Traumdeutung Meerkatze

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Meerkatzen sind mittelgroße Primaten, die vorwiegend auf Bäumen wohnen. Beheimatet ist diese Primatengattung in Afrika südlich der Sahara. Die Meerkatzen leben in Gruppen zusammen und ihre Nahrung besteht vor allem aus Früchten. Doch auch Blätter, Blüten, Samen und Insekten finden sich auf ihrem Speiseplan.

Die Meerkatzen haben einen schlanken Körperbau und einen runden Kopf. Zudem besitzen sie lange hintere Gliedmaßen und einen langen Schwanz. Die Farbe ihres Fells reicht von gelbgrün über bläulich-grau bis zu rotbraun und schwarz. Die meisten Arten haben Fellzeichnungen im Gesicht, wie zum Beispiel einen Backenbart oder einen Nasenfleck.



Traumsymbol "Meerkatze" - Die allgemeine Deutung

Das Traumbild "Meerkatze" enthält laut der allgemeinen Traumanalyse eine Warnung vor Lügen und Betrügereien. Der Träumende sollte sich im Wachleben vor den bösen Absichten anderer Menschen in seiner Umgebung in Acht nehmen und vorsichtig sein.

Sieht man im Traum eine oder mehrere Meerkatzen klettern oder sich von Ast zu Ast schwingen, so stehen einem Dummheiten bevor, welche man selbst begehen oder miterleben wird. Sitzt im Traum eine Meerkatze auf einem Baum, wird man in naher Zukunft Erfolg bei verschiedenen Angelegenheiten haben.

Verfolgt der Schlafende in seinem Traum eine Meerkatze, wird er sich im Wachleben auf Streitereien und Ärger einstellen müssen. Wird er selbst von einem Rudel Meerkatzen im Schlaf verfolgt, so erhält er oftmals einen Hinweis auf seine Angst zu versagen oder auf schlechte Gewohnheiten. Wird man im Traum von einer Meerkatze gebissen, sollte man auf sein Verhalten in der Wachwelt achten, um sich nicht der Lächerlichkeit auszusetzen.

Für die allgemeine Auslegung des Traumsymbols "Meerkatze" kann zudem die Farbe des Fells von Bedeutung sein. Denn daraus lassen sich meist weitere Hinweise auf die Botschaft des Traumes gewinnen. Es bietet sich deshalb an, in diesem Fall das Symbol "Farben" beziehungsweise einzelne Farben, wie beispielsweise gelb, grau, braun oder auch schwarz, zu Rate zu ziehen.

Traumsymbol "Meerkatze" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet kann das Traumsymbol "Meerkatze" ähnlich wie das Traumbild "Affe" ausgelegt werden. In diesem Zusammenhang kann der Traum als eine Aufforderung zu einer geistigen Weiterentwicklung sowie Reifung verstanden werden.

Als Sexualsymbol gesehen kann die Meerkatze im Schlaf aber auch darauf hinweisen, dass es einer sexuellen Beziehung, in den meisten Fällen der eigenen Partnerschaft, an sexueller Tiefe fehlt. Der Träumer hat möglicherweise Angst, seine Bedürfnisse in diesem Bereich zu äußern. Er sollte deshalb an sich arbeiten und seine Sehnsüchte mit seinem Partner teilen.

Wer in seinem Traum Meerkatzen in einem Käfig oder einem Zoogehege sieht, dem soll bewusst werden, dass er sich in der Wachwelt selbst im Weg steht und dadurch auch sein geistiges Vorankommen behindert. Sieht der Träumer Meerkatzen in ihrer natürlichen Umgebung in Afrika, so sollte er sich mit möglicherweise verdrängten Charakterzügen beschäftigen.

Beobachtet der Träumer Meerkatzen beim Essen von Früchten oder auch Samen und Blättern im Traum, dann wäre es für ihn ratsam, sich mit der Befriedigung seiner Bedürfnisse und Wünsche auseinanderzusetzen. Er sollte sich im Wachleben nicht scheuen, diese zu äußern beziehungsweise sich diese zu erfüllen.

Traumsymbol "Meerkatze" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Symbol "Meerkatze" als einen Ausdruck für die triebgesteuerten Anteile seiner Persönlichkeit. Diese gilt es allerdings für eine transzendente Weiterentwicklung zu akzeptieren

Meerkatze
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Meerkatze
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz