Traumdeutung Grab

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Nach dem Tod werden die Menschen im Sarg oder in der Urne auf dem Friedhof beerdigt, manchmal auch in einer Katakombe. Das Grab markiert üblicherweise mit einem Grabstein oder einem Grab-Kreuz diejenige Stelle, an der ein Mensch begraben wurde. Zudem gibt es freie Felder auf Friedhöfen, auf denen die Asche mehrerer Menschen verstreut wird; bei einer Seebestattung werden die sterblichen Überreste an das Meer übergeben.

Hier können die Hinterbliebenen trauern und die Erinnerungen an den Verstorbenen pflegen. Viele Menschen stellen regelmäßig ein Grablicht auf und schmücken das Grab mit Blumen und Gestecken. Besonders häufig sieht man auf Friedhöfen ältere Menschen, die nach dem Tod des Partners diesem gedenken. Aber auch Eltern, die auf tragische Weise ein Kind verloren haben oder Angehörige von Unfallopfern stehen hier an den Gräbern der Toten.

Ob ein Hinterbliebender das Grab als Ort der Erinnerung braucht oder aber in Gedanken stets bei ihm ist und eher selten den Friedhof aufsucht, das bleibt jedem Menschen selbst überlassen. Formen der Trauer und Schmerzbewältigung gibt es schließlich viele.

Symbole, die mit dem Tod in Verbindung stehen, erscheinen in der Traumwelt recht häufig und können sehr unterschiedlich gedeutet werden. Lesen Sie im folgenden Text mehr zur Bedeutung des Traumsymbols „Grab“:



Traumsymbol "Grab" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Das offene Grab, was für ein Gruseltraum!

Ein offenes Grab symbolisiert im Traum häufig die Angst vor dem Ende des Lebens. Ist das Grab im Traum leer, kann das Traumbild Ernüchterung und Trauer im Leben des Träumers ankündigen. Auslöser können dabei reale Auseinandersetzungen sein. Auch der tatsächliche Tod eines Menschen kann auf diese Weise unterbewusst verarbeitet werden.

Liegt ein Freund in der geträumten Grube, sollte der Träumende in der Wirklichkeit verschwiegener sein. Sieht er sich selbst im Grab oder im Sarg liegen, stehen positive Ereignisse an. Vorsicht ist allerdings von Menschen geboten, die dem Betroffenen nun Böses wünschen.

Traumsymbol "Grab" - Die allgemeine Deutung

Wenn der Träumende im Schlaf ein Grab auf dem Friedhof aufsucht, kann es verschiedene Gründe geben. Manchmal ist der Träumende in der Wachwelt gerade in einer sehr schwierigen Situation. Als Folge dieser Lebenskonflikte wendet er sich den Verstorbenen zu, da ihm das Leben keine Antworten auf seine Fragen geben konnte. Es können auch ungelöste Probleme mit einem Verstorbenen sein, die den Träumenden im Schlaf zu einem bestimmten Grab führen.

Häufig hat es mit früheren Erlebnissen und Ereignissen zu tun, wenn der Träumende auf einem Friedhof zu einem Grab geht. Die Traumforschung interpretiert dies als Hinweis darauf, dass der Träumende noch immer sehr an der Vergangenheit hängt und sich mit ihr auseinandersetzt. Vielleicht will er diese Erinnerungen an die Vergangenheit aber auch endlich begraben und sucht daher ein Grab auf, um sich von diesen Schatten zu befreien.

Ähnliches bedeutet der geträumte Vorgang der Bestattung. Bewegt sich ein Leichenzug zum Grab, um einem Toten die letzte Ehre zu erweisen, darf sich gegebenenfalls auf einen Geldgewinn einstellen. Ein Erbe ist demnächst möglich - allerdings nur dann, wenn alle anderen im Traum erschienenen Symbole ebenfalls für diese Deutung sprechen.

Ein Todesfall kann sich ankündigen, wenn der Träumende Blumen zu einem Grab bringt, eine Grabinschrift liest oder ein offenes Grab sieht. Besteht die Grabinschrift im Schlaf aus Runen, sollte man weiterhin ein Geheimnis für sich behalten.

Außerdem lässt sich ein Gewölbe, gerade ein unterirdisches, im Traum ähnlich wie das Traumsymbol „Grab“ auslegen. Das Bauwerk symbolisiert meist einen Verlust, der jedoch vermieden werden kann, wenn man achtsam ist. Wer sich das erträumte Gewölbe genauer anschaut, der entdeckt vielleicht Hinweise auf sein Seelenleben und darin tief verborgene Inhalte.

Traumsymbol "Grab" - Die psychologische Deutung

Erscheint im Traum ein Grab, dann deutet die psychologische Traumdeutung dieses Traumbild als Zeichen für „stillgelegte“ Persönlichkeitsmerkmale des Träumenden. Es können sich aber auch die Gefühle des Träumenden zum Tod durch dieses Symbol äußern, wenn er sich in der Wachwelt gerade mit diesem Thema beschäftigt.

Meist sind jedoch schwere Konflikte im Leben des Träumenden der Anlass, wenn dieses Traumbild erscheint. Die Folgen dieser Schwierigkeiten sind dann meist eine intensive Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und manchmal auch mit den Verstorbenen.

Vor allem Frauen träumen recht häufig von einem Grab oder einem Friedhof. Die Traumforschung interpretiert diese Träume aber nicht als Ankündigung von Todesfällen, sondern vielmehr als Suche nach Ruhe im stressigen Alltag.

Das Grab in der Traumwelt kann auch auf die Trennung von einem nahestehenden Menschen hinweisen. Bei dieser Trennung handelt es sich aber nicht um den Tod.

Traumsymbol "Grab" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung werden das Grab und auch der Friedhof als Ort der spirituellen Wiedererneuerung interpretiert.

Grab
4.5 (89.33%) 30 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Grab
4.5 (89.33%) 30 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload