine zwischenmenschlichen Beziehungen gestört und er fühlt sich einsam oder isoliert.

Das Bauen einer Schanze im Traum kann laut der psychologischen Traumdeutung auf eine innere Auflehnung des Schlafenden gegenüber einer wichtigen Erkenntnis in Bezug auf seine Persönlichkeit hinweisen. Ist die Mauer der Schanze im Traum zerstört, so werden sich bestimmte Erwartungen des Träumers im Wachleben nicht erfüllen.

Das Springen von einer Skischanze im Winter als Traumsymbol kann auf ein schnelles und wagemutiges Vorankommen des Träumenden hindeuten. Jedoch soll ihm durch dieses Traumbild auch bewusst werden, dass er aufgrund seines Erfolges mit Gefühlskälte und Neid rechnen muss. Der Anblick einer Sprunganlage im Traum kann außerdem die Erkenntnis versinnbildlichen, dass es im Leben leicht hinunter, aber umso schwerer nach oben gehen kann.

Traumsymbol "Schanze" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung sieht in dem Symbol "Schanze" als Teil einer Verteidigungsanlage einen Hinweis auf die geistigen Schutzmechanismen des Träumers. Diese sollte er von Zeit zu Zeit überprüfen, um herauszufinden, ob sein Selbst noch geschützt ist. Zudem er sollte überdenken, welche Mechanismen zum Schutz überhaupt noch notwendig sind.

Schanze
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Schanze
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload