Traumdeutung Maniküre

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Eine Maniküre kann eine wahre Wohltat sein. Nicht nur, dass durch diese die eigenen Nägel und Hände gepflegt werden, eine Maniküre kann auch zur Entspannung des ganzen Körpers beitragen. Denn schließlich bietet diese Nagelpflege auch einmal eine kurze Auszeit von den Aufgaben des Alltags.

Als professionelle Dienstleistung werden Maniküren häufig in Kosmetikstudios angeboten. Bei einer solchen werden dann meist als erstes die Hände in warmem Seifenwasser gebadet. Danach werden dann die Fingernägel geschnitten und gefeilt. Falls vorhanden, werden auch abgestorbene Teile der Nagelhaut entfernt. Schließlich erfolgt das Polieren oder auch Lackieren der Fingernägel. Als Abschluss der Pflegebehandlung werden dann die Hände noch eingecremt.

Hinter dem Traum von einer Maniküre kann sich sicherlich der reale Wunsch des Träumers nach einer solchen Handpflege verbergen. Wenn dies allerdings nicht der Fall ist, was enthält das Traumsymbol dann für eine Nachricht an den Schlafenden?



Traumsymbol "Maniküre" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumanalyse interpretiert das Traumsymbol "Maniküre" als ein Zeichen für üble Nachrede. Man sollte sich vor intriganten Menschen im näheren Umfeld in Acht nehmen, denn diese erzählen heimlich Lügen über den Träumer. Es wäre deshalb angebracht, die Personen in seiner Umgebung genau zu beobachten, um diese falschen Freunde zu entlarven.

Sieht der Träumer im Schlaf, wie andere sich ihre Fingernägel maniküren lassen, sollte er sich von der Fassade eines anderen Menschen in der Wachwelt nicht täuschen lassen. Denn diese ist trügerisch und die wahren Absichten werden dahinter versteckt.

Träumt eine Frau davon, eine Handpflege an ihren Fingern machen zu lassen, wird sie vermutlich in der Wachwelt erfolgreich sein, was sie ihrem guten Aussehen zu verdanken hat. In einem Männertraum kann diese Traumsituation dagegen allgemein betrachtet die Bereitschaft anzeigen, anderen vorzuspielen, dass man Erfolg im Leben hat.

Wer in seinem Traum ein Maniküre-Set in einem Etui sieht, der sollte seine Meinung in einer bestimmten Angelegenheit besser für sich behalten. Sollte man dies nicht tun, wird man möglicherweise Nachteile erleiden. Hierbei kann auch der Inhalt des Etuis von Interesse sein und weitere Hinweise für die Auslegung des Traumes liefern. Sah man vielleicht eine kleine Schere, eine Pinzette, eine Nagelfeile oder auch eine Nagelzange?

Traumsymbol "Maniküre" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung kann die Maniküre als Traumbild Oberflächlichkeit symbolisieren. Wer dieses Traumsymbol im Schlaf sieht, der lässt sich häufig von der äußeren Fassade anderer zu leicht blenden. Oder aber man strebt selbst nach Scheinerfolgen und möchte etwas vorgeben, was man gar nicht ist.

Bekommt der Träumer im Schlaf bei einer Maniküre die Nägel geschnitten, sollte er sich vor den Wutgefühlen anderer Menschen im Wachleben hüten. Denn er könnte hier eventuell leicht zum Opfer werden. Erhält man im Traum im Zuge einer Maniküre eine Massage an den Fingern, kann dies die Sehnsucht des Träumers nach zwischenmenschlicher Nähe veranschaulichen.

Werden die Nägel im Traum im Anschluss an die Maniküre noch mit Nagellack versehen, soll dem Träumer häufig bewusst werden, dass er im Wachleben nach Schönheit und möglicherweise auch Perfektion strebt. Allerdings wird dieser Zustand meist nur von kurzer Dauer sein. In diesem Zusammenhang sollte auch die Farbe des Nagellacks näher betrachtet werden, denn hieraus lassen sich weitere Rückschlüsse ableiten.

Traumsymbol "Maniküre" - Die spirituelle Deutung

Spirituell betrachtet kann eine Maniküre an der Hand im Traum als eine Warnung verstanden werden, sich nicht von der Macht und der spirituellen Tatkraft anderer zu sehr einschüchtern zu lassen.

Maniküre
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Maniküre
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload