Traumdeutung graben

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Um erfolgreich in der Erde zu graben, ist eine Schaufel hilfreich. Auch eine Hacke kann gerade bei einem harten Boden nützlich sein. Wenn das Loch im Erdboden besonders groß werden soll, dann empfiehlt sich ein Bagger als Arbeitsgerät. Gründe, um zu graben gibt es viele. Vielleicht soll ein Baum gepflanzt werden oder ein Hausbau braucht Fundamente. Andere graben nach Schätzen oder archäologischen Funden und im Trauerfall wird ein Grab ausgehoben. Auch Tiere graben Tunnel durch die Erde, wie zum Beispiel der Maulwurf, Ameisen oder Würmer.

Viele Gründe gibt es auch in der Traumwelt, warum dort gegraben wird. Schauen wir uns also an, was das Graben allgemein bedeutet:



Traumsymbol "graben" - Die allgemeine Deutung

Beschäftigt sich der Träumende mit dem Graben einer Grube oder dem Ausgraben von Gegenständen, dann zeigt sich dadurch häufig, dass er etwas über sich selber erfahren wird, was bislang verborgen war. Manchmal wird durch das Graben auch angekündigt, dass bald ein lange gehütetes Geheimnis gelüftet werden kann.

Die Traumforschung sieht in diesem Traumbild auch die Aufforderung an den Träumenden, sich von Belastungen zu befreien und sich von anderen Menschen nicht zu sehr beanspruchen zu lassen. Symbolisch soll er ein Loch graben und dort alles, was ihn in der Wachwelt belastet und einschränkt, hineinwerfen.

Fällt der Träumende jedoch nach dem Graben in das Loch, kündigen sich in der Wachwelt Gefahren, Misserfolge und Schwierigkeiten an. Oft werden sich dann Hindernisse in den Weg stellen und die Umsetzung der Pläne erschweren. Je nach Traumhandlung kann sich dadurch auch eine Enttäuschung in Liebesdingen äußern.

Versucht der Träumende über das gegrabene Loch hinwegzuspringen und fällt dabei hinein, soll dies ihn vor schwierigen Zeiten warnen. Er sollte dann in der nächsten Zeit kein Risiko eingehen und sparsam mit seinem Geld sein. Schafft er den Sprung, dann wird er Glück und Erfolg haben.

Muss man im Traum einen Schützengraben ausheben, so wird man vermutlich bald etwas über sich erfahren, was einem bisher verborgen war. Dabei kann es sich beispielsweise um bisher unentdeckte Fähigkeiten oder Talente handeln.

Traumsymbol "graben" - Die psychologische Deutung

Beschäftigt sich der Träumende mit dem Graben von Löchern, dann weist dies entsprechend der psychologischen Traumdeutung auf verdrängte psychische Inhalte hin, die das wache Leben negativ beeinflussen und häufig auch behindern.

Manchmal kann sich dadurch zeigen, dass die Erkenntnisse, die der Träumende in seinem schöpferischen Lebensbereich hat, versteckt und nur schwer zugänglich sind. Um den Zugriff zu ermöglichen, müssen sie symbolisch ausgegraben werden. Die Traumforschung interpretiert das Graben in die Tiefe auch als Hinweis darauf, dass der Träumende versucht, in seine eigene Psyche tiefer einzudringen.

Je nach Traumhandlung kann das Graben nach einem Schatz oder anderen wertvollen Dingen zeigen, dass der Träumende seine Ziele nur mit harter Arbeit erreichen wird.

Traumsymbol "graben" - Die spirituelle Deutung

Das Graben des Träumenden wird von der spirituellen Traumdeutung als Zeichen dafür interpretiert, dass der Träumende versucht, einen Zugang zu seinem Unterbewusstsein zu finden.

graben
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


graben
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload