Traumdeutung Zucker


Kuchen und Kekse, Bonbons, Lutscher und Karamell, Zuckerwatte, Krapfen und Lakritz – der Zucker begegnet uns in vielen Formen, er ist Grundbestandteil von Süßigkeiten, rundet aber auch in deftigen Nahrungsmitteln wie Ketschup häufig den Geschmack ab. Der süße Stoff wird aus Zuckerrohr oder aus Zuckerrüben gewonnen und kann braun und melassig oder blütenweiß ohne irgendeinen Beigeschmack sein. Früher galt er als Luxusartikel, aufgrund seines hohen Preises konnten ihn sich nur reiche Menschen leisten.
Zur Massenware begann Zucker erst im neunzehnten Jahrhundert zu werden. Heutzutage ist er billiger als Honig. Zucker begünstigt Karies und ist somit schlecht für die Zähne, doch essen wir meistens trotzdem zu viel davon. Süßigkeiten oder ein oder zwei Löffel Zucker im Tee versüßen uns den Alltag. Wir belohnen uns mit Zucker, wenn wir einen anstrengenden Tag hinter uns haben, oder beschenken uns zu bestimmten Anlässen mit süßen Leckereien, zum Beispiel an Weihnachten oder Ostern.

Was hat es zu bedeuten, wenn Zucker in unseren Träumen eine besondere Rolle spielt? Welche Funktion erfüllt er als Traumsymbol?

Traumsymbol „Zucker“ – Die allgemeine Deutung

Im Allgemeinen verkörpert Zucker in der Traumdeutung das Positive im Leben. Das kann heißen, dass der Träumende sich mehr auf die schönen und angenehmen Seiten konzentrieren und sich selbst auch einmal etwas gönnen sollte. Das Traumsymbol kann jedoch auf aufs Gegenteil verweisen: der Träumende macht sich vor, er lebe süß und angenehm, er strebt nach oberflächlichem Genuss, doch er betrügt sich nur selbst. Traditionell soll Zucker im Traum außerdem auf Reichtum hinweisen, besonders, wenn der Träumende den Zucker isst, soll dies Wohlstand voraussagen. Zucker zu essen kann allerdings auch auf Schmeicheleien hindeuten, für die der Träumende allzu empfänglich ist. In manchen Fällen warnt Zucker im Traum vor Eifersucht, die hinter süßen Worten verborgen wird.

Je nachdem, wie der Zucker im Traum auftaucht, sind weitere Deutungen möglich:

  • sehen: jemand erleichtert dem Träumenden eine unangenehme Aufgabe; kleine, harmlose Probleme mit gutem Ausgang
  • große Mengen sehen: Reichtum oder Verlust
  • Zuckerplätzchen essen: steht für glückliche Tage, je mehr gegessen werden, desto mehr
  • anderen vom Zucker abgeben: der Träumende erweist anderen Gutes
  • Zucker in Wasser aufgelöst: finanzielle Probleme
  • an die Armen verteilen: der Träumende wird Bedürftigen zur Seite stehen.
  • Zuckerhut: steht für Schmeicheleien
  • geschenkt bekommen: Untreue; oder jemand sucht die Liebe des Träumenden
  • kaufen: der Träumende will jemanden auf seine Seite ziehen; angenehmes Leben
  • in großen Mengen kaufen: Gefahr
  • verschütten: ein Ereignis wird nicht so schlimm sein, wie es zuerst scheint.
  • nach Zucker fragen: Unannehmlichkeiten durch Feinde
  • rieselt aus einem Sack: der Verlust bleibt geringfügig
  • zu viel Zucker in Tee o.ä. geben: steht für Egoismus
  • Zuckerdose zerbrechen: Verlust.

Traumsymbol „Zucker“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung steht der Zucker für sein Gegenteil. Wer von viel Zucker träumt, den plagt ein Mangel an Süßem. Im Traum versucht er, diesen Mangel auszugleichen. Er kann in gesundheitlichen Problemen bestehen, oder das Leben selbst ist für den Träumenden momentan nicht angenehm. Er wünscht sich mehr Süße in seinem Alltag.
Zucker als Traumsymbol kann auch auf Schmeicheleien und den Wunsch nach Anerkennung verweisen. Der Träumende sehnt sich danach, dass endlich einmal jemand etwas Nettes zu ihm sagt, ihn positiv betrachtet.

Traumsymbol „Zucker“ – Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht warnt das Traumsymbol „Zucker“ vor Oberflächlichkeit und Bequemlichkeit. Der spirituelle Weg der Seele ist nicht im Materiellen zu suchen, Schmeicheleien führen nicht zum Ziel.

Zucker
Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Crepes
  • Kekse
  • Pudding
  • Cola
  • Konditor
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz