Traumdeutung Zusammenbruch

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein Zusammenbruch ist oft die Folge einer starken Überlastung. Es kann im Leben passieren, dass wir uns überfordert fühlen, möglicherweise im Beruf, im Alltag, im Familienleben oder in der Partnerschaft. Verschiedenste Aspekte kommen zusammen und lösen in uns das Gefühl aus, den Ansprüchen und Belastungen nicht mehr gewachsen zu sein, diese nicht mehr ertragen zu können.

Vielleicht sind wir auch körperlich ausgelaugt und schwach, brechen beispielsweise bei oder nach einer sportlichen Aktivität zusammen. In solchen Fällen kann es zu einem Schwächeanfall kommen, der uns den Boden unter den Füßen wegzieht.

Ein Zusammenbruch kann somit einerseits psychische, andererseits aber auch körperliche Ursachen haben. Dies gilt auch, wenn wir im Traum einen Zusammenbruch erleben. Die Deutung eines solchen Traumes lässt oftmals auf den Zustand des eigenen Seelenlebens schließen und kann auf diese Weise zugleich Aufschluss über die Lebenssituation des Betroffenen geben.



Traumsymbol "Zusammenbruch" - Die allgemeine Deutung

Ein Zusammenbruch warnt im Traum vor einer baldigen Niederlage. Etwas wird dem Betroffenen im realen Leben nicht gelingen, ihn auf seinem Weg möglicherweise sogar weit zurückwerfen und ihm jegliche Kraft rauben. Es ist wichtig, dass er dennoch nicht den Mut verliert und mit Selbstbewusstsein nach vorne blickt. Der Träumende sollte den Misserfolg zugleich als etwas sehen, aus dem er für seine Zukunft Erkenntnisse ziehen kann, das ihm langfristig hilft.

Sieht der Betroffene hingegen im Traum eine andere Person einen Zusammenbruch erleiden, zeigt dies die eigene Hilfsbereitschaft an. Der Träumende lässt seine Mitmenschen nicht im Stich und steht jedem zur Seite, der seine Unterstützung braucht. Umgekehrt profitiert er gleichzeitig auch selbst hiervon, bekommt also Hilfe zurück, wenn er diese benötigt.

Traumsymbol "Zusammenbruch" - Die psychologische Deutung

Nach psychologischer Auffassung weist ein geträumter Zusammenbruch auf eine große Hilfsbedürftigkeit hin. Der Betroffene ist mit seinem Leben überfordert und braucht die Unterstützung und Fürsorge seiner Mitmenschen. Hiermit geht zugleich auch eine mangelnde Eigenverantwortung einher, das stetige Bedürfnis nach Personen, die Entscheidungen für den Träumenden treffen und ihm zeigen, wie er seine alltäglichen, für andere oftmals völlig selbstverständlichen Aufgaben bewältigen kann. Es ist wichtig, dass er lernt, selbstständiger und unabhängiger, erwachsen, zu werden und Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen.

Umgekehrtes gilt nach dem psychologischen Deutungsansatz lediglich dann, wenn der Betroffene im Traum sieht, wie ein anderer zusammenbricht: Dies stellt häufig eine Warnung des Unterbewusstseins dar, sich nicht zu leicht von anderen ausnutzen und beanspruchen zu lassen. Der Träumende steht mit beiden Beinen fest im Leben, lässt sich jedoch allzu leicht dazu bringen, seinen Mitmenschen sowohl mit seelischer Fürsorge, als auch mit materiellen Dingen zu helfen. Diese eigentlich lobenswerte Einstellung könnte langfristig negative Konsequenzen haben und ihm Schwierigkeiten bereiten, zwischen echten und falschen Freunden zu unterscheiden.

Traumsymbol "Zusammenbruch" - Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht zeigt ein Zusammenbruch im Traum die eigenen Ängste an, denen der Betroffene sich stellen muss, die er lernen muss zu kontrollieren.

Zusammenbruch
4.4 (88.57%) 7 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Zusammenbruch
4.4 (88.57%) 7 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz