Traumdeutung Marschmusik

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die einen lieben sie, die anderen finden sie furchtbar - die Marschmusik. Hier scheiden sich recht schnell die Geister und nicht selten kann es hierüber zu hitzigen Diskussionen kommen.

Dabei soll die Marschmusik in ihrem ursprünglichen Sinne lediglich das Gehen oder Marschieren im Gleichschritt erleichtern. Denn durch den geraden, zweiteiligen Takt kann die Bewegung der Füße sehr gut koordiniert werden. Deshalb wird die Marschmusik auch häufig als Militärmusik bezeichnet.

Doch warum träumen wir nun von Marschmusik? Sicherlich kann es hierfür ganz alltägliche Gründe geben. Man hat gerade diese Musik im Radio gehört oder spielt vielleicht selbst ein Blasinstrument und probt deshalb einen Marsch. Es ist ja nicht ungewöhnlich, dass wir in unseren Träumen die Erlebnisse des Tages verarbeiten. Was kann aber der Traum bedeuten, wenn dies nicht der Fall ist?



Traumsymbol "Marschmusik" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumanalyse deutet das Symbol "Marschmusik" als ein Zeichen für den Wunsch des Träumers nach einer inneren Ausgeglichenheit. Er möchte sein Chaos im Inneren ordnen und in eine einheitliche Struktur bringen.

Wer in seinem Traum nach einem solchen Musikstück marschiert, der wünscht sich meist ein öffentliches Amt zu bekleiden. Allerdings sollte eine solche Entscheidung sehr gut überlegt werden und man sollte sich alle damit einhergehenden Konsequenzen bewusst machen. Spielt im Traum eine Musikkapelle einen Marsch, so soll dem Träumenden bewusst werden, dass er von vielen Menschen in seinem Leben geachtet wird.

Das Beobachten einer Parade oder eines Umzuges, bei dem beispielsweise Soldaten nach Marsch-oder Militärmusik im Gleichschritt gehen, interpretiert die allgemeine Traumdeutung als die Ankündigung von Veränderungen im Wachleben. Ein Marschmusik-Fest oder auch -Konzert als Traumsymbol kann den Schlafenden dazu auffordern, sich mehr der Leichtigkeit hinzugeben sowie sich in fröhlicher Stimmung zu entspannen.

Hört man im Traum schöne Marschmusik im Radio oder von einer Schallplatte beziehungsweise CD, so darf man sich auf gesellige Stunden in einer fröhlichen Runde sowie über gute Nachrichten freuen. Gefällt einem diese Art von Musik allerdings nicht, stehen einem möglicherweise unangenehme Bekanntschaften bevor.

Traumsymbol "Marschmusik" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet kann das Traumsymbol "Marschmusik" einen Hinweis auf das Selbst des Träumers und seine Einstellung zum Leben liefern. Er sollte sich in der Wachwelt mit dieser Beziehung auseinandersetzen. Hierbei kann auch die Einstellung des Träumenden zu solcher Musik im Traum aufschlussreich sein.

Der Rhythmus der Marschmusik im Traum kann oftmals darauf hinweisen, dass sich der Schlafende im Wachleben von seinen täglichen Aufgaben unter Druck gesetzt fühlt. Empfindet man im Traum die Marschmusik als Lärm, leidet man häufig unter einer inneren Unausgeglichenheit. Wer in seinem Traum einen Marsch-Titel komponiert, der versucht in den meisten Fällen seine Gefühle in Einklang zu bringen.

Spielt der Träumer selbst im Schlaf laut mit einem Musikinstrument einen Marsch, so droht ihm laut der psychologischen Traumanalyse ein inneres Ungleichgewicht. Dirigiert man selbst im Traum ein Stück mit Marschmusik, soll einem die eigene Verantwortung anderen gegenüber aufgezeigt werden, welche auch zu Differenzen führen kann.

Traumsymbol "Marschmusik" - Die spirituelle Deutung

Die Marschmusik im Traum wird auf der spirituellen Ebene der Traumdeutung ähnlich dem Traumsymbol "Musik" ausgelegt und kann somit als ein Sinnbild für die Vereinigung mit einer göttlichen Macht verstanden werden.

Marschmusik
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Marschmusik
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz