Traumdeutung Käfer

Lesedauer: ca. 8 Minuten

Käfer sind aus menschlicher Sicht einerseits Nützlinge. Mist- und Aaskäfer sind die Putzkolonne in der Natur, andere Arten fressen Insekten und deren Larven, die an Nutzpflanzen Schaden anrichten können. Darum ist der Marienkäfer bei uns ebenso ein Glückssymbol wie es der Skarabäus im alten Ägypten war. Der Maikäfer wiederum ist ein Sinnbild für den Frühling.

Manche Käfer sind jedoch Schädlinge, werden als Ungeziefer angesehen und können großen Schaden an einer Ernte anrichten. In Franz Kafkas Erzählung "Die Verwandlung" wird aus den irrationalen Ängsten vor diesem Insekt eine bizarre Geschichte: Die Hauptperson erwacht eines Morgens als solch ein unheimliches Krabbeltier.

Träumt jemand von Käfern, wird er sich möglicherweise vor ihnen ekeln, manche Menschen haben auch Angst vor den selbst häufig ängstlichen Insekten, besonders wenn es sich zum Beispiel um den bis zu neun Zentimeter großen Hirschkäfer handelt, der im Traum gesehen wird. Ein Marienkäfer wird aber sicherlich andere Emotionen auslösen als ein gewöhnlicher Mistkäfer, ein einzelnes Exemplar beunruhigt den Träumenden vermutlich weniger als eine Flut von Krabbeltieren. Für die Traumdeutung ist daher jedes Detail des Traums von Bedeutung.

Was hat nun ein Traum vom Käfer zu bedeuten? Einige Träume kommen im Zusammenhang mit einem Käfer häufiger vor als andere. Erfahren Sie nun mehr zu den prominentesten Käfer-Träumen:



Traumsymbol "Käfer" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Wo der Traum-Käfer auftauchen kann

Käfer in der Wohnung - Wo kommen die im Traum bloß her?

Viele Träumende berichten darüber, einen Käfer durch die Wohnung krabbelnd im Schlaferlebnis gesehen zu haben. Diese Traumsituation versinnbildlicht Charaktereigenschaften des Träumenden, die ihn selbst an sich stören. Sie sind dem oder der Betroffenen regelrecht lästig. Fliegt ein Käfer oder auch ein Maikäfer im Traum durch die eigenen vier Wände, so entschwindet das Glück für einen Moment: Der Träumer wird merken, dass zur Zeit des Traumes einiges schief geht im Leben. Kopf hoch, es kommen wieder bessere Zeiten!

Huch, das ist ein Käfer im Bett! Die Trauminterpretation

Während das Bett eigentlich ein Ort der Erholung und Ruhe ist, bringt der Käfer als Traumbild Unruhe in diesen privaten, intimen Raum. Er schleppt sinnbildlich unangenehme Angelegenheiten mit sich und stört damit die Erholungsphasen des Träumers. Man sollte sich besser mit jenen lästigen Problemen auseinandersetzen, als sie zu verdrängen.

Auf meinem Körper krabbelt ein Käfer im Traum!

Ein Ekel-Traum: Käfer im Mund

Der Mund trägt in der Traumsymbolik Aspekte der Sexualität und der Kommunikation in sich. Taucht nun im Schlaf eine Situation auf, in der sich ein Käfer im Mund befindet, so hat der Träumer eventuell Dinge gesagt, die er nun bereut. Die harte, unüberlegte Kritik gegenüber einer anderen Person (zum Beispiel dem Partner) kommt auf diesem Weg zu Tage und rächt sich in Form eines schlechten Gewissens. Räumen Sie Streitigkeiten am besten aus dem Weg!

Pfui! Käfer krabbeln im Ohr herum - die Traumanalyse

War im Traum Ihr Ohr durch einen Käfer darin verstopft? Dann achten Sie darauf, dass Ihnen demnächst kein Unrecht geschieht. Grundsätzlich steht das Ohr als Traumsymbol dafür, den eigenen Gefühlen stärker "Gehör zu schenken" und auf diese zu achten. Haben Sie bei einem Menschen ein schlechtes Gefühl, dann kann sich dieses durch einen geträumten Käfer im Ohr äußern.

Käfer unter der Haut, was für ein Alptraum!

Es ist eine gruselige Vorstellung, einen Käfer unter der Haut sitzen zu haben. Wer davon träumt, der hat es in der Wachwelt möglicherweise mit "schädlichen" Menschen zu tun. Der Käfer zeigt als Traumbild in diesem Fall an, dass die eigene Hilfsbereitschaft vielleicht schamlos ausgenutzt wird. Passen Sie gut auf, wem Sie Ihr Vertrauen und Ihre Freundschaft schenken.

Wenn Käfer im Haar herumwuseln. Was bedeutet mein Traum?

Insekten im Haar zu haben wird von den meisten Menschen als widerlich empfunden. Man schüttelt sich, bis man die Plagegeister los ist. Krabbelt ein Käfer durch das Haar im Traum, ist die eigene Vitalität geschwächt. Eine belastende Lebenssituation oder Schwierigkeiten im Umgang mit anderen macht den Alltag gegenwärtig anstrengend. Halten Sie durch.

Arten und Eigenschaften von Käfern in Träumen

Der Scarabäus, Pillendreher oder Blatthornkäfer in der Traumwelt

Für den Scarabäus-Käfer gibt es mehrere Namen: er wird auch Blatthornkäfer oder Pillendreher genannt und gilt als altes Glückssymbol der Ägypter. Entsprechend positiv ist auch seine Bedeutung als Traumsymbol, denn der Träumer wird von seinem Umfeld als bescheiden und sympathisch wahrgenommen. Erst wenn er auf dem Träumenden herumkrabbelt, weist der Traum auf nervliche Probleme hin - Ruhe täte mal wieder gut.

Ein beeindruckendes Insekt: Der Hirschkäfer als Traumsymbol

Ähnlich wie der Blatthornkäfer ist auch der Hirschkäfer mit seinem beeindruckenden Geweih ein wahres Glückssymbol! Der harte Panzer des Insekts schützt ihn, und somit symbolisch auch den Schlafenden. Den Träumer zeichnen demnach Belastbarkeit und innere Stärke aus. Wer jetzt auf Widerstände im Leben stößt, der kann zeigen, wie robust er oder sie ist.

Toller Anblick: Ein Nashornkäfer im Traumgeschehen

Der Nashornkäfer aus der Familie der Blatthornkäfer trägt tatsächlich ein kleines Horn auf dem Kopf und erinnert damit an die Dickhäuter. Die Traumsymbolik des Nashorns kann somit auf den gleichnamige Käferart übertragen werden: Einerseits warnt das Auftauchen dieses Symbols vor einem zu hohen Maß an Rücksichtslosigkeit. Andererseits empfehlen sich Überlegungen, bevor man handelt. Der Nashornkäfer steht für große Impulsivität, die gezügelt werden sollte.

Ein schwarzer Käfer erscheint im Schlaf

Erkennt man in seinem Traumerlebnis einen schwarzen Käfer, deutet dieser auf bislang unentdeckte Persönlichkeitsmerkmale beim Träumer. Kreativität und Einfallsreichtum gehören zu diesen Merkmalen, die nun näher erkundet und gefördert werden sollten. Wer solch einen dunkel gefärbten Käfer im Traum erlebt, der sollte seine innersten Talente und Eigenschaften näher erforschen.

Deutet er auf eine Gefahr? Ein grüner Käfer in der Traumdeutung

Um den grünen Käfer zu deuten, bedarf es einer Überlegung: Wie genau sah der Grünton des Käferpanzers im Traum aus? Ein giftig grüner Farbton symbolisiert wertlose oder auch "böse" Eigenschaften des Träumers. Dazu zählen Neid und Eifersucht im übertriebenen Maße. Ein satter, gras-grüner Ton zeigt die seelische Ausgeglichenheit und den Optimismus des Schlafenden. Je heller der Grünton ausfällt, desto hoffnungsvoller und positiver ist die Lebenseinstellung desjenigen, der einem solchen Käfer träumt.

Käfer und Kakerlaken treten im Traum gemeinsam auf

Käfer und andere Insekten im Traum hinterlassen oftmals das Gefühl von Chaos und fehlender Kontrolle, vor allem dann, wenn sie in großer Schar auftreten. Sticht oder beißt im Traum ein kleines Insekt, so sind es die Kleinigkeiten des Alltags, die den Betroffenen stressen und ärgern. Ein großes Insekt, das vielleicht sogar Angst macht, deutet auf Probleme, die schwerwiegender Natur sind. Um diese anzupacken, muss der Träumer mehr Kraft aufwenden.

Speziell die Kakerlake, die mit einem Käfer in der Traumwelt erscheint, versinnbildlicht in der Regel schwer auszuräumende Hindernisse. Ähnlich wie das Ungeziefer wird man auch die Probleme nicht los. Stress ist die Folge, Sie sollten daher für Entspannung sorgen und die Schwierigkeiten zu gegebener Zeit anpacken.

Traumsymbol "Käfer" - Die allgemeine Deutung

Die harte Schale, also der Panzer des Käfers macht ihn zu einem Traumsymbol für Zähigkeit und Beharrlichkeit. Er verkörpert in der Traumdeutung die Persönlichkeitsmerkmale, die der Träumende bei sich selbst für lästig und auf negative Weise gewöhnlich hält. So werden Käfer im Traum häufig als Ankündigung von Freunden gedeutet, die man bald gerne wieder loswerden möchte.

Andererseits gelten Käfer vielerorts als Glückssymbol, sie im Traum zu finden, ist ein gutes Omen. Tötet der Träumende den Käfer, steht das Traumsymbol für kommende Misserfolge. Krabbeln die Insekten auf dem Körper herum, gilt dies in der Traumdeutung als Zeichen drohender Armut.

Das Traumsymbol "Käfer" kann Ausdruck bestimmter Dinge im Leben des Träumenden sein, die dieser übersieht. Er sollte sie im realen Leben eventuell etwas wichtiger nehmen. Dabei kann es sich auch um Kleinigkeiten handeln, die kraft- und zeitraubend sind. Dies kann sich auf unterschiedliche Lebensbereiche beziehen: Partnerschaft, Familie oder Beruf. Für die Traumdeutung sollte der Träumende seine konkrete Situation analysieren.

In der volkstümlichen Traumdeutung gilt das Sehen des Traumsymbols "Käfer" als Ratschlag, gegenüber anderen Menschen zurückhaltend und bescheiden aufzutreten, um deren Sympathie zu erlangen. Läuft der Käfer im Traum, treibt er den Träumenden ebenfalls zur Eile an, fliegt er, verflüchtigt sich auch das Glück.

Generell bedeutet das Auftauchen der krabbelnden Insekten im Traum Neid und Anfeindungen. In der Vernichtung des Traumsymbols drückt sich in der Traumdeutung die Fähigkeit aus, diese Probleme zu lösen. Eine Käfer-Plage kann zudem als Traumbild auf einen unangenehmen Besuch in der realen Welt hinweisen.

Traumsymbol "Käfer" - Die psychologische Deutung

Als Insekt verkörpert das Traumsymbol "Käfer" Schmutz, Verwahrlosung und moralische Anrüchigkeit. Die Tierchen werden leicht übersehen, vermehren sich und verbreiten Unrat. Dementsprechend stehen sie in der Traumdeutung für das, was zunächst unbemerkt auf der Seele des Träumenden herumkrabbelt und an ihr nagt. Das können Schwierigkeiten in einer Liebesbeziehung, im Job, aber auch im Familienalltag sein, die die Psyche auf Dauer in einen desolaten Zustand versetzen. Der Träumende sollte sich bewusst die Frage stellen, was ihn im Innersten quält.

Da Käfer ständig in Bewegung sind, krabbelnd oder fliegend, jagend oder Kot und Aas beseitigend, steht dieses Traumsymbol auch für die ständige Dynamik im Leben des Träumenden. So kann der Käfer in der Traumdeutung als Trostspender gesehen werden, weil es nach einer schlechten Phase wieder aufwärts gehen wird.

Ebenso steht der Käfer als Mahner vor allzu viel Selbstzufriedenheit, wenn die Lage gerade rosig ist, denn auch eine solche Situation währt nicht ewig. Für den Träumenden ist es wichtig herauszufinden, was ihn unbewusst gerade beschäftigt, um die auf seinen Traum zutreffende Bedeutung des Traumsymbols herauszufinden.

Johanniskäfer verkörpern als Traumsymbol die kleinen Dinge des Lebens, an denen sich der Träumer zu erfreuen weiß.

Traumsymbol "Käfer" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "Käfer" verkörpert in der Traumdeutung Wehrhaftigkeit und Schutz. Auf der spirituellen Ebene ist er im Traum ein Sinnbild für die Auferstehung und ewiges Leben, aber auch für die Abwehr des Bösen. Dem Träumenden stellt sich die Frage, welche Dinge oder Personen für ihn schutzbedürftig und schützenswert sind.

Käfer
4.4 (88%) 20 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Käfer
4.4 (88%) 20 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload