Traumdeutung nur mit Handtuch bekleidet

Nach der Dusche oder wenn wir gerade aus der Badewanne gestiegen sind, wickeln wir uns gern in ein weiches, großes Badetuch. Wenn wir allein in der Wohnung sind oder sehr nahestehende Menschen sie mit uns teilen, so „tragen“ wir das Handtuch auch einmal etwas länger, um einen Kaffee zu kochen oder die Nägel zu lackieren. Vielleicht wagen wir sogar den einen kurzen Schritt vor die Wohnungstür, um die Post aufzuheben. Aber sehen soll uns in diesem Aufzug möglichst niemand, schon gar keine Nachbarn oder fremden Menschen.

Doch im Traum geschieht es häufiger, dass wir nur mit Handtuch bekleidet durch die Traumlandschaft laufen oder einem ganz Fremden halbnackt die Tür öffnen. Was hat das zu bedeuten?

Traumsymbol „nur mit Handtuch bekleidet“ – Die allgemeine Deutung

Wenn der Träumende sich nur mit Handtuch bekleidet durch den Traum bewegt, empfindet er dies meistens als eine peinliche Situation und hat das Gefühl, dass alle Blicke auf ihn gerichtet sind. In der Traumdeutung weist ein solcher Traum jedoch darauf hin, dass der Träumende sich insgeheim wünscht, dass die anderen etwas von ihm sehen. Er möchte etwas von sich zeigen oder sich nicht länger verstecken. Da er dabei mit einem Handtuch bekleidet ist, deutet der Traum darauf hin, dass es sich eher um etwas Unangenehmes handelt. Trägt er ein sauberes Handtuch, so kann das Traumbild auf Krankheit verweisen, die der Träumende auf sich zukommen sieht und die er durchstehen muss. Handelt es sich dagegen um ein schmutziges Handtuch, steht dies für Sorgen im Haushalt, vielleicht auch finanzieller Natur – der Träumende hat nicht einmal mehr das letzte Hemd, sondern ist nur mit einem Handtuch bekleidet.

Das Traumsymbol „nur mit Handtuch bekleidet“ kann außerdem ein Hinweis dafür sein, dass der Träumende gern etwas loswerden würde. Es gibt in seinem Leben eine unangenehme Angelegenheit, über die vermutlich nicht offen gesprochen wird. Er möchte sie ein für alle Mal loswerden. Fällt das Handtuch im Traum herab, kann dies einerseits bedeuten, das der Träumende sich nun in all seiner Verletzlichkeit offen zeigt und alle Lüge und Verstellung von sich abstreift, oder, dass er sprichwörtlich das Handtuch wirft und sich von etwas distanziert – er gibt auf.

Ist das im Traum gesehene Tuch eigentlich zu klein, um die Geschlechtsteile und den Po ausreichend zu bedecken, wie zum Beispiel ein Geschirrtuch, dann empfindet der Träumende häufig ein Gefühl von Scham. Er nähert sich mit immer größer werdenen Schritten der „Offenbarung“ einer Wahrheit, die er bislang für sich behielt.

Traumsymbol „nur mit Handtuch bekleidet“ – Die psychologische Deutung

Wird das Traumsymbol „nur mit Handtuch bekleidet“ psychologisch gedeutet, so verweist es auf eine Blöße des Träumenden. Er gibt, freiwillig oder unfreiwillig, etwas von sich preis. Es kann sein, dass er Angst davor hat, bloßgestellt und lächerlich gemacht zu werden. Dies trifft insbesondere zu, wenn er sich nur mit einem seiner Frottetücher bekleidet in der Öffentlichkeit unter vielen Menschen bewegt. Fühlt er sich dagegen wohl, vielleicht innerhalb seiner eigenen vier Wände, so spricht dies dafür, dass er sich anderen gegenüber offen und verletzlich zeigt – möglicherweise verbirgt er allerdings einen kleinen Teil von sich, versteckt durch das Handtuch. In seltenen Fällen hat das Traumsymbol auch eine erotische Bedeutung.

Traumsymbol „nur mit Handtuch bekleidet“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung weist das Traumsymbol auf den unschuldigen Urzustand des Menschen, aber auch auf die Notwendigkeit sorgsamen und achtsamen Handelns hin.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz