Traumdeutung Butterblume

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem Namen "Butterblume" werden im umgangssprachlichen Sprachgebrauch unterschiedliche Gewächse bezeichnet, deren Gemeinsamkeit die leuchtend gelbe Farbe der Blüte ist. So können sich dahinter sowohl der Gewöhnliche Löwenzahn als auch unterschiedliche Hahnenfußgewächse verbergen.

Meistens ist aber mit der Butterblume der in unseren Breiten wachsende Scharfe Hahnenfuß gemeint. Im Gegensatz zur Pusteblume ist diese gelbe Blume allerdings in all ihren Bestandteilen giftig. Zu finden sind diese Blumen ab dem späten Frühjahr bis in den Sommer hinein vor allem auf wilden Wiesen, aber auch im heimischen Rasen.



Traumsymbol "Butterblume" - Die allgemeine Deutung

Der Anblick einer Butterblume im Traum kann auf der allgemeinen Ebene der Traumdeutung auf eine Verbesserung der geschäftlichen Umstände verweisen. Der Träumende darf sich in der Wachwelt für seine Vorhaben über günstige Rahmenbedingungen freuen.

Schön wachsende Butterblumen können als Traumbild günstige Entwicklungen sowie die Verheißung eines guten Gesundheitszustandes mit sich bringen. Sind diese Blumen allerdings verdorrt oder verwelkt, so stehen einem möglicherweise Fehlschläge oder auch ein Missgeschick im Wachleben bevor.

Wer sich im Traum über die Butterblumen auf eine Wiese freut, der wird vermutlich bald eine Zeit des Glücks und Annehmlichkeiten erfahren. Reißt der Träumer allerdings Butterblumen aus, sollte er sich mit seinen Wutgefühlen beschäftigen. Denn diese scheinen ihn in der realen Welt stark zu belasten und eventuell gefährdet er dadurch auch seinen Erfolg.

Sieht der Schläfer in seinem Traum Butterblumen in seinem Garten wachsen, so kann dies laut der allgemeinen Traumdeutung auf das Gefühlsleben verweisen. Der Betroffene sehnt sich im Wachleben meist nach Geborgenheit und Liebe. Wild wachsende Butterblumen können dagegen häufig auf den Freiheitswunsch des Träumenden deuten.

Traumsymbol "Butterblume" - Die psychologische Deutung

Wird das Traumsymbol "Butterblume" psychologisch betrachtet, kann diese Pflanze im Schlaf als ein Hinweis auf eine gute gesundheitliche Verfassung sowie einen ausgeglichenen Seelenzustand erklärt werden. Der Träumer befindet sich in der Wachwelt mit sich und seinem Selbst im Einklang.

Die gelbe Blüte der Butterblume kann das Voranschreiten der eigenen Persönlichkeitsentwicklung veranschaulichen. Öffnet sich diese Blüte im Traum, so kann dies außerdem auf das baldige Erreichen einer neuen Phase im Leben hinweisen.

Ferner können gelbe Blumen als Traumbild laut der psychologischen Traumanalyse anzeigen, dass sich vermutlich bald etwas im Leben des Träumenden verändern wird. Ein Grund für diesen Wandel kann die Schaffenskraft und der Ideenreichtum des Betroffenen sein.

Traumsymbol "Butterblume" - Die spirituelle Deutung

Als Blume im Traum gesehen kann die Butterblume als Traumsymbol innerhalb der spirituellen Analyse dahingehend ausgelegt werden, dass dem Träumer seine Anteilnahme sowie die Zuneigung, welche er anderen Menschen entgegenbringt, veranschaulicht werden soll.

Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload