Traumdeutung diagonal

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Allgemeinen wird mit dem Begriff der Diagonalen eine schräge Linie bezeichnet. Aber auch Dinge, welche schräg auf einer Linie angeordnet sind, können als diagonal aufgestellt oder positioniert betitelt werden.

In der Geometrie verbindet eine Diagonale geradlinig zwei Ecken eines Vielecks, welche nicht benachbart sind. Somit stellt die diagonale Linie die kürzeste Verbindung zwischen diesen beiden Punkten dar.

Doch nicht nur in der Realität, auch im Traum kann etwas diagonal angeordnet sein. Auf der Traumebene taucht die diagonale Richtung häufig im Zusammenhang mit Gebäuden oder auch Straßen auf. Aber auch Muster an Gegenständen können schräg erscheinen.



Traumsymbol "diagonal" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumanalyse interpretiert das Traumsymbol "diagonal" als ein Zeichen an den Träumer, dass er in bestimmten Situationen im Wachleben einen direkten Weg bevorzugt. Er möchte bei Problemen nicht lange abwarten, sondern möglichst schnell dafür eine Lösung finden.

Wird die Diagonale als schräg verlaufende Linie innerhalb der Mathematik im Traum sichtbar, so kann dies als eine Aufforderung zu rationalem Denken angesehen werden. Der Betroffene sollte möglicherweise momentan eher seinem Verstand als seiner Intuition vertrauen.

Werden im Traum Fliesen diagonal verlegt, wäre es ratsam, sich in der Wachwelt mit seinen seelischen Kräften auseinanderzusetzen. Der Anblick eines schief verlaufenden Musters im Traum verweist allgemein gesehen häufig auf eher außergewöhnliche Einfälle, welche dem Träumenden durch den Kopf gehen.

Sieht man im Traum ein Pflaster, das diagonal über den Mund eines anderen geklebt wurde, so empfindet der Schlafende meist Reue über etwas Gesagtes und wünscht sich eine Aussöhnung in der Wachwelt. Wer in seinem Traum diagonal gekreuzte Schwerter oder Messer sieht, der sollte sich seine Ausdauer in Bezug auf seinen moralischen Standpunkt im Leben bewusst machen.

Traumsymbol "diagonal" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung wird das Traumbild "diagonal" oft als eine Ermahnung an den Träumer verstanden, im Wachleben eine Verbindung zwischen etwas Entferntem herzustellen. Dabei kann es sich beispielsweise um scheinbar unvereinbare Charaktereigenschaften handeln oder auch um ein Übereinkommen unterschiedlicher Meinungen.

Quer verlaufende Wege oder Straßen im Traum verweisen meistens auf den Lebensweg des Träumers. Auch hier sollte er versuchen, Harmonie zwischen seinen Wünschen und äußeren Ansprüchen zu erreichen. Sind im Traum Häuser diagonal angeordnet, sollte man sich bewusst mit seinem Seelenleben beschäftigen.

Sieht man im Traum eine Flagge mit einem Totenkopf und diagonal gekreuzten Knochen darauf, sollte man im Wachleben vorsichtig sein. Denn eventuell droht einem eine Gefahr, die man bisher noch nicht erkannt hat. Das Zeichnen einer Diagonalen in einem Quadrat kann als Traumbild laut der psychologischen Traumdeutung auf den Wunsch des Träumers nach einem inneren Harmoniezustand verweisen, den er sich schnellstmöglich erfüllen möchte.

Traumsymbol "diagonal" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "diagonal" kann laut der spirituellen Traumdeutung den Träumer darauf aufmerksam machen, dass er sich an einem Scheidepunkt seiner spirituellen Entwicklung befindet.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload