Traumdeutung Medaille

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Medaillen sind sogenannte Schau- oder Gedenkprägungen. Denn sie werden zu besonderen Gelegenheiten hergestellt beziehungsweise geprägt und in erster Linie als Ehrenauszeichnung vergeben.

Eingesetzt werden Medaillen vor allem als Ehrung für hervorragende Leistungen im sportlichen, wissenschaftlichen, beruflichen oder auch kulturellen Bereich. Sie erscheinen aber auch als Gedenkmünzen ohne Nennwert, zum Beispiel bei einem Jubiläum oder zu Ehren einer Persönlichkeit.

Besonders im Bereich des Sports werden die drei besten Sportler beziehungsweise Mannschaften durch Medaillen, nämlich aus Gold, Silber und Bronze, geehrt. Manchmal werden Medaillen auch zusätzlich zu einem Pokal übergeben.



Traumsymbol "Medaille" - Die allgemeine Deutung

Die allgemeine Traumanalyse interpretiert das Symbol "Medaille" als ein Zeichen der Treue. Außerdem kann sich in einem solchen Trauminhalt zeigen, dass der Träumer im Beruf sowie in geschäftlichen Angelegenheiten erfolgreich sein wird.

Wer in seinem Traum ein Ehrenzeichen oder Ehrenabzeichen erhält, dem wird aufgezeigt, dass er in der Wachwelt etwas Großes geleistet hat und dafür nun tatsächlich eine Auszeichnung erhalten wird. Ein Abzeichen aus Edelmetall, wie Gold oder Silber, als Traumbild kann auf das Streben des Träumers nach Macht und Anerkennung hinweisen.

Wird im Traum eine Plakette gesehen, so kann dies den Wunsch des Träumenden nach Schutz oder auch Geborgenheit symbolisieren. Wird die Medaille im Traum an einer Schärpe getragen, so sehnt sich der Schlafende nach der Anerkennung seiner Leistungen durch andere.

Für die allgemeine Auslegung des Traumsymbols "Medaille" sollte zudem näher betrachtet werden, was auf dieser abgebildet ist. Ist darauf zum Beispiel Eichenlaub sichtbar, so soll dem Träumer die Disziplin bewusst werden, welche er für einen möglichen Aufstieg benötigen wird. Auch ein Siegerkranz oder ein Tier wären hier denkbar.

Traumsymbol "Medaille" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet zeigt sich im Traumbild einer Medaille das Bedürfnis des Träumenden nach Lob und Zugehörigkeit. Er fühlt sich in der Wachwelt möglicherweise übergangen oder auch unterschätzt. Deshalb wünscht er sich eine Veränderung dieses Zustandes.

Die Verleihung einer Sporttrophäe im Traum kann auf Gewinne verweisen, welche man durch günstige Entwicklungen erreichen kann. Bei dieser Traumsituation sollte auch beachtet werden, ob der Träumer selbst einen solchen Preis verleiht oder ob es sich dabei um eine andere Person handelt.

Erhält der Schlafende als Belohnung im Traum eine Medaille oder einen Orden überreicht, so ist er sich laut der psychologischen Traumdeutung seiner Fähigkeiten und Talente im Wachleben bewusst geworden. Eine Gedenkmedaille an einer Kette oder einem Band als Traumsymbol weist meistens auf den Wunsch hin, zu einer bestimmten Gruppe zu gehören.

Eine militärische Ehrung mit einer Medaille im Schlaf kann als Ermahnung verstanden werden, sein Selbstwertgefühl zu stärken und sich selbst mehr anzunehmen. Sieht man im Traum Medaillen als Dekoration, vielleicht an Wänden oder Ähnlichem, sollte man sich vor zu viel Eitelkeit und Geltungssucht im Wachleben hüten.

Traumsymbol "Medaille" - Die spirituelle Deutung

Durch das Traumsymbol "Medaille" soll dem Träumer laut der spirituellen Traumdeutung aufgezeigt werden, dass er in Harmonie mit seinen Instinkten und seiner Intuition lebt. Durch diesen Harmoniezustand wird eine Weiterentwicklung in transzendenten Belangen möglich sein.

Medaille
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Medaille
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz