Traumdeutung Schablone

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Schablonen können abhängig von ihrem Verwendungszweck aus unterschiedlichen Materialien bestehen, zum Beispiel aus Kunststoff, Holz, Blech, Stoff oder Pappe. Der Grundzweck ist dabei jedoch immer derselbe. Denn mit dem ausgeschnittenen Schablonenmuster sollen gleichgestaltete Dinge hergestellt oder bearbeitet werden.

Im übertragenen Sinn kann der Begriff "Schablone" aber auch als ein anderes Wort für Schema oder Regel, aber auch Klischee verwendet werden. Durch die Bezeichnung des "schablonenhaften Denkens" wird ein Denken und Handeln in vorgefertigten Bahnen beziehungsweise Verhaltensweisen beschrieben.

Doch welche Botschaft bringt nun das Traumsymbol "Schablone" mit sich? Auf was möchte ein solcher Trauminhalt aufmerksam machen?



Traumsymbol "Schablone" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet kann das Traumbild "Schablone" darauf hinweisen, dass der Träumer in seinem Leben einer strengen Ordnung folgt. Er teilt die Menschen in Kategorien ein und hat sich auch für sein Verhalten ein bestimmtes Schema zurechtgelegt, nach welchem er handelt.

Ihm soll nun zum einen durch seinen Traum dieses Verhalten bewusst werden. Zum anderen enthält ein solcher Traum auch eine Warnung, dass diese Vorgehensweise auf Dauer für den Träumer wenig vorteilhaft sein wird. Denn er schafft dadurch bei sich selbst Vorurteile.

Wer in seinem Traum mit einer Schablone Muster zeichnet, dem gehen in der Wachwelt laut der allgemeinen Traumanalyse viele Einfälle und Ideen durch den Kopf. Hierbei sollte auch beachtet, um welche Art von Muster es sich dabei handelt. Karierte Traum-Muster zeigen oftmals eine innere Unruhe und Unausgeglichenheit an. Längsgestreifte Muster im Traum symbolisieren die Spannungen des Lebens, quergestreifte Muster weisen auf Ruhe sowie Harmonie hin. Geometrische Schablonen-Muster als Traumbild können auf das analytische Denken des Schlafenden hinweisen.

Außerdem ist es für die allgemeine Auslegung bedeutsam, worauf die Muster im Traum mit einer Schablonen-Form gemalt werden. Handelte es sich dabei um eine Wand in der Wohnung oder um Kleidung? War die Zeichnung auf Papier oder vielleicht Stoff? Die Aspekte des jeweiligen Traumsymbols können hierbei weiterhelfen.

Traumsymbol "Schablone" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung sieht in einem Traum von einer Schablone ein Zeichen an den Träumer, dass er sich nicht in eine bestimmte Form pressen lassen möchte. Ihm ist sein freies Handeln wichtig und er möchte sich nicht in ein bestimmtes Raster stecken lassen. Auch will er sich von bestimmten Klischees befreien.

Fertigt der Träumende im Schlaf anhand einer Schablone ein Musterstück oder ein Modell an, so erhält er einen Hinweis auf etwas, das gerade sehr stark sein Unterbewusstsein beschäftigt. Dabei sollte auch betrachtet werden, von was im Traum eine Kopie oder eine Nachbildung geschaffen wird. Daraus lassen sich weitere Rückschlüsse für die Botschaft des Traumes ableiten.

Malen Kinder im Traum mit Schablonen, so kann dies die kindlichen Vorstellungen des Schläfers symbolisieren.

Stellt man im Traum mit einer Schablone eine Fälschung oder eine Imitation von etwas her, soll einem aufgezeigt werden, dass man sich in der Wachwelt selbst belügt. Eventuell gibt der Betroffene etwas vor, was er gar nicht ist.

Das Anfertigen einer Schablone beziehungsweise einer Vorlage für andere als Traumbild kann veranschaulichen, dass der Träumende andere von seiner Sichtweise überzeugen möchte.

Traumsymbol "Schablone" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "Schablone" kann spirituell betrachtet darauf aufmerksam machen, dass man seinen freien Geist durch ein sogenanntes "Schubladen-Denken" zu sehr einschränkt.

Es wäre deshalb für den Träumenden ratsam, sich von diesem zu lösen und das Potential seiner geistigen Fähigkeiten anzuerkennen.

Schablone
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Schablone
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz