Traumdeutung Seiltänzer

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Als Seiltänzer werden Akrobaten bezeichnet, die ihre Künste auf einem straff gespannten Seil vorführen. Dabei können diese laufen, tanzen oder auch Kunststücke vorführen.

Zu finden sind Seiltänzer oftmals als Hochseilartisten im Zirkus. Dabei wird vor allem ein Hochseil in größeren Höhen von acht bis zehn Metern verwendet. Hochseilläufer verwenden im Normalfall eine sogenannte Balancierstange, um den Schwerpunkt zu verlagern und das Balancieren zu erleichtern.

Doch auch als "freie Truppe" treten solche Künstler auf Jahrmärkten oder Straßenfestivals auf. Allerdings ist hier die Höhe zum Seiltanzen niedriger wie im Zirkus und beträgt meist nur vier Meter. Aufgrund der geringeren Höhe können hierbei neben dem Laufen und Drehen weitere Tricks, wie Jonglieren oder auch Hand- und Kopfstand, aufgeführt werden.



Traumsymbol "Seiltänzer" - Die allgemeine Deutung

Der Anblick eines Seiltänzers wird auf der allgemeinen Ebene der Traumanalyse als eine Warnung verstanden. Der Träumende sollte sich nicht auf riskante Unternehmen einlassen. Sollte er dies doch tun, wird er sich nur selbst Schaden zufügen.

Wer in seinem Traum einen Seiltänzer abstürzen sieht, dem soll bewusst werden, dass ein gewagtes Vorhaben nicht erfolgreich sein wird. Man sollte sich auf einen Misserfolg in der Wachwelt vorbereiten. Tanzt der Träumer selbst über ein Seil in seinem Traum, so ist sein seelisches Gleichgewicht in der Realität durch andere Menschen in Gefahr. Er sollte deshalb sein Umfeld genau beobachten, um die Bedrohung herauszufinden.

Der eigene Absturz vom Seil im Traum symbolisiert laut der allgemeinen Traumdeutung einen schweren Konflikt im seelischen Bereich. Diesen sollte man nicht ignorieren oder verdrängen, sondern man sollte sich mit ihm beschäftigen, um ihn zu verarbeiten. Der Anblick eines für einen Seiltanz gespannten Seiles im Traum verweist auf die Bereitschaft des Träumers, sich auf riskante Wagnisse einzulassen.

Läuft der Träumer als Seiltänzer über ein gespanntes Stahlseil, wird er im Wachleben in einer bestimmten Angelegenheit, welche mit einem recht hohen Risiko verbunden ist, spekulieren, was zu einem unterwarteten Erfolg führen wird. Wer andere Personen im Traum seiltanzen sieht, der wird aus den Vorhaben anderer Gewinn ziehen können.

Traumsymbol "Seiltänzer" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Traumdeutung sieht in dem Traumsymbol "Seiltänzer" ein Sinnbild für das innere Gleichgewicht, welches allerdings durch Wagnisse in Gefahr geraten kann. Stürzt der Seiltänzer im Traum ab, wird man bald einen seelischen Schaden erleiden. Läuft er jedoch ohne Schwierigkeiten darüber, sollte man im Wachleben nicht zu übermütig sein und sich über seine Erfolge freuen.

Balanciert der Träumer selbst auf einem Seil im Schlaf über einen Abgrund oder eine Straße, soll ihm bewusst werden, dass er ein Vorhaben plant, das er nicht so einfach bewältigen wird. Das Abstürzen und Fallen vom Seil in dieser Traumsituation kann dann als Ermahnung verstanden werden, von solch einem Plan Abstand zu nehmen. Denn andernfalls wird man nur in fast unlösbare Auseinandersetzungen geraten.

Sieht man im Traum einen Seilakrobaten im Zirkus hoch über der Manege balancieren, so kann dies auf den analytischen Verstand des Schlafenden hinweisen, welchen er gut einzusetzen weiß. Macht im Traum ein Clown Quatsch, in dem er mit einem Schirm in der Hand über ein Seil tanzt, kann dies auf ein Unsicherheits-Gefühl verweisen. Der Schlafende ist sich nicht sicher, wie er eine bestimmte Situation in der Wachwelt handhaben soll oder wie diese für ihn ausgehen wird.

Traumsymbol "Seiltänzer" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild "Seiltänzer" kann laut der spirituellen Traumdeutung dahingehend ausgelegt werden, dass der Träumer mit Ausdauer jedes Hindernis auf seinem spirituellen Weg überwinden kann.

Seiltänzer
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Seiltänzer
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz