Traumdeutung Seidenraupen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Seidenraupen oder auch Seidenspinner werden vor allem für die Erzeugung von Seide gezüchtet. Das Wissen um ihre Fähigkeiten war bereits vor 5000 Jahren in China bekannt und hat sich bis heute gehalten, wobei heutzutage auch außerhalb von China Seidenraupen gezüchtet werden.

Auch wenn man weiß, dass Seide mithilfe von Seidenraupen hergestellt wird, erscheint ein solcher Traum wohl eher ungewöhnlich. Den Stoff kennen sicherlich viele Menschen. Der glatte Griff bei der Berührung und die Leichtigkeit des Materials begeistern die meisten.

Doch warum träumt man nun von Seidenraupen? Welche Botschaft bringen diese für den Träumer mit sich?



Traumsymbol "Seidenraupen" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumanalyse sieht in dem Anblick von Seidenraupen einen Hinweis an den Träumer, dass er sich im Wachleben an gewinnbringenden Unternehmungen beteiligen wird. Diese Vorhaben werden ihm außerdem zu Ruhm sowie Ehre verhelfen und sein Ansehen in der Gesellschaft wird steigen.

Im Sinne einer Raupe gesehen kann ein solcher Traum große Veränderungen mit sich bringen. Auf diese sollte sich der Träumende bewusst einlassen und sie nicht verweigern oder abbrechen. Denn dadurch würde er sich nur selbst schaden. Eine tote Seidenraupe als Traumbild kündigt Enttäuschungen für das Wachleben an.

Sieht man im Traum eine Seidenraupe ihren Kokon durchbrechen, so stehen einem allgemein betrachtet in naher Zukunft schwierige Zeiten bevor und es gilt einige Probleme zu lösen. Züchtet der Träumer Seidenraupen im Schlaf zur Herstellung von Seide, sollte er sich im Wachleben davor hüten, zu eitel und überheblich zu sein.

Wer in seinem Traum Seidenraupen einfängt, der wird in der Wachwelt seine Rivalen oder auch Neider hinter sich lassen. Deren Intrigen werden ihm gegenüber keine Wirkung zeigen. Das Töten solcher Tiere im Traum kann anzeigen, dass das Misstrauen des Schlafenden in Bezug auf bestimmte Menschen in seinem Umfeld berechtigt ist. Denn diese planen, ihm Schaden zuzufügen.

Traumsymbol "Seidenraupen" - Die psychologische Deutung

Das Traumbild "Seidenraupen" kann laut der psychologischen Traumdeutung Eigenschaften oder Charakterzüge veranschaulichen, die bisher noch nicht zu erkennen waren beziehungsweise die sich gerade in der Entwicklung befinden. Ein solcher Traum kann aber auch als Ermahnung verstanden werden, sich und die eigenen Möglichkeiten weiterzuentwickeln.

Seidenraupen im Traum können zudem die Hoffnung auf eine bessere Zukunft mit sich bringen, vor allem wenn man diese im Schlaf beim Wachsen beobachtet. Empfindet man die Seidenraupen im Schlaf als eklige Tiere, sollte man sich mit den Teilen seiner Persönlichkeit beschäftigen, die man bisher nicht annehmen wollte.

Verpuppte Seidenraupen als Traumbild zeigen psychologisch gesehen meist an, dass sich im Inneren bereits etwas entwickelt, was bisher noch nicht in die bewusste Ebene des Träumers vorgedrungen ist. Dabei kann es sich um neue Talente oder Fähigkeiten, aber auch um neue Erkenntnisse handeln.

Traumsymbol "Seidenraupen" - Die spirituelle Deutung

Unter einem transzendenten Blickwinkel betrachtet verweist das Traumsymbol "Seidenraupen" auf eine geheimnisvolle Energie, welche in jedem Menschen vorhanden ist und die es zu erkennen gilt.

Seidenraupen
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Seidenraupen
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz