Traumdeutung Maikäfer

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wenn die dicken Maikäfer fliegen, dürfte wohl den meisten klar sein - "Der Mai ist gekommen!". Denn diese Käfer werden - wie der Name schon sagt - als typische Symbole für den Mai beziehungsweise den Frühling angesehen. Allerdings waren sie in den letzten Jahren kaum zu sehen, erst seit kurzer Zeit sind sie wieder häufiger anzutreffen.

Aufgrund ihrer doch recht stattlichen Größe sind die Maikäfer bei vielen Menschen nicht wirklich beliebt. Doch fürchten braucht man diese Insekten nicht, denn sie sind für den Menschen völlig harmlos. Lediglich wenn sie in Scharen auftreten, können sie für die jungen Blätter verschiedener Bäume gefährlich werden, da sie diese dann in großen Massen abfressen.

Doch was kann der Maikäfer für eine Botschaft mit sich bringen, wenn er durch unseren Traum brummt?



Traumsymbol "Maikäfer" - Die allgemeine Deutung

Maikäfer werden innerhalb der allgemeinen Traumanalyse in erster Linie als ein schlechtes Vorzeichen angesehen. Auf den Träumer können etliche Schwierigkeiten und Probleme zukommen. Diese sollte er mit Bedacht und Vorsicht angehen und sich nicht zu übereilten Handlungen hinreißen lassen.

Ein ganzer Schwarm Maikäfer im Traum bringt häufig Verluste im finanziellen Bereich mit sich. Der Anblick eines Maikäfers kann dagegen einen Begleiter für ein bestimmtes Vorhaben ankündigen, der sich als unangenehm und wenig kooperativ herausstellen wird.

Das Fangen eines Maikäfers kann als Traumbild aber oftmals positiv gesehen werden und kann angenehme Entwicklungen für die Wachwelt anzeigen. Sieht man im Schlaf einen Maikäfer auf dem Rücken liegen, kann dies auf eine gewisse Hilflosigkeit oder auch Überforderung hinweisen, welche der Betroffene im Wachleben empfindet.

Wer in seinem Traum das Geräusch beziehungsweise das Brummen eines Maikäfers hört, der wird allgemein betrachtet möglicherweise bald eine schlechte Nachricht erhalten. Eventuell treten auch Streitigkeiten in der Familie auf. Sieht man im Traum die Larve eines Maikäfers, sollte man sich mit seinen geplanten Vorhaben im Wachleben beschäftigen.

Traumsymbol "Maikäfer" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Maikäfer" als ein Sinnbild für unangenehme Angelegenheiten. Diesen wird sich der Schlafende auf der bewussten Ebene stellen müssen. Wird der Maikäfer im Traum allerdings gefangen, wird sich alles in der Wachwelt letztendlich gut entwickeln.

Ein fliegender Maikäfer kann als Traumbild auf den Wunsch des Träumenden hinweisen, sein Leben besser zu strukturieren und zu ordnen. Ist ein solcher Käfer im Traum allerdings tot, sollte man sich vor einer zu großen Selbstzufriedenheit in der Wachwelt hüten.

Wer in seinem Traum einen Maikäfer in der Wohnung sieht, der erhält meist eine Ermahnung, sich näher mit seinen Charakterzügen zu beschäftigen. Denn hier scheint es vielleicht die eine oder andere Eigenschaft zu geben, die man nicht akzeptieren kann. Tötet man im Schlaf einen Maikäfer mit einer Fliegenklatsche, stehen einem eventuell Misserfolge bevor.

Traumsymbol "Maikäfer" - Die spirituelle Deutung

Als Insekt im Traum gesehen kann der Maikäfer auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung darauf hinweisen, dass man sich in der Wachwelt von etwas oder jemanden bedroht fühlt. Man sollte deshalb vorsichtig sein.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload