Traumdeutung Hostie

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Ausdruck "Hostie" bezeichnet das zum Abendmahl oder zur Eucharistie gereichte ungesäuerte Brot, welches meistens die Form einer kleinen Oblate hat. Nach dem Glauben der römisch-katholischen Kirche ist die Hostie nach der Wandlung der Leib Christi. Deshalb dürfen diese "verwandelten" Hostien auch nicht mehr mit den übrigen Hostien aufbewahrt werden, sondern werden streng getrennt im Tabernakel verwahrt.

Gerade in der heutigen Zeit, in welcher für manche Menschen religiöse Auffassungen eher nebensächlich geworden sind, erscheint ein Traum, in welchem eine Hostie gesehen wird, eher ungewöhnlich. Welche Botschaft bringt also nun dieses Traumsymbol für uns mit sich? Auf was will es hinweisen?



Traumsymbol "Hostie" - Die allgemeine Deutung

Laut der allgemeinen Traumdeutung verspricht das Traumsymbol "Hostie" dem Träumer, dass er Frieden finden wird. Dabei handelt es sich vor allem um einen inneren Frieden, also einen harmonischen Zustand im Inneren. Dieses Traumbild kann aber auch eine angenehme Neuigkeit oder ein Geheimnis mit sich bringen.

Überreicht dem Schlafenden ein Geistlicher eine Hostie in seinem Traum, wird er in naher Zukunft einen wichtigen Rat von einem väterlichen Freund erhalten. Diesen Ratschlag sollte er besser nicht missachten, sondern zu seinem eigenen Besten befolgen.

Wer in seinem Traum Hostien in einer Kirche, beispielsweise in einem Kelch oder einer Schale, sieht, der wird zu einer inneren Einkehr aufgefordert. Das Essen einer Hostie während eines Gottesdienstes will dem Träumer seine höheren Ziele bewusst machen und ihm seine Sehnsucht nach geistiger Führung aufzeigen.

Nimmt der Schlafende an der Kommunion oder dem Abendmahl im Traum teil und erhält durch einen Priester eine Hostie überreicht, wird ihm allgemein betrachtet veranschaulicht, dass er den schwierigsten oder schlimmsten Teil seines Lebens überstanden hat. Er hat nun einen bestimmten inneren Reifegrad erreicht.

Als christliches Symbol betrachtet kann das Traumsymbol "Hostie" ferner ein Sinnbild für eine Verpflichtung sein. Diese ist der Träumer in der Wachwelt eingegangen und sollte sich deshalb nun auch daran halten. Allerdings muss sich die reale Verpflichtung nicht nur auf den religiösen Lebensbereich beziehen.

Traumsymbol "Hostie" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung wird die Hostie im Traum als ein Symbol für göttliche Weisheit und Energie verstanden. Diese wird dem Träumer zugänglich werden, wenn er sich diesbezüglich Mühe geben wird. Wer im Schlaf eine Hostie erhält, der wird seine widersprüchlichen Charakterzüge miteinander versöhnen können. Geht mit dieser Traumsituation auch ein Freiheitsgefühl einher, wird dem Betroffenen zudem aufgezeigt, dass er bald einen Zustand der inneren Freiheit und des Friedens erreichen wird.

Nimmt man im Traum in einem Gotteshaus an Abendmahl oder Kommunion teil und erhält dabei eine Hostie, erhält man einen Hinweis auf einen Schuldkomplex. Diesen versucht der Träumende in der Wachwelt loszuwerden beziehungsweise sich mit diesem auseinanderzusetzen.

Das Traumsymbol "Hostie" kann in diesem Zusammenhang aber auch als ein Zeichen des eigenen Gewissens verstanden werden, welches den Schläfer auffordert, sich mit seinen Handlungen im Wachleben zu beschäftigen. Wer im Traum eine Hostie isst und dabei Jesus am Kreuz betrachtet, der wird laut der psychologischen Traumdeutung bald Hilfe und Unterstützung erfahren.

Traumsymbol "Hostie" - Die spirituelle Deutung

Innerhalb der transzendenten Traumanalyse ist die Hostie als Traumbild ein Ausdruck für den Leib Christi. Zudem kann dieses Traumsymbol das Brot des Lebens versinnbildlichen.

Hostie
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Hostie
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload