Traumdeutung Palisaden

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Als Palisaden werden Pfähle bezeichnet, welche in etwa drei bis vier Meter lang und teilweise oben zugespitzt sind. Sie werden als Hindernismittel eingesetzt, in dem sie rund einen Meter tief in den Boden eingegraben und sowohl in der Erde als auch oberhalb mit Latten verbunden werden.

Durch Palisaden sollten ursprünglich ungewollte Annäherungen verhindert werden beziehungsweise sie sollten vor unerwünschten Einblicken schützen. Im Laufe der Zeit wurden die Palisaden als Deckung vor feindlichem Beschuss und zur Vereinfachung der eigenen Abwehr eingesetzt, da durch die freigelassenen Schießscharten das Zurückschießen erleichtert wurde.

Heutzutage werden Palisaden vor allem im Landschaftsbau verwendet. Diese können sowohl aus Holz als auch aus Stein bestehen. Die Aufgabe der Palisade ist es in diesem Fall, Böschungen oder kleinere Hänge abzufangen. Auch zur Einfassung von Beeten und Wegen können sie eingesetzt werden.



Traumsymbol "Palisaden" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet kann das Traumbild "Palisaden" Zeiten mit viel Unruhe und Hektik mit sich bringen. Auch Schwierigkeiten und Widerstände werden im Leben des Träumers auftreten. Diese wird er nur mit größtmöglicher Vorsicht überwinden können.

Zudem kann ein solcher Trauminhalt darauf hinweisen, dass man in der Wachwelt für das Wohlwollen eines Fremden seine wohlüberlegten Vorhaben abändern wird. Dadurch wird man allerdings sich selbst Schaden zufügen. In einem Frauentraum können Palisaden im Traum den Wunsch nach Schutz und Sicherheit symbolisieren.

Verbergen sich im Schlaf Angehörige des Militärs hinter Palisaden, so soll einem laut der allgemeinen Traumdeutung die eigene Feigheit und Mutlosigkeit aufgezeigt werden, welche man im Wachleben empfindet. Wer in seinem Traum eine Palisade baut, der möchte seine Pläne und Vorhaben in der Realität gegen Widerstände absichern.

Steckt der Träumende im Schlaf Holz-Pfähle für eine Palisade in den Boden, möchte er in der Wachwelt seinen persönlichen Bereich gegenüber anderen Menschen abgrenzen. Ihm ist seine Privatsphäre wichtig und er möchte ein unerwünschtes Eindringen durch andere verhindern. Bei dieser Traumsituation sollte zudem beachtet werden, ob der Boden weich oder hart war.

Traumsymbol "Palisaden" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung verweist das Traumbild der Palisaden in erster Linie auf ein Hindernis, welches auf dem Lebensweg auftauchen wird. Außerdem kann ein solcher Traum als eine Warnung vor einem Unglück oder auch Missgeschick verstanden werden.

Wird im Traum die Palisade als Zaun im Schlaf errichtet, so kann dies auf eine gefühlsmäßige Abgrenzung hinweisen. Eventuell hat der Schläfer Schwierigkeiten, sich in seiner Beziehung emotional völlig fallen zu lassen. Gleichzeitig kann diese Traumsituation aber auch anzeigen, dass man durch etwas oder jemanden in seiner persönlichen Weiterentwicklung eingeschränkt wird.

Sieht der Träumer Palisaden im Garten, so sollte er sich in der Wachwelt mehr seinen Mitmenschen zuwenden. Palisaden als Teil der Befestigung einer Burg oder einer Festung im Schlaf deuten laut der psychologischen Traumdeutung auf das Schutzbedürfnis des Träumenden. Träumt man in diesem Zusammenhang von einem Angriff auf diese Palisaden, soll einem die Angst vor äußeren Einflüssen bewusst werden.

Traumsymbol "Palisaden" - Die spirituelle Deutung

Die transzendente Traumanalyse interpretiert das Symbol "Palisaden" als ein Sinnbild für Grenzen im spirituellen Bereich, auf die der Träumer entweder stoßen oder die er selbst errichten wird.

Palisaden
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Palisaden
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload