Traumdeutung marschieren

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wenn man den Begriff des Marschierens hört, fällt einem zumeist als erstes die Redewendung "im Gleichschritt marschieren" ein und man denkt daher an eine Armee, eine Kaserne oder auch die Bundeswehr.

Jedoch lässt sich das Marschieren einfach als ein Gehen oder Fortbewegen von geordneten Gruppen oder auch Formationen im gleichmäßigen Rhythmus definieren. Die Gruppen können dabei unterschiedlichster Natur sein, zum Beispiel kann es sich dabei auch um Musizierende handeln.

Deshalb sollte auch bei der Auslegung des Traumbildes "marschieren" beachtet werden, wer nun im Traum marschiert. Auch der Anlass für eine solche Fortbewegung sollte näher betrachtet werden. Machte man vielleicht eine Wanderung oder war man Teil einer Prozession?



Traumsymbol "marschieren" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet bringt das Traumbild "marschieren" für den Träumer Erfolge im geschäftlichen Bereich mit sich. Eventuell wird man auch befördert werden. Dieser Aspekt kann allerdings nur herangezogen werden, wenn einem das Fortbewegen im Traum einfach fällt und man gut vorankommt.

Ist der Träumende allerdings von seinem Marsch im Schlaf erschöpft, so verspürt er auch in der Wachwelt eine gewisse Mattigkeit. Außerdem kann ein solcher Trauminhalt laut der allgemeinen Traumanalyse darauf hinweisen, dass sich der Schläfer nach vergeblichen Anstrengungen mutlos fühlen wird. Das Barfuß-Gehen als Traumbild kann auf einen guten Gesundheitszustand verweisen.

Sieht der Träumer eine Musikkapelle in seinem Traum bei einem Festumzug in Reih und Glied gehen und Marschmusik spielen, so erhält er einen Hinweis auf seine sozialen Kontakte, welche er auch weiterhin gut pflegen sollte. Im Gleichschritt gehende Soldaten oder auch Regimenter als Traumsymbol verweisen meist auf eine bedrückende Veränderung, welche den Schläfer eventuell stark belasten wird. Werden diese von einem Major beim Marschieren beaufsichtigt, kann dies auf Ärgernisse und Streitereien hinweisen.

Traumsymbol "marschieren" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung interpretiert das Traumbild "marschieren" dahingehend, dass dem Träumer der Fortgang seiner persönlichen Entwicklung vor Augen geführt werden soll. Ist der Träumende des Marschierens im Traum müde, so kann ihm aufgezeigt werden, dass er in seiner aktuellen Entwicklungsphase verweilen möchte.

Das Pilgern im Traum, beispielsweise bei einer Wallfahrt, veranschaulicht oftmals die Zielstrebigkeit des Schläfers, kann aber auch auf einen gut ausgeprägten Gemeinschaftssinn hinweisen. Das Paradieren von Militär-Angehörigen als Traumsymbol kündet von Ereignissen, die den Träumenden erfreuen und ihn glücklich machen werden.

Für die psychologische Auslegung des Traumsymbols kann es zudem von Interesse sein, wer im Traum marschiert. Diese Personen sollten ebenfalls näher betrachtet werden. Waren es Männer, Frauen oder Kinder? Oder sah man vielleicht verschiedene Gruppen beim Wandern?

Traumsymbol "marschieren" - Die spirituelle Deutung

Das Marschieren mit anderen Personen im Traum kann auf der spirituellen Ebene der Traumanalyse die Suche nach transzendenten Erkenntnissen veranschaulichen, welche der Träumer mit Gleichgesinnten gemeinsam durchführt.

Bewerte diesen Beitrag


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload