Traumdeutung Steuer

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Steuern sich öffentlich-rechtliche Abgaben, welche zur Deckung des allgemeinen Finanzbedarfs bezahlt werden müssen. Ursprünglich wurden diese in Naturalabgaben bezahlt, das bedeutet in Form von Sach- oder Dienstleistungen. Heute sind sie jedoch reine Geldleistungen.

Doch warum erscheint nun das Traumsymbol "Steuer" in einem Traum? Gab es vielleicht dafür einen konkreten Auslöser, weil man sich gerade mit seiner Steuererklärung beschäftigt? Oder kann sich dahinter auch etwas ganz anderes verbergen? Was weiß die Traumdeutung zu einem solchen Traum?



Traumsymbol "Steuer" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet kann das Traumsymbol "Steuer" in erster Linie auf Einbußen oder Abhängigkeiten verweisen. Das Zahlen von Steuern im Traum kann deshalb auch als eine Strafe für den Lebensweg angesehen werden, welchen der Träumende sich für die Wachwelt ausgesucht hat. Sieht der Träumende in seinem Traum sehr deutlich seine Steuerklasse, sollte er zur Interpretation dieser Traumsituation die entsprechende Auslegung der Zahl nachlesen.

Erhält der Träumende einen Steuerbescheid oder wartet auf seine Besteuerung beziehungsweise die Steuererhebung, hat er im Wachleben Schwierigkeiten damit, dass er nicht frei und ungebunden handeln kann. Er fühlt sich laut der allgemeinen Traumdeutung in seinem Leben eingeengt. Macht der Träumende in seinem Traum seine Steuererklärung alleine, steht in der Wachwelt eine problematische Situation bevor. Diese wird er alleine bewältigen müssen. Nimmt er im Traum allerdings die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch oder geht zu einer Steuerberatung, wird er bei seinen Schwierigkeiten im Wachleben Hilfe von anderen Menschen erhalten.

Kann der Träumende im Traum seine Steuern nicht bezahlen, hat er bei riskanten Geschäften im realen Leben keinen Erfolg. Werden seine Steuern durch andere Personen im Traum beglichen, wird er in der Wachwelt gezwungen sein, seine Freunde um Hilfe zu bitten. Die Einkommensteuer als Traumsymbol wird in der allgemeinen Traumdeutung als ein Zeichen für finanzielle Verluste angesehen.

Traumsymbol "Steuer" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Steuer" als ein Zeichen für die Sehnsucht des Träumenden nach Zugehörigkeit zur Gesellschaft. Handelt der Traum von der Kraftfahrzeugsteuer, wird der Träumende aufgefordert, härter an sich zu arbeiten und Fortschritte zu erzielen. Bezahlt der Träumende die Einkommenssteuer im Traum, wird ihm sein Gefühl aufgezeigt, der Gesellschaft im Wachleben etwas zu schulden.

Das Begleichen einer Gemeindesteuer durch den Träumenden veranschaulicht sein Bedürfnis, für seinen Lebensraum zu bezahlen. Die Erbschaftssteuer als Traumsymbol zeigt psychologisch betrachtet Veränderungen im Leben des Träumenden an. Für diese wird er aber in irgendeiner Weise bezahlen müssen. Die Weigerung des Träumenden, im Traum Steuern zu bezahlen, oder auch Steuer-Schulden symbolisieren seine Ablehnung von Gleichheit in der Wachwelt.

Traumsymbol "Steuer" - Die spirituelle Deutung

Laut der spirituellen Traumdeutung gibt eine Steuer als Traumsymbol einen Hinweis auf die Einstellung des Träumenden zu Arbeit, welche zu einem höheren oder wohltätigen Zweck erfolgt. Denn ihm soll bewusst werden, dass er für sein Leben, aber auch für andere Menschen Verantwortung übernehmen muss.

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload