Traumdeutung traurig

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bei jeder Traumanalyse spielen die Gefühle des Träumenden eine große Rolle. Wird beispielsweise das Traumgeschehen als angenehm empfunden oder nicht, kann dies zu unterschiedlichen Auslegungen führen.

Überwiegt allerdings eine bestimmte Emotion im Traum oder wird sogar als das entscheidende Traumsymbol wahrgenommen, ergeben sich noch einmal ganz andere Deutungsansätze. Denn das übermächtige Gefühl der Traurigkeit lässt den ganzen Trauminhalt für die Traumdeutung in einem anderen Licht erscheinen. Der sonstige Inhalt des Traumes sollte aber zusätzlich für die Betrachtung herangezogen werden.

Wer sich im Traum bedrückt und melancholisch fühlt, vielleicht sogar von Trauer erfüllt aus dem Traum erwacht und anfängt zu weinen, der ist vermutlich zunächst erschrocken. Ist das Gefühl ein böses Omen? Bedeutet das wehmütige, sorgenvolle Gefühl etwa, das dieses auch bald in der Wachwelt empfunden wird? Erfahren Sie im Folgenden alles zum Traumsymbol „traurig“:



Traumsymbol "traurig" - Die allgemeine Deutung

Wer in seinem Traum alles scheiße findet, sehr traurig, trübsinnig und bekümmert ist und dieses Gefühl möglicherweise sogar noch in die reale Welt beim Aufwachen mitnimmt, dem verheißt die allgemeine Traumdeutung, dass sich seine Sehnsüchte und Hoffnungen bald erfüllen werden. Der traurige Trauminhalt verkehrt sich also für den Träumenden in der Wachwelt ins Gegenteil und er darf seiner Zukunft freudig entgegensehen.

Ist der Schlafende in seinem Traum wegen eines bestimmten Ereignisses traurig und freudlos, muss er sich auf eine Enttäuschung vorbereiten. Denn im Wachleben wird sich eine günstige Gelegenheit beziehungsweise ein gewinnbringendes Vorhaben nicht nach seinen Wünschen entwickeln. Ähnlich verhält es sich, sieht man im Traum das traurige Mimenspiel eines Pantomimen oder einen Menschen mit niedergeschlagenem Gesicht: Um ein Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, bedarf es eines größeren Einsatzes mit vereinten Kräften.

Beobachtet der Träumende andere schwermütige und traurige Menschen in seinem Traum, wird es allgemein betrachtet bei einer seiner Unternehmungen zu einem unangenehmen Stillstand kommen. Diesen wird der Betroffene akzeptieren müssen, denn ihm stehen keine Mittel zur Verfügung, um diese Schwierigkeiten umgehen zu können. Derartige Traumsituationen spielen sich häufig im Krankenhaus oder Altersheim ab, wo Menschen krank oder einsam sind.

Fühlt ein Liebender im Traum eine große Traurigkeit  - vielleicht, weil der Partner tot ist -, steht ihm oftmals die Beendigung seiner Beziehung in der Wachwelt bevor. Sein Unterbewusstsein hat diese Tatsache bereits erkannt und sendet dem Schlafenden auf der Traumebene die entsprechende Botschaft.

Trägt der Träumende im Traum Trauer aufgrund eines Todesfalles und ist niedergeschlagen, wird dies auch wieder als ein Traum des Gegenteils angesehen. Er darf sich in der Wachwelt über freudige Zeiten mit Glück und Heiterkeit freuen, im Gegensatz zu den unfroh erlebten Ereignissen im Traum. Schreit er seinen Schmerz im Traum geradezu heraus, ist das Glück in der Realität umso größer.

Traumsymbol "traurig" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet wird das Traurig-Sein und Weinen im Traum als ein Symbol für eine emotionale Befreiung angesehen. Dem Träumenden scheint es im Wachleben nicht möglich zu sein, seine (pessimistischen) Gefühle offen zu zeigen. Deshalb verlagert er diese auf die Traumebene, um so seine Trauer verarbeiten zu können.

Das Traumsymbol "traurig" kann zudem auf ein Erlebnis hinweisen, welches der Träumende stark geprägt hat und welches als Auslöser der Trauer zu verstehen ist. Der unglückliche Schlafende erhält deshalb durch den Trauminhalt eine Aufforderung, sich mit diesem Erlebnis auseinandersetzen. Denn sollte er es unverarbeitet beiseiteschieben, kann es zu ernsthaften psychischen Problemen kommen.

Weiterhin sieht die psychologische Traumdeutung in der Traurigkeit als Traumsymbol einen Hinweis an den Träumer, dass er auf dieser Ebene um etwas Altes oder Verlorenes trauert. Dabei verweist der Traum meist auf einen Neubeginn im Leben hin, bei welchem manch Vertrautes zurückgelassen werden muss.

Wer aufgrund von Musik, wie beispielsweise von einem Harmonium, traurig ist oder auch seufzt, der sollte sich in der Wachwelt näher mit seinen Gefühlen beschäftigen. Denn hier scheint ein Ungleichgewicht vorzuliegen.

Traumsymbol "traurig" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "traurig" als eine Mahnung an den Träumer, noch einmal über einen bestehenden Kummer nachzudenken. Vielleicht blieb ihm bisher ein bestimmter Aspekt verschlossen, der ihn aber noch immer innerlich beschäftigt. Diesem sollte er nun nachforschen.

traurig
4.4 (87.69%) 13 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


traurig
4.4 (87.69%) 13 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload